17.05.06 15:33 Uhr
 337
 

Anschlagsgefahr bei WM-Spielen?

Laut Magazin "Stern" sieht das BKA mehrere WM-Partien von Anschlägen bedroht.

Insbesondere seien Eröffnungspiel und Finale, sowie Spiele von USA, England, Spanien, Polen und Australien von Anschlägen durch islamistische Extremisten bedroht.

Durch den Bundeswehreinsatz in Afghanistan besteht auch für die deutsche Nationalmannschaft ein Risiko durch Terroranschläge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Big-Yee
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, WM, Anschlag
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger
Fußball: Wolfsburger Frauenteam darf wegen Relegation der Männer nicht feiern
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2006 16:47 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spiele von Israel sind nicht bedroht? Ich glaube, dass dies das Hauptziel von islamistischen Terroristen wäre. Spanien ist wohl kaum noch in Gefahr, sie haben sich nämlich schon aus dem Irak zurückgezogen, Italien-Spiele sind in Gefahr, die sind nämlich immer noch im Irak und Deutschland ist vielleicht nun mehr in Gefahr, weil Gerhard Schröder, der einen sehr guten Ruf in der arabischen Welt hat, nicht mehr an der Macht ist, sondern ein Zäpfchen von Bush. Aber wer ist schon das BKA?

Gruß
Kommentar ansehen
17.05.2006 16:58 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bundespropaganda: Will ja nicht Klugscheissen, aber die Israelis schauen sich zusammen mit den Österreichern die Spiele von zuhause aus an ;)

Soll heissen: Die sind ned dabei!
Kommentar ansehen
17.05.2006 17:27 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es die Anschläge bevor oder nachdem: Saudi-Arabien, Iran und Tunesien ausgeschieden sind ?


Wie man auch fragen könnte, gibt es den Irankrieg bevor oder nachdem die USA und der Iran ausgeschieden sind ?
Kommentar ansehen
17.05.2006 17:47 Uhr von simonl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn wir schon dabei sind könnte man gleich darüber spekulieren ob nicht auch deutsche fußball-hooligan-terroristen anschläge verüben sobald deutschland raus ist.. ist ja immerhin "deren" weltmeisterschaft.

hat ungefähr die selbe relevanz. denkt mal drüber nach.
Kommentar ansehen
17.05.2006 20:56 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Olympiade 1972 in München hat es eine Tragödie gegeben,die man als Warnung dessen was geschehen kann ansehen sollte.Großsportveranstaltungen sind die ideale Bühne für den Terror.
Also ist jede Vorsichtsmaßnahme doch zu verstehen,alleine schon der Gedanke das Deutschland erneut deswegen die Zeitungen der Welt füllen würde....
Kommentar ansehen
17.05.2006 23:27 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffen wir, dass es kein zweites Olympia 72 gibt.... Das war ja eine echte Katastrophe!!!!
Kommentar ansehen
18.05.2006 05:28 Uhr von daMaischdr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach geht die einzige terrorististische Gefahr von Leuten wie Schäuble, Beckstein, Plüger und ihren amerikanischen Kollegen aus. Man sollte nicht vergessen, die USA wollen mit aller Macht einen Krieg gegen den Iran, können ihn aber aufgrund fehlender Truppen nicht alleine durchführen. Also muss man irgendwie andere Länder dazu bringen, ihre Soldaten einzusetzen und was böte sich da besser an, als ein Terroranschlag bei einem internationalen Großereignis, was noch dazu live überall hin übertragen wird? Das würde einen noch größeren "Eindruck" auf die Menschen ausüben als der 11. September, da die Zuschauer diesmal wirklich live dabei währen. Die Chance dafür sehe ich als relativ groß an, leider.

Man kann nur hoffen, dass kein atomarer Sprengsatz (schmutzige Bombe, eine echte Atombombe glaub ich natürlich nicht) eingesetzt wird, wo momentan diese ganze Atomgeschichte so hochgekocht wird.
Kommentar ansehen
18.05.2006 06:36 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@daMaischdr: sehe das ähnlich..

passend ist dazu die weißbuch news, zum thema inneneinsatz der bundeswehr..

sollte ein anschlag kommen, waren dies keine terroristen, sondern wie so oft die neoliberalen..
verzeiht mir die verallgemeinerung, aber neoliberalismus ist schlimmer als irgendeine al quaida oder sonst irgendwas in dieser art..
(vorsicht, eventuell sarkastisch gemeint)

ne schmutzige bombe währe durch aus ziemlich krass..
und ich wette, falls es einen anschlag gibt, wird genauso schnell bekannt gegeben, wer die angeblichen täter waren..

aber es ist schwachsinn sich jetzt schon darüber den kopf zu zerbrechen.. wenn einer kommt, wäre es eh nicht zu verhindern gewesen

naja, freu mich auf die wm...auch wenn die fifa vieles kaputt macht...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?