13.05.06 13:40 Uhr
 66
 

Indonesien: Prozess gegen Ex-Präsident Suharto fraglich - Entscheidung vertagt

Die Regierung Indonesiens möchte nicht auf die Korruptionsklage gegen Ex-Präsident Suharto verzichten, da dies zu Streitigkeiten führen könnte, so Präsident Susilo Bambang Yudhoyono am Freitag. Suharto soll etwa 450 Millionen Euro veruntreut haben.

Es gibt Parteien, die eine Strafverfolgung Suhartos befürworten, aber auch Gruppierungen, die einen Prozess ablehnen. Um Konflikte zwischen den Parteien zu vermeiden, hat Yudhoyono die Entscheidung über die Strafverfolgung Suhartos vorerst vertagt.

Die Entscheidung, ob und wann Suharto sich wegen Korruption vor Gericht verantworten muss, wird von dessen Gesundheitszustand abhängig gemacht - der 84-jährige Ex-Präsident wurde erst vor wenigen Tagen wegen innerer Blutungen chirurgisch behandelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Prozess, Präsident, Entscheidung, Indonesien
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdogan unterstellt Bundesregierung "große politische Verantwortungslosigkeit"
Deutschland verschärft Reisehinweise für die Türkei
USA: Donald Trump bereut, Jeff Sessions zu Justizminister gemacht zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?