16.05.06 14:42 Uhr
 90
 

Deutlich weniger Neubestellungen für Airbus-Flugzeuge

Der EADS-Konzern hat im ersten Quartal 2006 deutlich zugelegt, der Umsatz stieg um 30 Prozent auf 9,1 Milliarden Euro und das Ergebnis um 19 Prozent auf 780 Millionen Euro. Das hat das Unternehmen dem Flugzeugbauer Airbus zu verdanken.

Das Verteidigungsgeschäft von EADS wies sogar eine Steigerungsrate von 60 Prozent auf, doch nur auf einem Erlösniveau von zwei Milliarden Euro.

Doch trotz guter Zahlen sinkt die Zahl der Neubestellungen im Gesamtjahr vermutlich um 400 Flugzeuge, dagegen hat Boeing nun nach mehreren Jahren erstmals wieder die Nase vorn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: snickerman
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flugzeug, Airbus
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?