16.05.06 11:56 Uhr
 347
 

Java: Ausbruch des "Merapi" droht zum zweiten Pompeji zu werden

Immer bedrohlicher werden die Aschewolken, die der Vulkan "Merapi" auf der indonesischen Insel Java gen Himmel schleudert. Es halten sich noch 24.000 Menschen in der vom Ausbruch gefährdeten Zone auf.

Forscher befürchten deshalb, es könne sich ein zweites Pompeji ereignen. Es besteht nämlich die Gefahr, dass sich pyrolaktische Ströme entwickeln, bei denen das Konglomerat aus Gasen und Lavabrocken mehrere hundert Kilometer pro Stunde erreichen kann.

Dann wird alles zerstört, was sich im Weg befindet, dies war auch 79 n. Chr. in der römischen Stadt geschehen. Der Berg gilt bei den Javanesen als heilig, in ihrem Glauben existiert dort ein übernatürliches Reich, weshalb viele die Abreise verweigern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi2
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ausbruch, Java
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2006 08:54 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur schlimm, dass solche Katastrophen immer dort auftreten, wo die Leute sowiso schon in ärmsten Verhältnissen leben
Kommentar ansehen
16.05.2006 12:19 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Sorge! Bald lebt da garantiert keiner mehr in Armut.
Kommentar ansehen
16.05.2006 16:03 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bzw. da lebt dann gar keiner mehr...
oder alle vom tourismus ;-)
Kommentar ansehen
17.05.2006 19:18 Uhr von jwacalex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ali_Mente: > Bald lebt da garantiert keiner mehr in Armut.
Irgendwie finde ich diesem Kommentar hier falsch.
Er ist weder lustig, noch in einem Zusammenhang verwertbar.
In meinen Augen ist er einfach nur sinnlos

(Dies ist nur meine Meinung)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: Neun fast nackte und blutige Leichen vor Haus zur Schau gestellt
Niederländische Bahn spricht Fahrgäste nicht mehr mit "Damen und Herren" an
16-Jähriger bei Protesten in Venezuela durch Kopfschuss getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?