13.05.06 16:21 Uhr
 402
 

Dürre in Peking: Trinkwasserversorgung für 14 Millionen Menschen gefährdet

Seit sieben Jahren liegt die Regenmenge in der chinesischen Haupsstadt Peking 30 Prozent unter dem Normalwert. Es ist die schlimmste Dürre seit 50 Jahren.

Peking bezieht zwei Drittel seines Trinkwassers aus dem Wasserreservoir in Miyun, dessen Pegel bereits unter das Mindestmaß gefallen ist. Laut der Nachrichtenagentur Xinhua kann es nun für 14 Millionen Menschen zu einer Trinkwasserknappheit kommen.

Unter der Dürre leiden mehr als zwölf Prozent der Gesamtfläche Chinas - 16,3 Millionen Hektar Ackerland können nicht bewässert werden. Nun soll künstlich Regen erzeugt werden, indem Wolken mit Silberjodid "geimpft" werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: black cybercat
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Million, Mensch, Gefahr, 14, Peking, Dürre
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2006 17:48 Uhr von Blitzkrieg76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Nun soll künstlich Regen erzeugt werden, indem Wolken mit Silberjodid "geimpft" werden"

wusste garnicht, dass der Mensch schon künstlichen Regen erzeugen kann ;)
Kommentar ansehen
13.05.2006 18:00 Uhr von kryptek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mhhh tun mir die Chinesen leid?Ähhh....
Nein!Als ob sie nicht selber dran Schuld wären...wer das Land so überbevölkert braucht sich nicht wundern,wenn das Wasser und Land bei sowas nicht reicht...da hilft ihnen ihre billige Arbeitskraft auch nicht viel.
Kommentar ansehen
13.05.2006 18:46 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so kann man: der überbevölkerung auch herr werden...

lal.. extrem traurig das ganze

und nix da selber schuld.. man kann nicht 14 millionen menschen für die fehler einiger wenige verantwortlich machen...
Kommentar ansehen
14.05.2006 01:16 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Macht: aus der Haupsstadt im ersten Absatz mal schnell ´ne Hauptstadt, sonst hagelt es schlechte Bewertungen, was bei der News wirklich schade wäre. =:)
Kommentar ansehen
14.05.2006 21:59 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja da tun mir die Chinesen zwar leid....aber im Prinzip bekommen wir hier nur die Quittung für die Umweltsünden der letzten 100 Jahre!!!

Schließlich hat es der Mensch geschafft, das komplette Erdklima auf den Kopf zu stellen....
Kommentar ansehen
16.05.2006 13:28 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig! So zeigt die natur, dass ungebremstes Wirtschaftswachstum sehr teuer werden kann!
Kommentar ansehen
16.05.2006 13:51 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig! So zeigt die natur, dass ungebremstes Wirtschaftswachstum sehr teuer werden kann!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?