16.05.06 11:18 Uhr
 1.073
 

San Jose: Stromverbrauch beim neuen Athlon um 50 Prozent gesenkt

Vorzeitig schon zum "Spring Processor Forum" in San Jose hat AMD technische Details und Preise der neuen Prozessorserien Athlon 64 und X2 herausgegeben. Der Strombedarf hat sich nach Angaben des Herstellers demnach annähernd halbiert.

Der bisher typische Bedarf von 89 Watt bei den Dual-Core-Prozessoren Athlon 64 X2 konnte bei den meisten Modellen auf 65 Watt gesenkt werden. Manchen Modellen genügen sogar 35 Watt.

Auch bei Single-Core-Prozessoren konnte durch veränderte Fertigungsverfahren der Verbrauch gesenkt werden. Hier werden ebenfalls 35 Watt typischer Verbrauch angegeben. Prozessoren mit neuer Fertigungstechnologie kommen Zug um Zug in den Handel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringom
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozent, Strom
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2006 12:00 Uhr von 0_o
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die sollten lieber mal: die abhitze in den griff bekommen
Kommentar ansehen
16.05.2006 12:05 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vorredner: Weniger Stromverbrauch = geringere Abhitze. Außerdem ist das so schlimm auch jetzt gar nicht mehr. Immer noch besser als für einen gewissen Bonzenprozessor nur den Namen bezahlen zu müssen :-)
Kommentar ansehen
16.05.2006 12:30 Uhr von loadfreakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie geil Kann sich noch jemand an die Vorstellung der neuen Intels erinnern? da waren von 30 prozent weniger Energieverbrauch die rede...

Intel sux! (ich weiß das liest man jeden tag, is aber so...;)
Kommentar ansehen
16.05.2006 16:25 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weiß jemand: was mit Eny los ist ?

normalerweise ist die bei jeder AMD Meldung schneller da als eine Scheißhausfliege.

Der wird doch wohl nicht der Pentium um die Ohren geflogen sein !!
Kommentar ansehen
17.05.2006 08:23 Uhr von Maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stomverbrauch ein echter Kostenfaktor: Inzwischen ist der Stromverbrauch ein echter Kostenfaktor und wenn man sieht, dass viele Intel-CPUs über 100 Watt benötigen, dann sind das im Dauerbetrieb echte Kosten.

Bei vielen ist es ja normal, dass der PC 24 Stunden am Tag läuft und da bedeutet eine CPU, die z.B. 40Watt weniger Leistung benötigt, eine jährliche Stromersparnis von ca. 70,- €, die man sinnvoller nutzen kann.

Man sollte auch beachten, dass INTEL bei den eigen Watt-Angabe ganz schön schummel. Man kann ja schon an der extremen Kühlung, die ein INTEL benötigt, abschätzen, dass da etwas mehr Leistung verbraten wird, als man bei INTEL offiziell zu gibt.

Es ist schon merkwürdig, dass viele Konsumenten bei ihrem Kühlschrank oder Waschmaschine auf extrem niedrige Energieklassen achten, aber beim PC interessiert das keine Sau, obwohl viele PCs Tag und Nacht laufen und dabei im Jahr für 250,- € Stom verbrauchen (Grundlage ist ein Systembedarf von 150W) !!! Wenn man dann noch diverse andere Hardware hinzurechnet, dann ist man im Jahr schnell bei über 300,- € !!!

Und selbst abgeschaltete PCs brauchen noch ca. 10 - 20 W. Das einzigste, was da hilft, ist den Stecker raus ziehen oder das Netzteil am PC ausschalten.

Die ganz Schlauen lassen dann noch einen 3D-Bildschirmschoner laufen, der die CPU und die Grafikkarte immer schon auf Temperatur hält. :-))))
Kommentar ansehen
17.05.2006 15:01 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Maglion: hasst schon Recht aber es heißt ja Bildschirmschoner und nicht Geldbeutelschoner - nur damit hier keine Mißverständnisse aufkommen.
Kommentar ansehen
17.05.2006 15:08 Uhr von Maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johannes Fuß: stimmt, aber es so einfach den Monitor nach z.B. 5 Minuten aus zu schalten - dann baruch auch die größte Grafikkarte kaum noch Strom. ;-)

Ich empfehle jedem einen Blick in die Energieoptionen von Windows.

Auch die Option die Festplatten nach X Minuten automatisch ab zu schalten spart Strom und sorgt für eine längere Lebensdauer der Festplatten.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?