14.05.06 10:28 Uhr
 10.320
 

Softwareriese Microsoft verschickt Steine in UK

Mit einem eigenwilligen Paket versucht laut "The Register" Microsoft UK der Software-Piraterie entgegenzuwirken.

Eins dieser "Werbepakete" mit offiziellem Microsoft-Logo und den Worten "Let's beat the cheat" ("Lasst uns die Betrüger schlagen"), wurde an den Studenten Brad Freeman verschickt.

In seinem Paket fand der Student neben dem faustgroßen Stein ein Schreiben, das ihn aufforderte, sich an die Regeln zu halten und keine illegale Software zu nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nachfolger
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Software, Stein
Quelle: oncomputer.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart Home: iRobot plant, "detaillierte Karten" der Kundenwohnungen zu verkaufen
Microsoft stellt klar: Design-Software "Paint" stirbt doch nicht
Adobe will kritisierte Multimedia-Software "Flash" 2020 einstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2006 10:23 Uhr von Nachfolger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Zitat, aus dem in der Quelle verlinkten Microsoft Anschreibens :
"Schon bald werden wir Ihre Gegend besuchen, um jegliche illegale Software aufzuspüren, der wir habhaft werden können"
Übelste Art mit der hier Microsoft vorgeht, da hat sich Microsoft wohl was von anderen Abgeschaut die auch mit den härtesten Bandagen um ihre Rechte kämpfen.
Kommentar ansehen
14.05.2006 10:52 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hört sich für mich: schon fast nach Nötigung an! Da frag ich mich, wer schlimmer ist: Die Raubkopierer oder Mickeysoft...
Kommentar ansehen
14.05.2006 11:09 Uhr von theeye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja Nötig tz Es geht hier immer noch um die Liferranten von Raubkopien.
Kommentar ansehen
14.05.2006 12:07 Uhr von HuMbO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein: nur weil ms raubkopien nicht duldet sollte man keine software mehr von denen kaufen?
Kommentar ansehen
14.05.2006 12:16 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann doch lieber: open source, alla linux
Kommentar ansehen
14.05.2006 13:03 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein: und was läuft auf deinem pc? Mein gott, hast du keine anderen sorgen im leben als MS zu hassen...
Kommentar ansehen
14.05.2006 13:18 Uhr von Isamu_Dyson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bill gates: es geht nicht ums ms hassen...die freuen sich doch über die riesige verbreitung von windows...fast jeder nutzt es, fast jeder ist abhängig davon und kann sich kaum vorstellen was anderes zu benutzen.
wenn einmal die zeit kommen sollte wo windows nur noch mit direkter verbindung zu ms selber funktioniert...dann wird billy so richtig abkassieren.
klar kann man bestimmt dann umsteigen...wo fast alle user nur noch windoof kennen^^...monopole erschleicht man sich heute oder kauft konkurrenten einfach auf oder treibt sie in die pleite wenn sie gefährlich werden. das ist MS...
Kommentar ansehen
14.05.2006 13:53 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ziemlich geil: finde ich das.
Da warnen die auch noch Raubkopierer ab.
Microsoft ist wirklich vorbildhaft.
Vorallem da es für Studenten vergünstigste Lizenzen gibt.
Ich jedenfalls habe kein Mitleid mit dem Typen, im Gegenteil ich würd gleich mal Staatsanwalt auf dem auch noch loslassen.
Kommentar ansehen
14.05.2006 14:33 Uhr von thehed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Systeme ohne Betriebssystem verbieten: Genau das wollen die auch, steht jedenfalls in der Quelle.
Kranke nötigung!
Kommentar ansehen
14.05.2006 14:38 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man kann ja echt jede news in eine anti ms news umwandeln.
kam hier irgendwer zu schaden ?
der böse ist ganz klar der raubkopierer.
der soll froh sein, dass ms ihn nicht gleich verklagt hat oder direkt alles sicherstellen lässt.

eigentlich sollte er billi dankbar sein !
Kommentar ansehen
14.05.2006 15:56 Uhr von frozen_creeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mafia: man soll froh sein nicht von denen angeklagt zu werden? bei so nem drohbrief soll man eher froh darüber sein, sich nicht mit einbetonierten füßen im nächsten see wiederzufinden.
Kommentar ansehen
14.05.2006 16:22 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja ich: Windows 3.0, 3.1, 95, 98, XP diverse DOS versionen, Office etc..

warum geht ihr davon aus das MS den Studenten für einen raubkopierer hält? Dem wurde der stein zum "werfen auf raubkopierer" geschickt, und das ist SYMBOLISCH gemeint..

und wer raubkopien benutzt.. dem kann so nen kleiner schlag auf den Hinterkopf das er mal nachdenkt auch nicht schaden...
Kommentar ansehen
14.05.2006 17:41 Uhr von sven_camrath
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist das Problem? Hab ich das falsch verstanden oder haben sie ihn gewarnt?

Wenn sie ihm doch vorher noch darauf hinweisen und nicht gleich anzeigen, hat er doch die Möglichkeit sich seiner illegalen Software zu entledigen.

Ist natürlich krass aber besser als ihn direkt anzuzeigen.
Kommentar ansehen
14.05.2006 18:50 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nein: das war keine warnung, sondern ne werbeaktion das es besser ist originale zu haben
Kommentar ansehen
14.05.2006 19:50 Uhr von Negative Creep
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
MAl ehrlich: ich verstehe nicht warum ihr euch alle so aufregt?
Ich meine, MS hat dem jungen Kerl einen Brief mit Stein geschickt, in dem sie ihn um Mithilfe gegen Raubkopierer gebeten haben.
Er muss es nicht tun, kann seine "Sicherheits"kopien jetzt noch verschwinden lassen und MS hat ja wohl jedes Recht dazu, keine Raubkopien zu wünschen.

Oder was würdet ihr sagen, wenn ihr euer Produkt nicht mehr verkauft, weil sich das die Leute andersweitig besorgen (ja, natürlich verkauft MS noch, aber ihr wisst was ich meine...)
Kommentar ansehen
14.05.2006 20:07 Uhr von GlasgowKid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist so schlimm daran? Für mich hört sich ein verschickter Stein nicht weiter tragisch an. Wäre m.E. nicht mal einen News wert (aber es geht ja gegen das "böse" MS...). Schließlich ist MS-Software gute Software, die ihren Preis wert ist. Wer was anderes haben will, kann doch OpenOffice, Linux, o.ä. nutzen...
Kommentar ansehen
14.05.2006 22:08 Uhr von BlueScreen-Bertrand
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das Paket denn wirklich von Microsoft oder war das nur ein blöder Scherz?

Und wenn ja: komisch...

Ansonsten stimme ich S8647 zu, nicht Microsoft sind hier die Bösen.

Und wer dennoch dieser Meinung ist und Windows benutzt, ist selbst schuld.
Kommentar ansehen
15.05.2006 00:46 Uhr von kollektorfuzzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gates ist Bill Gates nicht sowieso der größte Spion ?
Wer will denn schon seine Spyware verseute Software ?
Leider sind die Alternativen noch nicht flexibel genug.
Kommentar ansehen
15.05.2006 11:23 Uhr von madasa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer diese MS-Hasser Diese ganzen Leute mit Minderwertigkeitskomplexen nerven .. sobald eine News Microsoft als Thema behandelt, schießen sie aus ihren Löchern wie kleine blutsaugende Ekelviecher.

Microsoft möchte mit dieser Aktion ausdrücken, dass es zukünftig stärker gegen illegale Raubkopien vorgehen will. Ist das schlimm? Das macht jedes Unternehmen, selbst die tollen Open-Source Softwarehäuser wollen, dass man sich an die Lizenzbestimmungen hält. Und bei Microsoft ist das nichts anderes.

In der News kommt außerdem schlecht rüber, dass MS diese Pakete mehrmals verschickt hat und nicht nur an diesen einen Studenten. Es handelt sich dabei also um eine Art Werbe- / Marketingaktion.

Also liebe "MS-Hasser" .. wenn euch die Software nicht passt, dann benutzt Mac oder Linux, aber bitte hört endlich mit euren sinnlosen Kommentaren auf. Ich renn auch nicht in jedes Linux-Forum und schrei raus, wie inkompatibel und unprofessionell die Systeme sind usw.

So far ...
Kommentar ansehen
15.05.2006 12:17 Uhr von Isamu_Dyson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sehe ihr habt alle keine ahnung ms hasser...pffft...ich hasse ms nicht wegen dem vrogehen wegen raubkopien.
aber weiß vielleicht nur einer von euch wie bill gates mit ms reich geworden ist? wisst ihr die methoden wie er z.b. dos verdrängt hat? habt ihr nur den leisesten schimmer mit welchen nicht legalen methoden der sich an die spitze geschoben hat?
anscheinend nicht...sonst würdet ihr alle verstehen warum ms und gates nicht beliebt sind!
Kommentar ansehen
15.05.2006 23:16 Uhr von Karrus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie blind seid ihr eigtl alle?? oO: versteht ihr das nicht? hätte ms erst nen strick verschicken müssen? oder ne verschossene rot angeschmierte kugel mit nem beigefügten text ala "du könntest der nächste sein" oder "raubkopierer sind verbrecher - wir kommen auch in deine nachbarschaft" ...
Kommentar ansehen
16.05.2006 19:47 Uhr von GlasgowKid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Karrus: Na und, dass heißt ja trotzdem nicht das Microsoft einen gleich umbringen will. Das wäre natürlich makaber, und auch nicht von dem Konzern vorstellbar, aber Raubkopierer sind Verbrecher. Das ist Fakt!
Kommentar ansehen
16.05.2006 22:20 Uhr von Karrus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@GlasgowKid: na da bin ich auf deine interpretation gespannt. ein stein. na vllt dachte sich microsoft ja auch nur "nen schöner briefbeschwerer in ´altmodischen´ look - den stellt sich der raubkopierer auf den tisch und denkt an diesen brief."

sry, wie ich lachen musste :>
Kommentar ansehen
17.05.2006 02:11 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Karrus: Wo hat man dich denn ausgebuddelt? Raubkopierer sind Verbrecher, ist nun einmal so, und das Paket war ein Werbegag.

Oder willst du auch auf den Weihnachtsmann losgehen, bloß weil der ne symbolsche Rute dabei hat?

Komm, geh in dein Loch zurück und sei ruhig...
Kommentar ansehen
24.05.2006 15:20 Uhr von ich halt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie hat Microsoft denn rausbekommen, dass er das macht. Sein PC ist schließlich privatsphäre. Wenn das möglich ist können sie ja jeden Pc überwachen...!

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?