17.05.06 13:51 Uhr
 4.538
 

Britisches Verteidigungsministerium bekennt Farbe: Ufo-Akten als Download im Netz

Die bisher geheim gehaltenen Ufo-Akten des britischen Verteidigungsministeriums sind nunmehr für alle Interessenten frei zugänglich. Dazu war es aufgrund des britischen Informationsfreiheitsgesetzes gekommen.

Die Dokumente liegen seit Montag im PDF-Format auf dem Server des Ministeriums zum Download bereit und umfassen eine Zeitspanne von 30 Jahren.

Spektakuläres haben Ufo-Interessierte aber nicht zu erwarten, denn alle Sichtungen sind wohl auf erklärbare Phänomene zurückzuführen.


WebReporter: rudi2
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Netz, Download, Farbe, Verteidigung, Verteidigungsminister, Akte, Verteidigungsministerium
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2006 13:21 Uhr von rudi2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und doch werden nun Ufo-Gläubige diesen Dokumenten den ultimativen Beweis für die Existenz außerirdischen Lebens entreißen....
Kommentar ansehen
17.05.2006 14:15 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rudi2: glaubst du wir sind die einzigen hier? ich jedenfalls nicht ;)
Kommentar ansehen
17.05.2006 14:20 Uhr von dirkka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon im Februar 2005: mussten die Akten freigegeben werden.

Siehe auch hier : http://shortnews.stern.de/...
Kommentar ansehen
17.05.2006 14:30 Uhr von Helmut der erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Blazebalg: Wie ist Deine Frage genau gemeint? Wenn ich Dich richtig verstehe, dann gehst du von einem Zusammenhang aus, zwischen UFO-Sichtungen und Leben auf anderen Planeten. Ich denke es kann durchaus Leben auf fremden Welten geben, ohne das die jemals zur Erde fliegen.
Allerdings die Mühe die Akten zu veröffentlichen, könnten die sich sparen. Wer an Besucher aus anderen Welten glaubt, glaubt nicht, dass die Regierungen zu dem Thema immer die Wahrheit sagen.
Kommentar ansehen
17.05.2006 21:09 Uhr von DeLaCroix79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Hat sich einer von euch das mal runtergeladen? Viele Stellen sind immernoch gestrichen so das man nie im Leben irgend eine neue Erkenntniss daraus ziehen könnte. Und das nur mit der dürftigen Erklärung "irrelevant"! Wer weiß was die noch verheimlichen!
Kommentar ansehen
17.05.2006 21:12 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wann werden die RICHTIGEN Akten freigegeben?
Kommentar ansehen
17.05.2006 23:27 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob man jetzt an sowas glaubt oder nicht: eins müsste doch jedem klar sein ,wenn die beweise finden würden das außerirdische auf der erde sind oder waren die würden es nie zugeben .
Kommentar ansehen
17.05.2006 23:30 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha: mussten die den medien was herausgeben und haben irgendeinen mist veröffentlicht. kein gesetz bringt die regierung dazu, dinge die sie geheim halten will allen preis zu geben. utopie dass man sowas glaubt
Kommentar ansehen
18.05.2006 04:56 Uhr von kollektorfuzzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fakes: Die wirklichen Aufnahmen werden nicht veröffentlicht.
Die liegen in Area 51. Das ist so sicher , wie die Amis nie auf dem Mond waren.
Wusstet Ihr das im Hangar Area 51 der Sand rot gefärbt wird ?
Ist schon für die Filmaufnahmen zur ersten Marslandung .
Kommentar ansehen
18.05.2006 08:48 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: es zig Millionen Planeten gibt ist die Wahrscheinlichkeit meiner Meinung nach recht hoch das es noch anderes Leben gibt, welcher Art auch immer. Das sagt mir meine Logik ... ich würde sogar sagen das die Wahrscheinlichkeit dann recht hoch ist das diese weiter entwickelt sind. Ich glaube nicht, wenn wir nicht die einzigen sind, dass wir die am weitesten fortgeschrittenste Art sind. Aber ... ob die dann wohl an der Erde vorbeifliegen? bzw. wenn die weiter entwickelt sind und hier auftauchen könnte das zu einem Problem werden...
Kommentar ansehen
18.05.2006 08:58 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: In deiner Wahrscheinlichkeitstheorie, be-
rücksichtigst du nicht die Zeit.

Die Wahrscheinlichkeit, das zur selben Zeit, wie
jetzt ein Gleichentwickeltes oder Höherentwickeltes
Lebewesen irgendwo existiert ist sehr sehr gering.
Möglich, aber sehr gering!
Kommentar ansehen
18.05.2006 10:19 Uhr von leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicher gibt es Aliens Ich glaub es wurde jetzt ein zehntel des Nördlichen Himmels kartografiert und alleine dort sind schon 600.000 Galaxien bis zu einer Entfernung von 5,6 Millarden LJ gefunden worden.
Also Galaxien gibt es genug und sicher auch Leben.
Bloß wie kommen die hier her, erstmal muss uns einer finden, dann hier her kommen. Ohne die Nötige Technik nicht möglich.
Es gibt siher 1000der verschiederer Rassen da draussen, aber nicht in der unmittelbaren nähe.
Kommentar ansehen
18.05.2006 11:20 Uhr von lospirit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leeson: Vielleicht wäre teleportieren eine Möglichkeit. Braucht man keine Technik, Nur eine paar Mutanten wie Gucky, Ras Tschubai, und etwas Konzentration .......

:)
Kommentar ansehen
18.05.2006 17:03 Uhr von Jackhammer_Joe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da werden sich die frickler aber freuen!
Kommentar ansehen
19.05.2006 12:58 Uhr von miramanee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War doch klar: Was wollen die Aliens auch bei den Engländern?! Es ist bereits in der Szene hinreichend bekannt, dass 95% aller weltweiten Fälle rational erklärt und verifiziert werden können. Das Geheimnis sind die verbleibenden 5%. Es gibt global bis heute bereits mehr als 100.000 Sichtungen (nicht nur UFOs), die mehrere Menschen gleichzeitig sahen. Der Witz ist ja, dass die mysteriösen davon nicht in der von Profilneurotikern wimmelnden westlichen Welt auftraten, sondern in Ländern wie (Süd-) Afrika zu suchen sind.

Im Endeffekt spielt es gar keine Rolle ob Aliens da waren oder sind. Im Rahmen logischer Überlegungen gibt es keinen einzigen Grund warum sie uns in was auch immer involvieren sollten. Wir Menschen kümmern uns im großen Maße nicht einmal um unseres gleichen, sodass es absurd ist anzunehmen ein paar Aliens kommen hier nur deswegen von der anderen Seite des Triangolo angesaust, weil sie aus lauter Mitleid schnellstmöglich die Sorgen und Nöte eines jeden Einzelnen zu beseitigen versuchen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?