14.05.06 15:12 Uhr
 4.258
 

GB: An Stelle von Zahnseide sollten keine Schraubenzieher benutzt werden

"Die Leute müssen besser über die Wichtigkeit des Gebrauchs von Zahnseide aufgeklärt werden", beobachtet der Geschäftsführer der Britischen Zahnärzte Stiftung, Dr. Nigel Carter. Eine Studie zeigte, dass bei der Zahnpflege auch anderes benutzt wird.

Laut der landesweit durchgeführten Studie benutzen 60 Prozent der Befragten was eben gerade zur Hand sei, um lästige Rückstände zwischen den Zähnen zu entfernen. Manche bekannten, sie benutzen Schlüssel, Nagelfeilen, Ohrringe oder Gabeln.

Einige setzten zur Pflege ihrer Zähne sogar Messer, Scheren und Schraubenzieher ein. Ein Schraubenzieher sei nicht das geeignete Instrument und könne das Zahnfleisch beschädigen, erklärt Dr. Carter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Großbritannien, Stelle, Schraube
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken
Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2006 13:58 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und da meinen aber manche noch, dass doch der Zahnarzt auch metallene Objekte einsetzen würde, um die Räume zwischen den Zähnen zu säubern.
Kommentar ansehen
14.05.2006 15:23 Uhr von soulfly555
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Wort heißt Schraubendreher
Kommentar ansehen
14.05.2006 15:34 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist Zahnseide aus Seide? Das Wort Schraubenzieher ist immer noch das meist gebrauchte Synonym für die technisch sicherlich richtige Bezeichnung, da sich der Begriff Schraubendreher im allgemeinen Sprachgebrauch nicht durchgesetzt hat.

Deshalb auch die wichtige Frage im Titel des Kommentars: Ist Zahnseide aus Seide? ;)
Kommentar ansehen
14.05.2006 15:34 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@soulfly555: Nö, bei uns heißt es Schraubenzieher! :p
Kommentar ansehen
14.05.2006 16:55 Uhr von rolandsbruder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ziehen und Drehen: Man kann mit dem beschriebenen Werkzeug Schrauben drehen und festziehen, daher ist beides nicht falsch...
Kommentar ansehen
14.05.2006 17:27 Uhr von vosteI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*schüttel* und @la_iguana: neee - is´ nich´ aus Seide.
Kommentar ansehen
14.05.2006 18:19 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lustige sache: war hier auch bei uns im fernsehen und dort haben sie mal die duemmsten gezeigt bzw. einige verletzungen mit dem schraubenzieher.
man konnte echt nur mit dem kopf schuetteln.
Kommentar ansehen
14.05.2006 18:24 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die 3ten raus und rein in den Bescher mit Chemikalien... super news die kein Mensch brauch!
Kommentar ansehen
14.05.2006 18:39 Uhr von bredo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das is doch: scheissegal wie die dinger heissen hauptsache sie tun ihren zweck !
Kommentar ansehen
14.05.2006 21:38 Uhr von Kleiner F
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@soulfly555: sagst du auch holzgliedermaßstab? :P
Kommentar ansehen
14.05.2006 23:24 Uhr von meru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sandpapier sollte nicht als Toilettenpapier verwendet werden :)
Kommentar ansehen
14.05.2006 23:35 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die spinnen, die Briten. Ich nehme dafür einen Winkelschleifer, der entfernt auch gleich den Zahnstein (lol). Mal ehrlich, wer nimmt zum Reinigen einen Zahn- äh, Schraubenzieher? Ich sage doch: DIE SPINNEN, DIE BRITEN!
Kommentar ansehen
15.05.2006 08:17 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AHA! darum haben die engländer wahscheinlich so miserables beisswerkzeug beinander. die pulen sich die essensrückstände mit allerlei nicht für orale bereiche geeignete instrumente aus den zähnen. kein wunder. und ich hab mich schon immer gefragt, warum bei vielen engländern die zähne schief und krumm liegen.
Kommentar ansehen
15.05.2006 08:30 Uhr von ^icewind^
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisches Volk Benutzen alle möglichen hilfsmittel zur Zahnreinigung, aber von Zahnstochern haben die noch nichts gehört, oder wie?
Kommentar ansehen
15.05.2006 12:38 Uhr von Sev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an das Dreieck(s)tuch beim Bund... das heißt Dreiecktuch, nicht Dreieckstuch. Es heißt ja auch nicht Bratswurst oder Schamslippe...

ROFL

Nee, ernsthaft... Ist nicht jeder für seine Beißerchen selbst verantwortlich?
Kommentar ansehen
15.05.2006 13:29 Uhr von XrayFF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schraubenzieher=Schraubendreher: und jeder der sich daran aufhängt ist ein Korinthen K. Genauso bescheuert wie "Gliedermassstab 200 Holz klappbar" / Zollstock lol.


Schau da:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
15.05.2006 13:39 Uhr von bandito99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch Englisch: Das ist mal wieder Typisch. Den Engländern muss man alles erklären!
Kommentar ansehen
15.05.2006 14:02 Uhr von beny3176
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss jetzt auch ma bissl Korinthen ka**** ;o): Begriff

Zu Anfang hieß das entsprechende Werkzeug Schraubenzieher. Dieser Begriff hatte das Einziehen bzw. Festziehen einer Holzschraube im Holz zum Ursprung. (Eisenschrauben kamen erst mit der industriellen Revolution in größerem Maße auf.)

Seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts gibt es zunehmend Versuche von Sprachpuristen, den ursprünglichen Begriff durch den "richtigen" Begriff Schraubendreher zu ersetzen. Ursache dafür könnte eine Bedeutungsverengung von "ziehen" auf "etwas herausziehen" in der Umgangssprache sein, so dass der ursprüngliche Begriff fälschlicherweise mit dem Herausziehen einer Schraube assoziiert wird, was jedoch ursprünglich nie gemeint war. Anziehen bedeutet Drehmoment ausüben. Der Begriff Anzugsmoment ist bis heute erheblich weiter verbreitet als Andrehmoment.

Der Begriff Schraubendreher hat sich bis jetzt daher nicht richtig durchsetzen können, so dass die beiden Bezeichnungen derzeit weitestgehend synonym verwendet werden.


Zur News:
Auch bei uns gibt´s sicherlich nicht wenige dieser Gattung...mir fallen auf Anhieb drei ein, die alles mögliche zur Zahnreinigug zwischendurch verwenden *schauder*


MfG
~Ben~
Kommentar ansehen
15.05.2006 22:43 Uhr von BeatDaddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja soulfly, man sagt ja auch blasen und meint eigentlichen saugen.....:o)
Kommentar ansehen
16.05.2006 14:04 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Büroklammern: sind zumindestens immer zur hand,
was man von Zahnseide nicht so sagen kann...
Kommentar ansehen
16.05.2006 23:02 Uhr von breitmaulfrosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum nur die engländer ? man glaubt es kaum ! auch in deutschland nimmt mann alle schmalen werkzeuge ! stecknadeln , oder angekaute steichhölzer habe ich auch schon gesehen !
Kommentar ansehen
20.05.2006 19:00 Uhr von BreakingNews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja Man sollte vielleicht nicht so auf die Briten eindreschen, bis eine Studie zeigt, was sich die Deutschen auf der Suche nach Schmalz so alles in die Ohren stecken...*fg*

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?