16.05.06 20:48 Uhr
 379
 

Toyota: Weltweite Rückrufaktion von 217.767 Land Cruiser Prado

Die Toyota Motor Corporation, Japans größter Autohersteller, teilte heute mit, dass sie 217.767 Land Crusier Prado Sport-Utility Fahrzeuge zurückrufen, um die fehlerhaften hinteren Achswellen zu reparieren.

Der Rückruf, der morgen beginnt, betrifft Fahrzeuge, die zwischen April 1996 und Januar 1999 hergestellt wurden. 110.000 davon werden aus Europa, China und Australien zurückgerufen. Zu den Kosten äußerte sich Toyota nicht.

Die Achswelle ist nach Angaben von Toyota nicht verstärkt. Dies kann, bei einer kurvenreichen Strecke, zu einem Lösen der Reifen führen. Bei dem Unfall, durch den Toyota darauf aufmerksam wurde, gab es keine Verletzte.


WebReporter: sven_camrath
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Toyota, Rückruf, Rückrufaktion, Toyota Land Cruiser
Quelle: www.bloomberg.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2006 20:10 Uhr von sven_camrath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was das kostest, will ich mir gar nicht vorstellen. Anscheinend scheint das eine ganze Weile gutgegangen zu sein, wenn Toyota erst vor kurzem darauf aufmerksam wurde. Oder es ist keinem aufgefallen ...
Kommentar ansehen
16.05.2006 22:16 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: erreicht man noch alle Käufer lebend.
Oder überhaupt, sonst fahren da Zeitbomben durch die Gegend, denn der TÜV wird da nichts bemerkt haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?