17.05.06 10:17 Uhr
 10.971
 

USA: "Überlebenshandbuch für Deutschland" zur WM - Wie man sich verhalten soll

Wie ssn bereits berichtete, sind in den USA einige Touristenbücher zur Vorbereitung auf die WM für die Amerikaner herausgekommen. So schreibt das "Überlebenshandbuch für Deutschland": "Deutsche ziehen sich nicht an wie Deutsche."

Damit ist gemeint, dass die Deutschen nicht alle in Lederhosen rumlaufen. Ein weiterer Ratschlag für die US-Bürger: "Rufen Sie niemanden zwischen 20 und 20.15 Uhr an - dann läuft die Hauptnachrichtensendung im Fernsehen."

Das Buch beinhaltet noch viele weitere Tipps, wie etwa, dass man nicht mit Badehose in die Sauna gehen soll, und will den Amerikaner auf seine Deutschlandreise vorbereiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sarajevo
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Deutschland, Deutsch, WM
Quelle: aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2006 10:30 Uhr von kwikkwok
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was noch fehlt, wäre zum Beispiel der allentscheidende Hinweis, dass wenn die Hotelzimmertür sich partout nicht aufschließen lässt, ein Andersherumdrehen des Schlüssels wahre Wunder bewirken kann. Dieser Hinweis ist insbesondere auch Japanern einzuschärfen;) Aber die meisten werden ja hoffentlich dank keycard dieses schwerwiegende Problem schonmal nicht haben;)
Kommentar ansehen
17.05.2006 11:07 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man könnte denken es wären noch nie US-Amerikaner in D gewesen und eigens jetzt zur Fußball-WM würden sie in millionenstarken Horden hier rüberfliegen...

wahrscheinlich auch nur so ein Geldmachbuch - nicht lesenswerter Käse halt
Kommentar ansehen
17.05.2006 11:23 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor allem duscht und badet man in Deutschlands Badezimmern nackt und nicht mit Hose, und man wickelt sich nicht die Bettdecke um die unteren Körperregionen, wenn man morgens aus dem Bett aufsteht. Zu Hot Dogs gibt es kein Kraut, auch wenn die Deutschen angeblich jeden Tag Kraut als Essensbeilage zu sich nehmen. Der Schaum auf dem Bier ist gewollt, und Gläser sind nur bis zum Füllstrich gefüllt und nicht bis zum Rand. Und man sollte als "deutsches Bier" nicht "Heineken" oder "Budweiser" bestellen.
Kommentar ansehen
17.05.2006 11:28 Uhr von Mutzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich vermute mal, dass das Buch nicht ganz Ernst gemeint ist - ungefähr so wie das Überlebensbuch für junge Eltern. ;-) Ich meine, auch Amis haben Humor...
Kommentar ansehen
17.05.2006 13:19 Uhr von chadder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erwähnenswert: Und wenns wirklich ein ernstgemeinter Ratgeber ist sollte man auch reinschreiben das die Deutschen nichtmehr das denken haben wie vor 65 Jahren!

Weiß ja nicht wie die Amys das so händeln aber in London haben die uns als Deutsche grundsätzlich für Rechts gehalten... und nein ich habe keine Glatze! ^^
Kommentar ansehen
17.05.2006 13:39 Uhr von GlasgowKid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal kein Antiamerikanismus in dieser News trotz Kennzeichnung. Ich halte so etwas durchaus für lesenswert, denn so kann man Vorurteile mal aus der Welt schaffen. Zum Beispiel wird mir jeder der in Amerika zustimmen, dass a) nicht alle Amerikaner für den Irakkrieg sind b) nicht alle Amerikaner konservative Kriegstreiber mit alt-christlichen Glaubensvorstellungen sind c) nicht alle Amerikaner dick und dumm sind etc.
Dies ist ein Deutschland gebildetes Bild über die USA, dass durch unsere Medien verbreitet wird,k und nichts mit der Realität zu tun hat.
Kommentar ansehen
17.05.2006 15:09 Uhr von Robert2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jopp zudem muss gesagt werden, dass Ratgeber für´s Ausland an für sich ja nichts Ungewöhnliches sind. Ich für meinen Teil würde zumindest, wenn ich einen längeren USA-Aufenthalt plane, sprich nicht nur ein paar Tage, vorher auch mal in so einen Ratgeber reinschauen, welche Sitten und Gepflogenheiten ich beachten sollte... Gerade Thema Straßenverkehr ist da ja teils sehr heikel, Geschwindigkeitsbegrenzungen, erlaubter Blutalkohol, Mautverordnungen etc. pp. sind nunmal überall anders geregelt... Selbes Thema bei Resterauntbesuchen etc., welche Kleiderordnung wird erwartet, was gehört in dem Land zum guten Ton (Trinkgeld usw.)... usw. usf., also imho auf alle Fälle sinnvoll.
Kommentar ansehen
17.05.2006 16:48 Uhr von rotflmao
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chadder: ich hab ne glatze und bin eher links gerichtet,... sowas spielt doch keine rolle......
Kommentar ansehen
17.05.2006 20:20 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
chadder: die amis sind da sicher nicht so schlimm wie die engländer!!! das sollte doch jeder wissen, das die engländer die deutschen (österreicher und schweizer vermutlich auch) nicht mögen. ein bekannter von mir, der nach london reisen will hat schonmal so vorwarnungen bekommen, dass er auf keinem fall sagen soll, das er deutscher ist!!! er solle lieber sagen, das er österreicher oder schweizer ist, denn gegen die haben die engländer nicht so viel!!!
Kommentar ansehen
17.05.2006 21:07 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@GlasgowKid: Die mal mehr, mal weniger dicken aber doch immer ziemlich minderintelligenten Amerikaner mit dem verqueren egozentrischen Weltbild die du da ansprichst gibt es aber leider. Und im Gegensatz zum aufgeklärten denkenden Rest sind sie in der Überzahl.

Punkt #8 im Buch: Wenn jemand fragt, behaupten Sie einfach, sie wären Kanadier ;-)
Kommentar ansehen
17.05.2006 22:58 Uhr von M.Schneider
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es fehlt noch: In Deutschland wird nicht erst geschossen und dann gefragt, wieso überhaupt ;o)
Kommentar ansehen
17.05.2006 23:03 Uhr von GlasgowKid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@shadow: Naja, Vorurteile helfen da leider nicht weiter. Auch in Deutschland sind 80% der Bevölkerung "minderintelligent", dennoch würde ich nie behaupten "die" Deutsschen, sind blöd bzw. Nazis, o.ä.
Kommentar ansehen
17.05.2006 23:26 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein amerikaner: der sich bei uns anpasst. woran glaubt ihr eigentlich noch ihr träumer:)
Kommentar ansehen
18.05.2006 02:50 Uhr von umb17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir also Chevy Chase hat sich bei "Hilfe, die Amis kommen" zumindest sehr bemüht, sich anzupassen. ;-)


Kommentar ansehen
18.05.2006 09:30 Uhr von Mutzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@umb17: Der gute Chevi kam aber bei einem Kölner Original an, aß Weißwurst, trank Maßbier und tanzte in Lederhosen mit Schwarzwaldmädeln Schuhplattler. :D

Ich musste mich dran erinnern, dass mein damaliger Kumpel aus den Vereinigten Staaten zu mir sagte, als ich ihn kennenlernte: "Hey, Birgit, nicht alle Amis rennen im Hawaii - Hemd, Shorts und Tennisschuhen rum und haben einen Fotoapparat um den Hals..." :D Allerdings kam er wegen seinen Bergsteigerschuhen an den Füßen in arge Erklärungsnot: Aber das war zu damaligen Zeit ein Modegag der "Insassen" der Air Base. :-))
Kommentar ansehen
19.05.2006 06:44 Uhr von sanero2135
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man kennt uns in der Welt wenig: Für Amerikaner sind solche Informationen wirklich wichtig, da man dort sehr wenig über andere Länder weiß. Ich habe da schon die lustigsten Geschichten erlebt. Allerdings sollten die Informationen auch den Tatssachen entsprechenden und nicht irgendwelche Klischees bedienen.
Kommentar ansehen
21.05.2006 01:15 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibt´s da auch Warnungen, wie man sich vor Schwulen und Lesben schützt?
Kommentar ansehen
21.05.2006 21:49 Uhr von v-n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gar nicht sooo schlecht: gerade für die doch recht desinformierten Amerikaner!

Die denken ja immer noch, Kohl ist bei uns Bundeskanzler....

Es ist aber schon lustig, wie viele Besucher wirklich denken, die Deutschen laufen mit Lederhosen rum :)
Kommentar ansehen
22.05.2006 10:42 Uhr von elvira11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: ich find das Lustig werde mal sehen ob ich das irgendwo bekomme .
Abgesehn davon ist nicht jeder Ami ein Idiot oder Kriegsfreund oder sonstwas , wie nicht jeder Deutsche Ausländer feind iss .
Ich mag nur deren Präsident nicht , wie ich unsere Kanzlerin nich mag ;-))
Kommentar ansehen
22.05.2006 23:00 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die armen: amerikaner, hoffentlich glauben sie nicht alles was dort geschrieben steht.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höhere Strafen für Handy am Steuer, Raser und Blockierer von Rettungsgassen
Iran testet erfolgreich neue ballistische Rakete
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?