16.05.06 10:59 Uhr
 460
 

"Donnie Darko"-Regisseur wird in den USA des Terrorismus verdächtigt

Für seinen Film "Donnie Darko" wurde der Regisseur Richard Kelly vor fünf Jahren als Regie-Wunderkind gepriesen. Nun wurde er von einer unangenehmen Erfahrung heimgesucht, denn in den Augen des US-Inlandschutzes ist Kelly ein Terrorist.

Dementsprechend wurde der Pass des 31-Jährigen "zur Ansicht" eingezogen und ein Ausreiseverbot verhängt. Das wird ihm dieses Jahr wahrscheinlich die Möglichkeit rauben, zu den Filmfestspielen nach Cannes zu reisen, wo er nominiert ist.

Es wird vermutet, dass der Regisseur, der eigentlich "James Richard Kelly" heißt, mit einem Mann verwechselt wurde, der James Kelly heißt, und unter Beobachtung des Inlandschutzes steht.


WebReporter: rudi2
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Terror, Regisseur, Terrorismus
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwurf sexuelle Übergriffe: Regisseur Dieter Wedel tritt als Intendant zurück
Karriere-Ende: Metal-Band "Slayer" verabschiedet sich mit letzter Tour von Fans
Erster Fanbrief an Natalie Portman im Alter von 13 war "Vergewaltigungsfantasie"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2006 07:59 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist zwar blöd für ihn, aber besser einmal zuoft jemanden "überprüfen", als dass irgendein Terrorist durch die Maschen fällt
Kommentar ansehen
16.05.2006 11:16 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
autor: das finde ich nicht so toll, lieber öfter den bürger durchleuchten... naja die terror-propaganda scheint zu wirken ;)
Kommentar ansehen
16.05.2006 11:50 Uhr von ccwm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
autor: die Einziehung des Passes und ein Ausreiseverbot nennst du also "überprüfen"?

"...als dass irgendein Terrorist durch die Maschen fällt"

Bei der Ausreise? Machen die Selbstmordattentäter neuerdings "Fernanschläge" aus dem Ausland?
Kommentar ansehen
16.05.2006 12:19 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Mit überprüfen hat das nichts mehr zu tun !

So haben auch schon 80jährige katholische Nonnen Flugverbot erhalten - wegen Terrorismusverdacht - weil sie sich schon seit über 40 Jahren in der Friedensbewegung eingesetzt hatten...

Ich warte nur drauf, das die auch normale US-Bürger ins KZ (äääh Internierungslager in Guantanamo) stecken, weil sie eine unliebsame Meinung vertreten...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?