15.05.06 10:42 Uhr
 460
 

Boxen: Markus Beyer erlitt durch einen Kopfstoß des Gegners einen schweren Cut

Markus Beyer musste im WM-Kampf im Supermittelgewicht gegen Sakio Bika einen harten, jedoch unbeabsichtigten Kopfstoß einstecken. Aufgrund dieses Kopfstoßes erlitt er einen tiefen Cut unter dem rechten Auge, woraufhin der Kampf abgebrochen wurde.

Das Urteil lautete technisches Unentschieden; das heißt, dass Beyer Weltmeister bleibt und dass automatisch ein Rückkampf gegen Bika stattfindet. Beyer sagte dazu: "Es tut mir leid für die Zuschauer, aber ich konnte auf dem Auge nichts mehr sehen".

Danach wurde er in ein Zwickauer Krankenhaus gebracht. Dort wurden der fünf Zentimeter lange Cut sowie eine Verletzung des Augenlides mit insgesamt 50 Stichen genäht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: md2003
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Boxen, Gegner
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Wolfsburger Frauenteam darf wegen Relegation der Männer nicht feiern
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2006 10:40 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab den Kampf gesehen. Der Kopfstoß sah schon recht brutal aus. Und der Cut unter dem Auge - nichts für schwache Nerven!
Kommentar ansehen
15.05.2006 12:04 Uhr von Jonny.L
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CUT???? Gab es damals nichtmal ein Wort "Schnittverletzung" oder auch "Riss", "Schnittwunde" klingt ja auch noch einigermaßen, aber Cut?!
Kommentar ansehen
15.05.2006 12:33 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das beste: markus beyer konnte nichts besseres passieren. die 5 runde hätte er nicht überstanden.
so konnte er wenigstens seinen gürtel retten.
Kommentar ansehen
15.05.2006 13:37 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny.L: wenn jemand beim Boxen eine Verletzung erleidet, bei der die Haut im Gesichtsbereich aufreißt, dann heißt das Cut!!! Ist das Fachwort für diese Art der Verletzung - nicht mehr und nicht weniger!
Kommentar ansehen
15.05.2006 13:53 Uhr von Uli Radtke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man lernt halt nie aus: mir is dieser "fachbegriff" auch neu.. aber da auch aus der überschrift hervor geht, dass es hier ums boxen geht.... denk mal das geht so in ordnung ;-)

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
15.05.2006 14:50 Uhr von patjaselm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jonny.L: hiess das früher nicht mal Johannes ..?

;o)
Kommentar ansehen
15.05.2006 22:22 Uhr von Jonny.L
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@patjaselm: tja ich heisse Jonny und nicht Johnny, daher stammt mein name eigentlich von Jonas ab

PS: Jonny ist mein leiblicher Name, hab ihn mir nicht ausgesucht ;P
Kommentar ansehen
17.05.2006 16:42 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der cutman: der cutman ist derjenige der den cut versorgt.
glyzerine und eisbeutel drauf tut.

dann gibt es noch den begriff uppercut für aufwärtshaken oder kinnhaken........

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?