15.05.06 18:36 Uhr
 213
 

Russland erlebt Stalin-Revival: Diktator jetzt mit Museum in Wolgograd

Bei vielen Russen scheint schon in Vergessenheit geraten zu sein, dass Josef Stalin für den Tod vieler Millionen Menschen verantwortlich ist. Der ehemalige Diktator erlebt momentan ein wahres Revival.

Stalin soll sozusagen rehabilitiert und als Initiator der Industrialisierung und der Vernichtung des Dritten Reiches angesehen werden. So wollten einige russische Städte in der Vergangenheit bereits Stalin-Denkmäler installieren.

Den Höhepunkt fand das Treiben nun in Wolgogad, das von 1925 bis 1961 zu Weihen des Diktators "Stalingrad" hieß. Dort wurde ein Stalin-Museum eröffnet, in dem unter anderem eine Wachsfigur und eine Replik des Stalin-Büros zu sehen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi2
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Russland, Museum, Diktator, Josef Stalin
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2006 18:28 Uhr von rudi2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn nur lange genug der Mantel des Schweigens über etwas gedeckt ist, geschehen die merkwürdigsten Dinge.....
Kommentar ansehen
15.05.2006 21:22 Uhr von Daishi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Amen: Der Autor hat den Kern der Sache getroffen in seinem Kommentar =) Danke
Kommentar ansehen
15.05.2006 21:26 Uhr von ciaoextra
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es heißt: korrekt Wolgograd und nicht Wolgogad.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?