13.05.06 13:47 Uhr
 965
 

Wasserspender können Asthma und Allergien auslösen

An der Universität Freiburg wurden nun 60 Wasserspender untersucht. Bei 39 wurde der Grenzwert der Mineral- und Tafelwasserverordnung überschritten, zum Teil sogar um das 34.000-fache. Es wurden Schimmelpilze, Corynebakterien und Darmkeime nachgewiesen.

Diese können Krankheiten wie Asthma, Allergien oder Ausschläge auslösen. Die Ursache liegt darin, dass viele der Geräte nicht gründlich oder gar nicht gereinigt werden. Anfällig für Krankheiten sind besonders immunschwache Menschen.

Die Wasserbehälter sollten spätestens alle zwei Wochen gewechselt werden, da sich sonst ein Biofilm bilden kann. Dem "Spiegel" zufolge lagen Wasserspenderproben aus Krankenhäusern bis zu 88 Prozent über dem Grenzwert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MajoB.
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wasser, Allergie, Asthma
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2006 13:30 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich find das echt sehr besorgniserregend.
Bereits in nem ssn-bericht vom Dezember '05 gab es ja ne Wasserspender-Studie.
Kommentar ansehen
13.05.2006 22:57 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bekannt: und wer wasserspender nutzt ist selber schuld

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?