17.05.06 09:59 Uhr
 365
 

Houston/Texas: Hinrichtungsaufschub für Derrick Sean O'Brien (31)

Ein texanisches Berufungsgericht hat am Montag die Hinrichtung von Derrick Sean O'Brien für unbestimmte Zeit aufgeschoben. Der 31-jährige O'Brien sollte am heutigen Dienstag mittels einer Giftinjektion hingerichtet werden.

O'Briens Rechtsvertreter hatten beim Gericht Einspruch gegen die Hinrichtungsmethode erhoben und diese als grausame und ungewöhnliche und somit verfassungswidrige Strafe bezeichnet. Die Anwälte wissen nicht, wie lange der Aufschub in Kraft bleibt.

O'Brien - zur Tatzeit Mitglied einer Sechserbande - wurde zum Tode verurteilt, weil er am 24. Juni 1994 - zusammen mit den anderen Gangmitgliedern - Jennifer Ertman (14) und ihre Freundin Elizabeth Pena (16) vergewaltigt und ermordet haben soll.


WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Texas, Hinrichtung
Quelle: www.washingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?