17.05.06 12:28 Uhr
 158
 

Einsatz der Bundeswehr im Kongo beschlossen

Das Bundeskabinett hat heute das Mandat für den geplanten Einsatz von Bundeswehr-Soldaten im Raum Kinshasa beschlossen, über das der Bundestag schon Freitag beraten soll.

Die 500 Mann starke Truppe unterstützt die EU-Mission, die die am 30. Juli geplanten Wahlen im Kongo sichern soll. Die Einsatzdauer beträgt vier Monate, die Kosten über 50 Millionen Euro.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Einsatz, Bundeswehr, Kongo
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2006 18:35 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Afrika-Korps wurde eigentlich 1943 zu Grabe getragen und die deutsche Regierung hätte gut daran getan, dies - überspitzt formuliert - es nicht wieder auszubuddeln.

Die deutsche Armee ist in keinster Weise auf einen Einsatz in Afrika vorbereitet. Aber Deutschland lässt sich ja zu vielem breitschlagen.... Kann nur hoffen das dies nicht in einer Katastrophe endet.

Viel Glück den Soldaten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?