16.05.06 17:52 Uhr
 108
 

Neues Verbraucherinformationsgesetz von Experten kritisiert

Die Verbraucherkommission Baden-Württemberg, bestehend aus 14 namhaften Experten, hat geurteilt, dass das neue Gesetz seinen Namen nicht verdient habe. Nun ist der Ministerpräsident Oettinger, der das Gremium berufen hat, in der Klemme.

Denn die Union wirbt für das neue Verbraucherinformationsgesetz, das Bürgern größere Informationsrechte einräumen soll. Doch es gilt nur für die Lebensmittelbranche und die Unternehmen können nicht zur Auskunft gezwungen werden.


WebReporter: snickerman
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Experte, Verbraucher, Verbrauch
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2006 15:41 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß? Nur der schöne Schein der Verbraucherrechte, aber in Wirklichkeit hat die Industrie nichts zu befürchten- und der nächste Skandal wartet bestimmt schon!
Kommentar ansehen
16.05.2006 17:58 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lägga: Gammelfleich,Rinderwahn,Pestizide im Gemüse
In Zukunft mehr ,da Politiker nur einem dienen

Dem Geldgott

Mfg jp
Kommentar ansehen
16.05.2006 20:51 Uhr von daggetthebeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gebühren: Oder anfragen werden teuer honoriert, wie in einigen ämtern, wo angebliche kosten von bis zu 500 euro entstehen würden...

http://www.heise.de/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?