16.05.06 17:27 Uhr
 272
 

Mann bezahlte eine Million Dollar damit Musiker Sting in seinem Wohnzimmer singt

Der Musiker Sting gab am letzten Wochenende ein Privatkonzert für einen Mann, der ihm eine Million Dollar für einen Auftritt in seinem Wohnzimmer bezahlte. Sting sang etwa eine Stunde lang, berichtete die Zeitung "Komsomolskaja Prawda".

Der unbekannte Mann, der Sting für den Auftritt buchte, sei ein russischer Millionär. Um wen es sich genau handelt, wurde allerdings nicht gesagt.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Mann, Million, Dollar, Musik, Musiker, Wohnzimmer, Sting
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
Til Schweiger pöbelt erneut Facebook-User an: "Kannst du nicht lesen, Dorfnelke"
Morrissey attackiert "Spiegel": Interview völlig falsch wiedergegeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2006 15:23 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL also mal schnell ne Million auf den Tisch blättern, damit so ein Star zu mir nach Hause kommt ... find ich angeberisch, Sting muss sich dabei irgendwie komisch vorgekommen sein!
Kommentar ansehen
16.05.2006 17:38 Uhr von sven_camrath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für eine Million: Würd ich auch nen Tag lang nackt auftreten o.O

Eine Million die Stunde is ein geiler Stundensatz ...
Kommentar ansehen
17.05.2006 15:55 Uhr von Kingbee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der verdammte Penner: versaut die ganzen Preise.

Letztes Jahr haben die Stones (also alle Mann) zusammen mal gerade 12 Mio für einen Privatgig in Dubai bekommen.

Wo soll den so´n Qutasch noch hinführen?

Muß ich dann etwa in Zukunft "Overground" oder gar "NuPagadi" für meine Tochter zum Kindergeburtstag buchen??
Kommentar ansehen
17.05.2006 16:42 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nee, muß er nicht: Sting ist gewohnt das er für teures Geld mal schnell vorbeikommt. Komisch kam der sich bestimmt nicht vor.
Jeder der bekannt ist in der Branche hat seinen Preis. Und wer das Geld hat bezahlt ihn auch.
Passiert täglich sowas.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?