14.05.06 11:28 Uhr
 261
 

Alibis der Verdächtigen im Fall Emyas M. erschüttert

Die Alibis der beiden mutmaßlichen Verursacher der schweren Körperverletzung von Ermyas M. in Potsdam sollen laut Berichten von diversen Medien nicht mehr haltbar sein.

Widerlegt ist offenbar die Aussage der Mutter von Björn L, er sei in der Tatnacht krank zuhause gewesen. Es wurden drei Kurznachrichten von seinem Handy verschickt, und man will ihn in der fraglichen Nacht in einem Auto gesehen haben, so "Focus".

Der Verteidiger von Thomas M., dem zweiten Verdächtigen, zog seinen Haftprüfungsantrag unerwartet zurück. Von M. sollen passende DNA-Spuren am Tatort gefunden worden sein.


WebReporter: ringom
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Verdächtig, Alibi
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Massendemonstrationen nach Mord an Journalistin
Stuttgart: Hubschrauberpiloten von Laserpointer eines 13-Jährigen geblendet
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2006 17:51 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sms: klingt fast so, als wenn manche menschen zu blöd wären, eine sms zu schreiben sobald sie krank im bett liegen? da bin ich aber froh dass ich nicht zu der gruppe menschen gehöre :).
Kommentar ansehen
14.05.2006 18:13 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die argumentation kann ich folgen, nur davon steht aber nichts in der quelle, dass die sms von 3 verschiedenen zellen verschickt worden sind.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Palästinenser wegen falscher Facebook-Übersetzung festgenommen
Malta: Massendemonstrationen nach Mord an Journalistin
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?