17.05.06 10:21 Uhr
 261
 

Google erweitert Gmail

Google erklärt die Betaphase für beendet und hat neue Bestandteile nun fest in Gmail integriert. Unter anderem kann Kontakten nun ein Bild zugewiesen werden, dass aber auch vom jeweiligen Gegenüber abgelehnt werden kann.

Um den Instant Messengern weiter Druck zu machen, informiert Gmail nun auch via Soundclip wenn eine neue Chatnachricht eingetroffen ist. Im Moment steht der volle Funktionsumfang nur für die englischsprachige Benutzeroberfläche zur Verfügung.

Alle, die eine deutschsprachige Oberfläche benutzen, gucken beim Funktionsumfang erstmal in die Röhre. Nur die Chatfunktion wurde freigeschaltet und eine dazugehörige Übersicht, über welche man direkt einen Chat initialisieren kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TKone
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Gmail
Quelle: www.tecchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Real analysiert heimlich Kundengesichter, die auf Werbung an der Kasse schauen
Homepage "Hoaxmap.org" widerlegt Falschmeldungen über Flüchtlinge
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2006 08:20 Uhr von TKone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sieht ganz so aus, als blase Google nun auch zum Angriff auf die Instant Messanger Herrsteller. So langsam aber sicher wird Google doch zur Informationskrake.
Kommentar ansehen
17.05.2006 11:31 Uhr von blatti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sprachen In der englischsprachigen Gmail-Version sind seit jeher mehr Funktionen aktiviert... Aber in den Einstellungen lässt sich das problemlos umschalten...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hinterhältige Attacke auf Polizisten
Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?