16.05.06 10:28 Uhr
 4.204
 

USA: Bei der Übertragung von Bushs Rede an die Nation zeigte CNN, wie er sie übte

Kurz bevor der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika mit seiner Fernsehansprache an die Nation zur Einwanderungsproblematik begann, zeigte CNN einen George Bush, wie er hinter seinem Schreibtisch sitzend die Rede einübte.

CNN und der Sprecher gaben einer falschen Einspeisung in den Verbund die Schuld an diesem Fehlstart. Minuten darauf konnte die Rede des Präsidenten über die Sender gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Nation, Rede, Übertragung, CNN
Quelle: dailytelegraph.news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.05.2006 03:59 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie heisst es so schön? Es ist alles relativ. Und was Bush dann gesagt hat, war vielleicht nicht gerade das selbe, was er dabei gedacht hat.
Kommentar ansehen
16.05.2006 11:01 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: jeder übt seine rede bevor er sie hält. auch gottschalk hat seine leute die hinter ihm stehen und seine sprüche machen... ist das jetz seine ehrliche meinung? was einwanderungspolitik angeht, ich finde es auch nicht so superklasse dass illegale nach deutschland kommen... du etwa la iguana?
Kommentar ansehen
16.05.2006 11:24 Uhr von Un4given
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht das erste Mal: Der mächtigste Mann der Welt scheint wohl öfter etwas desorientiert zu sein. Ich kann mich an einen Vorfall erinnern, wo er die anwesenden Journalisten als Arschlöcher bezeichnete, weil er nicht merkte, daß die Mikros bereits auf Sendung waren.
Kommentar ansehen
16.05.2006 12:11 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blazebalg: Die "mojados" wie die illegal Einwandernden auch genannt werden, werden in den USA gerne geduldet. Sie verrichten die Arbeiten sehr billig, und das seit Jahren, die die US-Bürger ungern selber tun. Die Forderung geht dahin diese menschen nicht zu kriminalisieren sondern Wege zu suchen, sie zu integrieren.
Kommentar ansehen
16.05.2006 12:20 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blazebalg: was haben denn die illegalen Einwohner mit dem Thema zu tun? Es geht doch um den Feler von CNN, der Bush wohl blosstellt, (oder ihn richtigstellt, wi mann´s nimmt) und nicht um eine Diskussion über Einwanderer! Außerdem: ißt du nicht gerne Spargel? Kennst du die einzelnen Schicksale dieser Leute? Ich kann mir gut vorstellen, daß du denkst, das sind alles geldgierige kleine Abzieher, die gere auf der faulen Haut liegen. Aber in Amerika läuft das etwas anders. Da ist kein Hartz IV oder Sozi. Da läuft das ganz einfach: wer nicht arbeitet, bekommt nichts. Ausländer schon gar nicht, selbst wenn sie seit 20 Jahren mit nem Ami verheiratet sind. Überhaupt nichts. Und amerikanische Staatsbürger, z.B. alleinerziehende Mütter, die kriegen Essensmarken, (da gibt es nur Essen, keinen Alkohol oder Zigaretten) und gut ist es. Würde das hier eingeführt werden, sähe die Arbeitslosen Situation mit Sicherheit anders aus, wernn erst mal der Weizen von der Spreu getrennt ist.
Kommentar ansehen
16.05.2006 13:14 Uhr von teledealer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht die Einwanderungspolitik ist Thema Ich sehe es auch so dass diese Meldung nichts mit dem Thema der Einwanderungspolitik der USA im Allgemeinen zu tun hat, sondern hier geht es um den Fehler der CNN. Und wer wie ich schon einmal die Bücher von Michael Moore gelesen hat, der hat ein bestimmtes Bild von Mr. Bush und kann sich ausmalen, dass es ein sehr lustiger Beitrag gewesen sein muss. Ich würde diesen Fehlbeitrag gerne sehen, da könnte was zum Lachen bei sein.
Kommentar ansehen
16.05.2006 14:05 Uhr von bish
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohne einwanderer: gaebe es den guten mexicaner in tupelo nicht:D oh ja, los magaritas rocks!!^^
Kommentar ansehen
17.05.2006 07:41 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
üben: jeder übt seine rede.
wenn er dazu noch mimik und gestik übt siehts oftmals lustig aus, gerade beim mächtigsten amnn der welt.
spaßfaktor, mehr nicht.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?