17.05.06 12:12 Uhr
 1.011
 

Wegen Überfalls auf Italiener in Berlin: Presse Italiens zeigt sich schockiert

Während die Polizei den Angriff noch nicht aufklären konnte, wird in den Medien Italiens schon von einer rassistischen Tat gesprochen.

So schreibt bsw. die "La Repubblica", eine Tat wie diese könne passieren und die Wahrscheinlichkeit, in Ostdeutschland Opfer zu werden, sei höher.

Die "Corriere della Sera" sprach auch von einem fremdenfeindlichen Überfall auf einen Tunesier in Eisenach und dem Angriff in Potsdam zu Ostern. "Il Giornale" zeigt sich besorgt, dass Neonazis die WM stören könnten.


WebReporter: ogma
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Berlin, Italien, Presse, Überfall, Italiener
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben
Samantha Fox beschuldigt verstorbenen David Cassady des sexuellen Übergriffs
17-jähriger Bollywood-Star in Flugzeug von Passagier hinter ihr sexuell bedrängt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2006 10:55 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Egal wie die Geschichte ausgeht. Deutschlands Ruf hat wieder Risse bekommen. Ich will auf Deutschland stolz sein können, aber wegen solcher Menschen schäme ich mich manchmal.
Kommentar ansehen
17.05.2006 13:33 Uhr von Mrsubject
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso schämen?? Es ist doch noch gar nicht geklärt von wem dieser Italiener überfallen worden ist.

Italiens Presse hat wohl keinen anderen Stoff den sie verdrucken kann.
Kommentar ansehen
17.05.2006 13:38 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Italien soll sich mal lieber um ihre Nazis in ihren Fussballstadien kümmern.
Davon haben se nämlich reichlich
Mfg jp
Kommentar ansehen
17.05.2006 13:43 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ogma, du schreibst aber ziemlich pauschal und unausgegoren,
"wegen solcher Menschen"
welche "solche" Menschen meinst du?
Solche die diese Taten begehen,
solche die eventuell solche Taten erfinden,
solche die Nachrichten dieser Art zur nationalen Katastrophe aufbauschen.

Es ist schon immer Gang und gebe, den Balken im eigenen Auge geflissentlich zu übersehen, solange man jemand anderen hat mit einem Splitterchen darin.
Kommentar ansehen
17.05.2006 13:59 Uhr von Reinsteckefuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bevor du aus dem Haus gehst: um die Welt zu verbessern, solltest du erst dreimal duch dein
eigenes Haus gehen....

grad die Italiener....
naja ich sach ma nix
Kommentar ansehen
17.05.2006 14:33 Uhr von nu1799
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In den Nachrichten: wurde eben berichtet, dass der Mann vermutlich betrunken war und ins Gleisbett gestürzt ist, wobei er sich sein Knie zertrümmert hat.
Belegt wird dies durch ein Überwachungsvideo des Bahnhofes Berlin Alexanderplatz - momentan werden die Blutspuren im Gleisbett mit denen des vermeintlichen Opfers verglichen !

Grüße
Kommentar ansehen
17.05.2006 14:48 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die ganze Aufregung wieder mal wegen einem Besoffenen. Kein Wunder das die echten Übergriffe kaum noch Beachtung finden.
Kommentar ansehen
17.05.2006 14:49 Uhr von beflashed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Vollidiot! @ nu1799
Das stimmt kam gerade im fernsehn,
für des das die presse sich im ausland wieder über nazi deutschland zu unrecht aufheizt, sollte er sie wirklich mit nem baseballschläger bekommen
zu unrecht weil : laut statistik ist die rechtsradikale gewalt in den letzten jahren zurückgegangen und ganz aufhören wird das erst wenn zb. menschen aus anderen nationen sich nicht wie der letzte abschaum verhalten und den hass auf sich und ihre unschuldigen landsmänner ziehen

aber hauptsache schlecht geredet
Kommentar ansehen
17.05.2006 16:11 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: Die bösen Deutschen wiedermal. Aber die Italiener sollen erstmal vor ihrer eigenen Tür den Dreck wegmachen. Nur weil mal ein einziger Italiener im Ausland überfallen wurde sollte man keinen Aufstand üben.
Täglich werden Leute irgendwo auf auf der Welt überfallen. Auch Deutsche in Italien.
Kommentar ansehen
17.05.2006 16:11 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Reinsteckefuchs: "Bevor du aus dem Haus gehst
um die Welt zu verbessern, solltest du erst dreimal duch dein
eigenes Haus gehen....

grad die Italiener....
naja ich sach ma nix"

Selbst wenn nicht ganz klar ist ob da wirklich Rechte am Werk waren, sollten wir bei deiner Aussage (wie auch bei anderen Aussagen) mal darüber nachdenken was es bringen soll sich die Verantwortung gegenseitig zuzuschieben.

Wir können den Italienern zwar stets vorhalten das sie genau so viele Chaoten bei sich haben und deshalb nicht über uns urteilen dürften, aber so lange WIR nichts gegen unsere Chaoten unternehmen um diese zu unterbinden, haben wir im Grunde auch nicht das Recht anderen vorzuschreiben wie sie über uns zu denken haben.

Wir alle kennen das Problem der Nazi, der Rechtsextremen, der Skinheads, des ganzen braunen Abschaums in unserem Land.

Macht da irgendwer etwas dagegen ? NEIN !

Das Gesetz kommt erst dann zum Zuge, wenn wieder ein Einwanderer zu Tode geprügelt wurde !

Aber uns allen scheint es ja wichtiger zu sein den guten Ruf dieses Landes aufrecht zu erhalten, in dem man über andere herzieht, als die eigenen Probleme zu bekämpfen.
Kommentar ansehen
17.05.2006 16:43 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Echt lustig vielleicht ist Euch der Ruf Deutschlands egal, mir ist er es nicht.
Das Problem ist nicht ein Person, die ein Verbrechen vortàucht.
Die Vortàuchung ist nur die Begleiterscheinung eines realen Problems. Wenn eine Straftat gehäuft auftritt, dann gibt es auch gewisse Personen, die diese Straftat vortàuchen. Der Vortàucher imitiert nur die real existente verbreitete Straftat.
Es gibt viele rechtsextreme Straftaten. Weil diese keine war kann man sich nicht zuruecklehnen und sagen, dass das Problem erledigt sei.
Auch mit dem Finger auf die Italiener zu zeigen ist sehr einfach... Wenn ihr nichts macht, machen wir auch nichts.
Beamtenmikado ... Wer sich zuerst bewegt hat verloren...
Aber wenn euch Deutschland nicht wichtig ist, dann motzt ueber andere und verharmlost die Probleme ...
Viele Gruesse in die Sonne...
Kommentar ansehen
17.05.2006 16:58 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@beflashed: "zu unrecht weil : laut statistik ist die rechtsradikale gewalt in den letzten jahren zurückgegangen"

woher haste die statistik???
doch nicht etwa die statistik der bild deren zahlen sich als vorläufig erwiesen haben und in wirklichkeit doppelt so hoch sind. was bild allerdings nie richtig gestellt hat....
Kommentar ansehen
17.05.2006 18:07 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nester: da gab es mal einen link auf ssn
möchtest du den per PM haben?
Kommentar ansehen
17.05.2006 18:46 Uhr von legionaer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was mich immer wundert soviele erklären hier immer, dass man auf seine Nationalität nicht stolz sein kann, nicht auf sein Land und ganz speziell auf Deutschland sowieso nicht.

Dann kommen wieder solche Kommentare, wie sieht da Deutschland im Ausland aus, alle müssen sich schämen.

Wer keine Nationalliebe als Deutscher hat und gar alles verteufelt was "deutsch" ist, dem kann es doch vollkomen egal sein, was andere über Deutschland denken. Und schämen braucht er sich jetzt erst recht nicht.

@ogma
Schämen muss man sich nur für eigene falsche Handlungen - nicht für die von anderen. Aber schön zu hören, dass Du wenigstens Nationalstolz empfinden möchtest.
Kommentar ansehen
17.05.2006 23:20 Uhr von Mrsubject
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also Leut zu dem Thema wird man sich immer im Kreis drehen. Jede Meinung kann man hier nachvollziehen, nur finde ich es lächerlich Deutschland noch so darzustellen als hätten genrell alle ein Hass auf Ausländer.

Das sowas nicht stimmt weiß doch jeder. Ich finde es auch schlimm wenn Rechtsradikale Unschuldige zusammenschlagen. Aber solche Fälle werden in den Medien tierisch aufgeblasen. Aber wie oft passiert es das unschuldige Deutsche von extrem gewaltätigen (auch) Ausländer fertig gemacht werden?
Bestimmt genauso oft! Nur mit dem Unterschied, dass sowas nicht mehr in den Nachrichten kommt. Es ist halt normal und man ist es gewohnt. Da kann man doch stolz auf Deutschland sein!


Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eichstätt: Nicht einmal Oberbürgermeister kann sich noch Haus dort leisten
Fußball: Fünftligist Rot-Weiss Frankfurt entlässt Trainer Mario Basler
Deutscher Modedesigner Otto Kern im Alter von 67 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?