15.05.06 08:48 Uhr
 247
 

Kanaren: Illegale Immigranten drängen auf die Inselgruppe

Eine Welle von mehr als 970 illegalen Immigranten drängt auf die Kanaren. Ein Sprecher der autonomen Regierung der Kanaren in Santa Cruz wirft der spanischen Regierung Desinteresse an der Inselgruppe vor.

Ein Großteil der Flüchtlinge musste in einer Armeekaserne untergebracht werden. In Los Cristianos, einem Urlaubsort, richtet das Rote Kreuz ein Versorgungszentrum ein. Eine primäre medizinische Versorgung ist nicht nötig, so die Berichterstattung.

Eine Rückführung in die Heimatländer der Flüchtlinge ist weitestgehend nicht möglich, da Spanien kein Rückführungsabkommen hat und die Flüchtlinge ihre Nationalität nicht preisgeben bzw. diese nicht in Erfahrung gebracht werden kann.


WebReporter: das dingens
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: legal, Insel, Kanaren, Immigrant
Quelle: www.main-rheiner.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2006 10:22 Uhr von pfauder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So langsam wird es wirklich bedrohlich, wenn das so weiter geht sind in ein paar Jahren fast alle Einwohner Nordostafrikas auf den Kanaren. Vielleicht wären Wasserminen eine Lösung ? ;)
Kommentar ansehen
15.05.2006 11:58 Uhr von Julizka84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin mal gespannt wie lange sich Länder wie Spanien und Italien sich dieses Verhalten noch gefallen lassen.

Irgendwo kann es ja nicht sein, dass sich ganze Länder von diesesn Illegalen so austricksen lassen.

Aber wie immer reagieren die Politiker seeehr langsam und man will ja schließlich die Bürger auch nicht verägern die natürlich absolut gegen Gewalt zum Schutz ihrer Landesgrenzen oder unterlassen der Hilfeleistung wären ... zumindest solange bis es Zustände wie in Frankreich gibt, wo die meisten schon gar kein französisch mehr sprechen nur noch die Sprache der "brennenden Autos und fliegenden Steine"

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?