14.05.06 20:36 Uhr
 694
 

Schwere Vorwürfe: US-Regierung soll auch psychisch Labile in den Irak schicken

Die Zeitung "Hartford Courant" aus dem US-Bundesstaat Connecticut erhebt schwere Vorwürfe gegen die Bush-Regierung: Sie würde ein Gesetz nicht befolgen, nach dem alle Soldaten vor Kriegseinsatz auf psychische Stabilität untersucht werden müssen.

Eine Auswertung der Daten von mehr als einer Million Rekruten ergab, dass derzeit nur bei einem von 300 Soldaten eine solche Untersuchung stattfindet. Teilweise müssten Männer in den Krieg, die unter schweren Antidepressiva stünden.

Im Irak erhielten diese Männer weiterhin wenig bis keine ärztliche Betreuung. 22 Soldaten hätten sich alleine im letzten Jahr selbst das Leben genommen. Einigen dieser Männer wurden sogar vorher von Vorgesetzten verdächtigt, zu simulieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: black cybercat
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Regierung, Irak, Regie, Vorwurf
Quelle: www.wiwo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oggersheim: Helmut Kohls Sarg wurde leer aus Haus gebracht
Türkei: Evolutionsunterricht soll aus Schulstundenplänen gestrichen werden
Bundestag lockert Verbot: TV-Übertragungen aus Gerichtssälen nun möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2006 21:32 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kenne auch einen psychisch labilen: der wohnt im weissen haus
Kommentar ansehen
14.05.2006 22:24 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, irgendwie kann man wohl davon ausgehen, dass eigentlich nur psychisch Labile für Bush und Ölkonsortien den Arsch hinhalten - kein normaler Mensch geht als Söldner zu ner Angriffsarmee...
Kommentar ansehen
14.05.2006 22:34 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maki: und normale nehmen nicht ein ganzes land als geisel !!! :D
Kommentar ansehen
14.05.2006 22:38 Uhr von ophris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Regierung: bleibt langsam nichts anderes mehr übrig. Die Zahl der Kriegswilligen sinkt. Ein Krieg ist immer eine schmutzige Geschichte, ob die USA oder andere Länder involviert sind.
Kommentar ansehen
15.05.2006 00:50 Uhr von kollektorfuzzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also alle. Alle Amis haben einen an der Klatsche , oder wie kann man sonst so einen Pisser an die Regierungsspitze wählen ?
Kommentar ansehen
15.05.2006 03:16 Uhr von Esperanzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Es wird immer besser und besser.

LOL

Sagt mal ehrlich, mittlerweile muss doch die ganze Welt wissen, mit welchen Mitteln die Amis kämpfen.
Die schicken kranke Menschen ín den KRIEG!

LOL

Ich glaub mein Schwein pfeifft!

LOL

Der Irak ist bereits jetzt 10mal schlimmer als Vietnam, davon wird sich Amerika nicht erholen, die Mütter aller gefallenen Iraker und Amerikaner werden Bush,Cheaney,Rumsfeld und den Rest dieser Mafia-Clique verflucht haben.
Kommentar ansehen
15.05.2006 04:55 Uhr von Jigsaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kollektorpussy: " Alle Amis haben einen an der Klatsche , oder wie kann man sonst so einen Pisser an die Regierungsspitze wählen ? "

Komisch das es fast 50% (wenn nicht sogar mehr ;-)) gab,die ihn nicht gewählt haben.Also wie kommst du dann auf "Alle"?

Alle Amis haben einen an der Klatsche
Alle Juden sind geldgeil
Alle Moslems sind Terroristen

Hättest vor 60 Jahren sicher Karriere gemacht^^
Kommentar ansehen
15.05.2006 09:23 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, wenn man keine Auswahl hat nimmt man einfach alles was da ist. Ist doch egal wenn die Soldaten einfach mal auf einen Iraker schiessen, weil sie bei jedem Iraker einen Terroristen vermuten.
Mir fällt bei sowas immer der Satz von Saddam Hussein ein der damals sagte:"Die Amerikaner werden vor Angst vor den Toren Bagdads Selbstmord begehen."(Zitat Ende). Nun er scheint vorrausgesehen zu haben, dass Bush nur psychisch labile in den Irak schickt, deshalb auch schon 22 Selbstmorde.

Bis dann
Kommentar ansehen
15.05.2006 11:03 Uhr von der isses
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Statistik: Oh man. Ist ja mal wieder die reinste BILD Polemik hier.
Habt ihr schon mal was von Statistik gehört?
Wenn man genug Leute nimmt (z.b. ca 250.000) dann hat man mit Sicherheit in einem gewissen Prozentsatz Suizidgefährdete oder was auch immer dabei. Sowas hat also nicht die geringste Beweiskraft.

Aber ich will mal nicht aus der Reihe tanzen.
Also: Alle Amis sind böse, waffengeile, schwulenhassende, rassistische, religiöse Fanatiker.

Echt traurig kann ich da nur sagen. Also startet mal eure BRAIN.EXE !!!
Kommentar ansehen
15.05.2006 11:08 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lach* - hast ja Recht, können wir uns dann darauf einigen, dass zumindestens nach dem Einsatz alles, was überlebt hat, als psychisch labil eingestuft werden kann?

;-)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?