16.05.06 08:23 Uhr
 13.119
 

Mutter erschlug ihr fünf Monate altes Baby, weil es beim Sex störte

Wie ssn bereits gestern berichtete, begann der Prozess in Neuruppin gegen Susanne S. Sie erschlug ihr Neugeborenes mit einem Gipsarm. Sie muss mit einem Urteil wegen Totschlags rechnen, darauf stehen 15 Jahre.

Die Angeklagte hatte in der Tatnacht auf dem Fußboden neben dem Bett des Babys Geschlechtsverkehr. Als dieses sich lautstark bemerkbar machte rutschte ihr die Hand aus, erklärte ihr Verteidiger. Sie hatte in dem Moment ihren Gips vergessen.

Ihr Ex-Freund bestritt die Aussage, sagte, der Sex sei abgebrochen worden, sie war allein im Zimmer. Der Richter bemerkte, dass der Gips nicht durch die Gitterstäbe passe. Die Angeklagte gab zu, nach dem Sex von oben das Kind geschlagen zu haben.


WebReporter: MajoB.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Mutter, Baby, Monat
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2006 22:58 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Boah wie kann eine Mutter nur so extrem überfordert sein, dass sie ihr Kind wegen sowas totschlägt? Pfui!
Kommentar ansehen
16.05.2006 08:49 Uhr von Magnatus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krank sowas ist doch echt krank...manchmal frage ich mich wo das alles noch endet...
Kommentar ansehen
16.05.2006 08:54 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erklärungsnot: da sieht man es wieder.
rausreden wollen um jeden preis.
aber wo soll auch der charakter her kommen um zu seiner tat zu stehen?????
wiederlich!!!!
Kommentar ansehen
16.05.2006 08:58 Uhr von vosteI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eltern"führerschein": So lächerlich das klingt, aber es scheint tatsächlich notwendig zu werden....

Im konkreten fall kommt bei nachschau in der sog. "quelle" noch hinzu, dass das tuss besoffen war und lt. psychatrischen gutachten unreif und überfordert ist als mutter - sie ist nebenbei bemerkt 22.

Es gibt übrigens einen alten spruch, der meiner meinung nach immer aktueller wird:

"Den Zustand einer Gesellschaft erkennt man am besten in ihren Umgang mit Kindern, Alten, Behinderten und Strafgefangenen."

Die sektion kinder kann man dann noch in babies, schüler und halbwüchsige unterteilen...

(Reihenfolge beliebig austauschbar und nicht wertend gemeint)
Kommentar ansehen
16.05.2006 09:10 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verantwortungslos! Ob der Freund bei der Tat dabei war oder nicht - beide haben sich verantwortungslos dem Kind gegenüber verhalten. Demnach sind auch beide zu bestrafen, weil sich das Kind zu dem Zeitpunkt noch nicht selbst helfen konnte, sondern auf Hilfe angewiesen war. Wer mit 22 Mutter ist, sollte sich dieser Verantwortung bewußt sein. Hier wurde völlig verantwortungslos gehandelt, und wenn sie wirklich besoffen war, umso schlimmer. Wie will sie denn im Suff überhaupt ihr Kind versorgen können? Indem es ihr von Tisch fällt...????
Kommentar ansehen
16.05.2006 09:13 Uhr von Aendimateur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie stinkt die Blödzeitung!


http://www.bildblog.de
Kommentar ansehen
16.05.2006 09:30 Uhr von schlupfloch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krank: das ist echt krank. desweiteren möcht ich noch sagen, dass das alles nicht in neuruppin passierte, sondern in henningsdorf. es wird nur hier verhandelt, weil hier das landesgericht ist. immer wieder heisst dadurch dass in meiner schönen heimatstadt(neuruppin) solche sachen ständig passieren. hier noch ein besserer link als der von der bild
http://www.berlinonline.de/...
Kommentar ansehen
16.05.2006 09:50 Uhr von DJCray
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@webschreck Wieso der Freund? Also wenn ich den Ex-Freund seine Aussage höre, dann glaube ich Ihm.

Eine Mutter und ein Kind möchten ungestört sein, wenn die Mutter die Flasche gibt.

Da hat er nichts im Kinderzimmer zu suchen.

Dass die Mutter das Kind totschlägt, "nur" weil es vor Hunger schreit ist wirklich krank und kann in keinster Weise dem Ex-Freund zugewiesen werden.

Oder was hätte er tun sollen?
Kommentar ansehen
16.05.2006 09:55 Uhr von PiperMaru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schrecklich: Das arme Baby. :´-(
Sowas dreistes, ihr Kind ist tot... von ihr erschlagen und sie will sich mit Lügen rauswinden um nicht bzw. mild bestraft zu werden..... is ja widerlich... Gut das sie durchschaut wurde. Hoffentlich bekommt sie die Höchststrafe.
Kommentar ansehen
16.05.2006 09:58 Uhr von Voidhawk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
führerschein fürs kinder kriegen! nt
Kommentar ansehen
16.05.2006 10:02 Uhr von slev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohne Worte: Ich glaube da fällt einem schon beim lesen die kinlade runter......und man findet keine Worte....
Kommentar ansehen
16.05.2006 10:04 Uhr von madasa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie wars wirklich? Wie auch die BILD an sich, ist auch die hier dargestellte News etwas übertrieben und missverständlich dargestellt.

Dass die Frau eingesperrt gehört - keine Frage. Sie sollte dafür sehr lange Zeit hinter Gittern schmoren, vllt. sogar lebenslänglich. Dennoch sollte man die Geschichte richtig darstellen und nicht so wie hier geschehen.

Eine Bitte an den Autor: Wenn du eine "interessante" Story auf bild.de findest, dann sei so nett und überprüfe sie auf einer anderen Nachrichtenseite.

Ich bin noch nicht lang genug registriert, aber so wie die News hier dargestellt wird, wäre es eine 2 oder 3 geworden.
Kommentar ansehen
16.05.2006 10:16 Uhr von langa207
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoechstsrafe soll sie kriegen.
allerdings muss ich noch was loswerden in richtung der kinderfuehrerschein befuerworter.....
also ich fordere den tankfuehrerschein(explosionsgefahr),den feuerzeugfuehrerschein(brandgefahr),den tv fuerehrschein(verdummungsgefahr)....etc etc............
meint ihr wirklich das der staat mit verboten oder fuehrerscheinen solche kranken hirne(die mutter) unter kontrolle kriegt?????
ausserdem schuetzen die fuehrerscheine der fahranfaenger auch nicht davor das sich jedes wochenende ein paar von ihnen todfahren...........
mfg
Kommentar ansehen
16.05.2006 10:46 Uhr von Zuckerfrei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Höchststrafe..."!? Da fällt mir nix mehr zu ein... Nein, nicht zu der Mutter, sondern zu einigen Kommentaren hier! Wie kann man denn für sowas Lebenslänglich fordern? Mich widert es echt an, wie einige hier versuchen sich als Gutmenschen und Moralapostel hinzustellen!
Natürlich kann man an dieser Tat nichts gut heissen, aber es war kein vorsätzlicher Mord sondern (falls die Story so stimmt) unter Alkoholeinfluss und offensichtlich aus dem Affekt heraus, denn sie war ja augenscheinlich von der Situation überfordert. Und wie kann man denn bitte verlangen, dass sie nicht versucht sich raus zu reden? Ich meine - sie schämt sich garantiert auch dafür und wird es sich nicht eingestehen wollen (wie sicher jeder andere auch in solch einer Situation).
Also - greift euch mal ein bissl an die eigene Nase und denkt dran, dass wir alle nur Menschen sind. Und noch dazu welche, die von dieser (wenig perfekten) Gesellschaft geprägt sind.
Natürlich ist diese Tat zu verachten und sollte angemessen bestraft werden und Hilfe braucht diese Frau zweifellos. Aber hier immer gleich nach "Höchststrafe" und am besten Lynchen zu verlangen ist ein Armutszeugnis.
Kommentar ansehen
16.05.2006 10:58 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BildBLog....bitte bookmarken: bitte beachtet die quelle! der wahrheitsgehalt der detailinformationen dürfte zwischen 0% und 5% liegen...

auch wenn es an sich ne krasse tat ist...BILD zu glauben heisst das eigene hirn ausschalten und sich von den springer_faschisten manipulieren lassen!

GEGEN BILD ALS SN_QUELLE!
Kommentar ansehen
16.05.2006 11:13 Uhr von schlupfloch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@madasa usw. --- andere quelle: hier eine andere quelle

http://www.berlinonline.de/...

ich sags nochmal. man beachte dass der vorfall nicht in neuruppin war. ständig ist neuruppin wegen sowas in den schlagzeilen... dabei ist hennigsdorf(sogar am s-bahnnetz) eher berlin. sind 50 km von neuruppin.
Kommentar ansehen
16.05.2006 11:19 Uhr von lonezealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weg: Sterilisation und lebenslange Haft, fertig.

Bei jeder Kindstötung sollte automatisch eine Sterilisation durchgeführt werden. Das gleiche gilt bei für Männer, Kastration.
Kommentar ansehen
16.05.2006 11:21 Uhr von schlupfloch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.05.2006 12:09 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zuckerfrei: tut mir leid, aber sich auf die Seite dieser Person (oder "das Tuss", wie weiter ober formuliert wurde), kann ich nicht befürworten. Sicherlich gibt es Situationen, wo eine Mutter völlig überfordert ist (Babys schreien "immer" beim Sex, oderin der U-Bahn, Zug, etc!!)und sicherlich brennt da mal eine Sicherung durch. Aber alles unter 10 Jahren ist für so einen Menschen nicht genug, Wohlmöglich kommt sie raus und macht gleich ein neues. Wenn jemand sein eigenes Kind erschlägt, dann ist das das Schlimmste, was ein Mensch machen kann. Da würde ich eher einen Bankräuber, der 5 unschuldige Leute erschossen hat freilassen. Wenigstens hatder die Menschen nicht gekannt.Da gibt es keine!! Entschuldigung, nichts. Die Frau ist durchgeknallt, am besten in Knast und bis zum Tode geschlossene Psychatrie!!
Kommentar ansehen
16.05.2006 12:18 Uhr von Esperanzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man: die Fraui nicht irgendwie abschieben?
Sowas hat in Deutschland nichts verloren...
Kommentar ansehen
16.05.2006 12:20 Uhr von vosteI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*rofl* @esperanzo: na klar - als freiwilige in den irak oder schlicht von neuruppin nach bautzen...

*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
16.05.2006 13:09 Uhr von Son_of_Doom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abschieben: Alle abschieben - egal was sie gemacht haben... Das wird ein Geschubse in D...

*roll´n`eyes*
Kommentar ansehen
16.05.2006 13:30 Uhr von schlupfloch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haft ist schon ok. und so leid es mir tut für den noch lebenden sohn. man kann auch in haft mutter sein. allerdings werden die insassinnen nicht gerade sanft zu ihr sein, da sie ihr eigenes kind getötet hat.
Kommentar ansehen
16.05.2006 14:42 Uhr von golf_3_gti84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pervers: Wie kann eine Mutter so reagieren? Kind wegnehmen und das gleiche mit ihr machen. Wie wird man so? Verstehe ich nicht....
Kommentar ansehen
16.05.2006 17:02 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und schon wieder ein Rentenzahler weniger: so ein Mist...
Nun muss ich mit meinen Steuern auch noch den Haftvollzug von den Eltern bezahlen, was ein Mist.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?