16.05.06 15:59 Uhr
 149
 

China: Bürgerrechtler muss zwölf Jahre ins Gefängnis

Der 45-jährige Internet-Aktivist und Dissident Yang Tianshui wurde heute von einem chinesischen Gericht für seine Aktivitäten im Internet zu einer zwölfjährigen Haftstrafe verurteilt. Er selber nannte den Prozess "illegal".

Deshalb verweigerte er jegliche Zusammenarbeit und legte auch keine Berufung ein. Vorgeworfen wurde ihm, freie Wahlen unterstützt zu haben, kritische Berichte ins Netz gestellt und eine demokratische Partei mitaufgebaut zu haben.

Er hatte bis 2000 wegen seiner Äußerungen zum Tiananmen-Massaker bereits zehn Jahre im Gefängnis verbracht.
Es werden noch mehrere Prozesse gegen im Internet tätige Dissidenten in den nächsten Wochen erwartet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snickerman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, China, Gefängnis, Bürger, Bürgerrecht
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2006 14:23 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Demokrazie Schtonk! Liberta Schtonk! Frie Schprak Schtonk! Wirtschaftlich möchte das Riesenreich der Mitte ganz vorne stehen, aber politisch steht es ganz hinten!
Kommentar ansehen
16.05.2006 16:38 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das schlimmste daran die großen Konzerne machen mit: Google, Microsoft (Internetzensur, Datenerfassung - ja in China macht M$ das wirklich!) und was weiß ich, wer noch alles.

Money rules, und das sollte uns auch Sorgen machen, auch unsere Rechte werden ja immer mehr eingeschränkt (Zensur, Datenerfassung), ja sogar das Grundgesetz wird ausgehebelt (Bundeswehr im Inneren einsetzen).

Und da würden die Multikonzerne sofort aufspringen, wenn es dadurch auch nur die geringsten Chancen auf Gewinnsteigerungen gibt. DRM machts vor und lässt sich nicht nur für MP3 und HDTV einsetzen, sondern es kann auf Hardwarebasis auch kontrollieren, welche Software eingesetzt werden darf, und diese wiederum kann Hintertürchen für gewisse Regierungen beinhalten.
Nein, ich nenne keine Namen, aber jeder weiß Bescheid, wenn ich sage, das große Land mit dem Affen an der Spitze im nicht ganz kreisförmigen Büro ist gemeint.
Kommentar ansehen
16.05.2006 16:59 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider: wurde das Delikt nicht genauer beschrieben, das zur Verurteilung geführt hat. Hier würde es Volksverhetzung heißen und wird ebenfalls mit Kerker bestraft. Kein Mensch hier glaubt doch wohl im Ernst, daß die "da oben" sich in die Karten schauen oder gar anpinkeln lassen!? Hier können drei Menschen, die sich zufällig treffen und unterhalten, auch schon wegen einer nicht genehmigten Demo dransein. Einer muß sich zufällig vorher nur ein Megaphon gekauft haben, das ist dann der Beweis! Also - auch in den so hochgepriesenen Demokratien wird das Volk mit Füßen getreten und beileibe nicht nur in China. Hier darf sogar ein Pädophiler beleidigt sein und Strafantrag stellen, nur, weil er im Internet das liest, was er selbst weiß, nämlich, daß er pädophil ist. Sitten sind das!
Kommentar ansehen
16.05.2006 17:57 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geld,Geld,Geld: China ist der Markt der dem Westen die größten Profite geben kann.Und da Geld die Welt regiert,wird halt auch mal über Verstöße gegen das Menschenrecht hinweggesehen.Leider.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?