17.05.06 11:19 Uhr
 9.672
 

Österreich: Rentner starb zwei Stunden nach seiner Frau - er wusste nichts von ihrem Tod

Ein 58 Jahre lang verheiratetes Paar starb am Wochenende binnen zwei Stunden. Die Frau, Theresia H., erlag in einem Spital den Folgen einer OP. Ihr Mann wusste nichts von ihrem Tod, lag zu Hause.

Die Tochter der Verstorbenen war gerade auf dem Weg zu ihrem Vater Otto, um ihm die traurige Nachricht mitzuteilen. Doch da war der 79 Jahre alte Rentner bereits kurz vorm Tod. Der Mann schlief in den Armen seiner Tochter ein.

Sie sagte traurig: "Ich konnte ihm von Mama gar nichts erzählen."


WebReporter: MajoB.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Tod, Österreich, Rentner, Stunde
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst
Florenz: Tourist in Kirche von Stein erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.05.2006 09:43 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow ich finde diese Geschichte echt süß und bewegend. Er hat sicherlich gespürt dass sie von ihm ging.
Kommentar ansehen
17.05.2006 11:41 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat es sich sicherlich eingebildet bzw er war schon totkrank. oder hatte jetzt gott seine finger im spiel? ;) trotz allem, es ist "nett"
Kommentar ansehen
17.05.2006 11:44 Uhr von aenima_vegan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als "nett" würde ich es nicht bezeichnen, ich empfinde es eher als beweggend....
Kommentar ansehen
17.05.2006 11:54 Uhr von stefan84m
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zufall: ich eher als zufall.

Und wenn wusste der das schon vorher. So ne OP ist nicht grade ungefaehrlich
Kommentar ansehen
17.05.2006 12:00 Uhr von horstALLIMANIA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja , für die Tochter war es bestimmt ein doppelter schmerz..
Kommentar ansehen
17.05.2006 12:13 Uhr von gailtalerin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rührend: 1herz & 1seele - ich bin mir sicher, er wusste, dass bei seiner Frau etwas nicht gestimmt hat.
Wenn man sein leben mit einer geliebten Person verbringt, ist man sicher im stande, eine Art "Seelenverwandtschaft" aufzubauen.
Kommentar ansehen
17.05.2006 12:40 Uhr von sineater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ gailtalerin: das denke ich auch,
mir tut die tochter leid gleich beide elternteile z verlieren aba für den vater war es wohl besser, wirklich rührend
Kommentar ansehen
17.05.2006 13:05 Uhr von YDLucaZ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja aus meiner Sicht ist das wohl einer der schönsten Tode dir man in einer Beziehung haben kann... Was hätte es einem gebracht noch heir auf der Erde 10Jahre alleine zu verbringen,das ist doch das grausame.So sind beide gegangen und wurden nie getrennt*gg*
Kommentar ansehen
17.05.2006 13:08 Uhr von chadder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tröstend: Wenn die Tochter loslassen kann, dann kann sie nur Gott danken das niemand ohne den anderen weiterleben muss den nach 58J. ist das glaub ich ziemlich unerträglich...

Nun kann man nur für die Tochter hoffen das beide genug Geld für Beerdigung etc. weggelegt haben denn zwei Beerdigungen auf einen Streich aus eigener Tasche finanzieren... *garnicht dran denken mag*
Kommentar ansehen
17.05.2006 13:34 Uhr von GlasgowKid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nette Story, aber keine News: Ich finde das ist auch eine bewegende Geschichte, und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es purer Zufall ist! Das ist zwar unterhaltsam, dennoch, frage ich mich, wie sehr man solche Geschichtchen als News bezeichnen kann. Ich zweifle ernsthaft an der Seriösität der sternshortnews.
Kommentar ansehen
17.05.2006 13:40 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Chadder: Eher im Gegenteil:
Eine "Doppelbeerdigung" für ein Ehepaar dürfte IMHO weitaus günstiger kommen als zwei einzelne Beerdigungen!

Zur News an sich: Für das Ehepaar ist das so mit Sicherheit das beste. Ich kenne selbst einige alte Witwen im Verwandten- und Bekanntenkreis (seltsamer Weise sterben immer die Männer zuerst) die ihren Lebenswillen seit dem Tod des Ehemannes mehr oder weniger ganz verloren haben und eine nervige "Seit seinem Tod ist alles scheiße"-Einstellung an den Tag legen.
Kommentar ansehen
17.05.2006 14:17 Uhr von xxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MajoB: Also manchmal verspüre ich auch das Bedürfnis, einer von mir eingelieferten News eine eigene Meinung anzuhängen. Doch wenn man absolut nicht weiß, was man schreiben soll, sollte man es auch besser lassen! Diese Geschichte als ´süß´ zu bezeichnen ist doch wirklich vollkommen daneben.... "Das Opfer flehte den Täter an, es nicht zu töten"- wie rührend....*ironieoff*...
Kommentar ansehen
17.05.2006 14:43 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
och Kinder :-)): Immer noch nicht geschnallt?

Der Kommentar des Autors ist nicht Gegenstand der Bewertung.
Kommentar ansehen
17.05.2006 17:01 Uhr von xxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst ;): Für mich schon und basta!
Kommentar ansehen
17.05.2006 17:29 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muss schlimm sein, beide elternteile so kurz nacheinander zu verliehren...
Kommentar ansehen
17.05.2006 17:43 Uhr von Luzifers hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xxp: Auf dem Egotrip?
Drauf gekackt.
Aber es gibt eben Leutz die sich für Super wichtig halten.

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter.
(Zarko Petan, slowenischer Aphoristiker, *1944)
Kommentar ansehen
17.05.2006 23:30 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Österreicher: dominieren hier und heute! Erst fällt ´ne Oma mit ihrem Auto aus 30 Metern Höhe auf ´ne Katze, dann laufen 1000e von 1000füßlern in die Wohnungen und jetzt stirbt auch noch Opa zwei Stunden nach Oma. Meine Güte, die beiden hatten ein gewissen Alter und hatten sich im Himmel gleich wieder. Es gibt Omas und Opas, die warten auf diesen Augenblick ein halbes jahrhundert und länger!
Kommentar ansehen
18.05.2006 00:09 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
urinstein: Sorry, dass ist aber ein wenig Geschmacklos.

Aber dass gibt es (fühlen wie es dem Partner geht). Stichwort u.a. Morphogenetische Felder (um sich einzulesen). Z.B. viele Zwillinge merken wenn es dem anderen Zwilling nicht gut geht und auch Tiere merken, wenn ihr Herrchen/Frauchen was hat, oder nachhause kommt und die Indianer haben/hatten diese Fähigkeit. Und wir wahrscheinlich auch, nur haben wir es verlernt zu deuten oder zu lesen. :-(

Und zur News; rührend und bedrückend, aber besser für beide.
Kommentar ansehen
18.05.2006 09:10 Uhr von >rno<
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So wünsche: ich mir und meiner Frau das auch
Kommentar ansehen
01.06.2006 17:14 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist so schlimm daran, diesen Fall als "süß" zu bezeichnen?
Vielleicht passt "rührend" besser, aber so unpassend ist "süß" nun auch nicht.

Sollte doch klar sein, wie es gemeint ist.
I

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?