17.05.06 12:47 Uhr
 5.007
 

USA: Landmine für Mausefalle gehalten, Mann bewahrte sie zehn Jahre im Garten auf

Das Artefakt sah für einen Mann aus Dallas irgendwie wie eine Mausefalle aus, deshalb mochte er sich offenbar auch nicht davon trennen und bewahrte es zehn Jahre im heimischen Garten auf. Ein Freund der Familie hatte es einst in Arizona gefunden.

Nun schrillten offenbar bei einem anonymen Anrufer die Alarmglocken, dieser verständigte die Polizei. Die schnell herbeigerufenen Experten identifizierten die vermeintliche Mausefalle als voll funktionsfähige Landmine.

Es handelte sich um einen Übungssprengkörper aus der Zeit um 1940. Zwar war kein Sprengstoff enthalten, dennoch war die Mine gefährlich und wurde somit durch die Experten vernichtet.


WebReporter: rudi2
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Mann, Jahr, Garten
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2006 13:19 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist an einer Miene gefährlich, die keinen Sprengstoff enthält?
Kommentar ansehen
17.05.2006 13:23 Uhr von Zwiebeljack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: die amis haben vor alles und jeden angst...
Kommentar ansehen
17.05.2006 14:35 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: Eine Mine hat normalerweise auch einen Zünder der explodieren kann (sobald man drauftritt oder drauffährt oder was auch immer...) .Der ist zwar weit aus ungefährlicher aber trotzdem noch gefährlich. Und wenn Sprengstoff drinnen wäre, dann würde der mit dem Zünder hochfliegen.
Kommentar ansehen
17.05.2006 14:36 Uhr von DerGugger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GEFAHR: Stell dir vor du steigst da drauf und die macht "klack" oder "pfeif" oder "brumm"

Wäre ein guter Grund irgendjemanden zu verklagen....
Kommentar ansehen
17.05.2006 15:42 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst ungeladen: ist eine Waffe noch eine Waffe. In den USA ist es selbst bei den Vorschriften kaum ein Problem an Sprengstoffe heranzukommen somit wäre die Mine ruckzuck wieder scharf gemacht.

Sehr effektive Mausefalle übrigens...
Kommentar ansehen
17.05.2006 16:09 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Urinstein: Als Wehrdienstleistender beim Bund kommt man soweit ich mich erinnern kann recht selten mit Übungslandminen in Berührung.

@ mäGGus: Ich glaube nicht, dass eine Maus das nötige Gewicht mitbringt, um eine Landmine zur Explosion zu bringen.
Kommentar ansehen
17.05.2006 18:16 Uhr von witold18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So wie ich die Amis "kenne" haben die ihm seinen ganzen Garten weggebombt nur um diese eine Mine zu vernichten.

John:,,Steve meinst du 2kg TNT reichen dafür aus?"
Steve:,,Ich weiß es nicht, pack zur Sicherheit noch mal 2 kg drauf, damit es auch schön knallt"
Kommentar ansehen
17.05.2006 19:12 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: Kenne mich da nicht sooo gut aus aber idR sind 60 Jahre alte Sprengkörper relativ instabil.
Wer kann da schon sagen WAS so ein Ding auslöst...

Außerdem naja egal... Sarkasmus erklären dauert jetzt einfach zu lang.
Kommentar ansehen
17.05.2006 20:36 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mäGGus: nee du, das geht ganz schnell ;-)

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
17.05.2006 23:20 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hart: aber wenn kein sprengstoff drin war kann ich nicht ganz nachvollziehen warum sie trotzdem gefährlich gewesen sein soll...
Kommentar ansehen
18.05.2006 08:17 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
scharf! Wer konnte denn mit absoluter Sicherheit sagen, daß da KEIN Sprengstoff drinsteckt? Auch wenn das Ding wie eine Übungsmine aussah, hätte ICH mich da sicher nicht drauf verlassen, erst recht, wenn das Ding aus der Endphase des Kriegs stammte.

Das erinnert mich an die Geschichte von dem Mann, der mit einer alten Fliegerbombe, die aussah wie ein Metallrohr (im Garten gefunden), einen Zaunpfahl in die Erde hämmerte- DAS Ding war scharf!
Ist aber nix passiert dabei...
Kommentar ansehen
18.05.2006 11:17 Uhr von DerGugger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mort76: Das sagt der Artikel:
Zwar war kein Sprengstoff enthalten...

Lesen bildet
Kommentar ansehen
18.05.2006 12:02 Uhr von radar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unterschied: Was ist der Unterschied zwischen einer Mausefalle und einer Landmine?

Genau die Falle macht klick und die Mine bummm :-)

Man man man wie blöde muß man sein um nicht den Unterschied zu kennen.
Kommentar ansehen
18.05.2006 13:55 Uhr von cloud7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte auch gesagt ich wisse nicht was es ist Man denke sich mal, was für Strafen das nachziehen kann, wenn man eine mine im garten lagert, nur weil mans cool findet...

Ich bin sicher die haben das gewusst und fanden es "cool" ne echte Mine im Garten zu haben.

Offenbar waren se aber dann noch "klug" genug sich rauszureden...

PS: Bei den Amis hätten se sagen können es sei ein "mini-UFO" oder so, hehe
Kommentar ansehen
18.05.2006 15:43 Uhr von jd-fun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DerGugger: richtig, lesen bildet. dann must du wohl sehr ungebildet sein... in dem von dir kritisierten beitrag war ja auch nich die rede davon, dass kein sprengstoff drinn sei...
es wurde lediglich gesagt, dass man sich nich drauf verlassen sollte, dass keiner drinn iss...

kann man einer mine von außen ansehen, ob die voll oder leer ist? ich weiß es nicht sicher, würde es aber bezweifeln, wenn mir das einer weiß machen wollte. wenn man es nich sehen kann, hätte sie ja auch geladen sein können. ergo musste man sie erst entschärfen, um nachzusehen. bzw. erst sprengen, um dann am ausmaß der explosion zu sehen, ob was drinn war, oder nich...
werden minen gesprengt oder wird nur der zünder unschädlich gemacht? kleinere kapfeinsatzkörper werden ja meist einfach mit sammt der sprengladung in die luft gejagt, oder?

wie dem auch sei.
wer lesen kann iss klar im vorteil... un pack dich an deine eigene nase :)
Kommentar ansehen
18.05.2006 21:00 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zünder: auszubauen ist meist erheblich schwieriger als die Sprengladung rauszuholen.
Und der Zünder ist definitiv heftig genug !

Bei trockener Lagerung hält Munition ewig....
Kommentar ansehen
19.05.2006 08:59 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gugger: Das Bombenräumkommando liest also erstmal den Bericht in der Zeitung, ob da Sprengstoff drinsteckt?

Also, der Spruch "lesen bildet" sollte dich zur umfassender Lektüre dicker Wälzer veranlassen, IMHO. Schadet dir ganz sicher nicht.
Kommentar ansehen
22.05.2006 09:52 Uhr von elvira11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: die sehen doch gar nicht aus wie Mausefallen oder ??
hmm ich glaub ich geh mal in den Garten und nachschauen lol
Kommentar ansehen
23.05.2006 23:04 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: man kann ja wohl eine mausfalle von einer landmine unterscheiden.
Kommentar ansehen
24.05.2006 14:33 Uhr von Silent-Pain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mine als Mausefalle?? ist doch ne tolle Idee. Außerdem bringt sie es noch als Einbrecherschutz[ironie off]. Man kann doch wohl ne Mine von ner Mausefalle unterscheiden, es sei denn man ist blind. hätte wohl jeden verwundert, wenn der Nachbar Minen im Garten platziert

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?