13.05.06 12:03 Uhr
 5.009
 

Hartz IV und die Folgen - Firmen streichen Vollzeitjobs und drücken die Löhne

Die Hartz-IV-Reform erweist sich für den Staat immer mehr zum Bumerang. Statt Geld einzusparen, muss immer mehr Geld ausgegeben werden. Immer mehr Arbeitgeber benutzen die Reformen, um Vollzeitjobs wegfallen zu lassen und die Löhne zu drücken.

Um Kosten zu sparen hat die Stadt Freiberg das Budget für die Gebäudereinigung um über 50 Prozent gekürzt. Drei Firmen waren noch bereit für diesen Betrag die städtischen Gebäude zu reinigen.

Allerdings war dies nur möglich, weil die Reinigungsfirmen mit Minijobbern arbeiten, bei denen der Staat die Sozialabgaben trägt. Die Putzfrauen haben einen Stundenlohn von 3,50 Euro. Eine meinte: "Ein Hungerlohn, davon kann man nicht existieren."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Firma, Hartz IV, Folge, Lohn, Vollzeit
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2006 12:17 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...das wurd doch auch damit beansichtigt Als wenn unser Herren Politiker das vorher nicht gewußt hätten... Die, welche die Gesetze machen, wussten genau was sie taten, als sie die Hartz I-IVGesetze verabschiedet hatten. Und wenn sie diese Weitsicht nicht gehabt haben, dann ist es noch schlimmer... dann ist jeder der einzelnen Politiker unser beschissenes Geld nicht wert, das wir ihnen Monat für Monat durch unseren hart erarbeiteten Steuern in den Arsch stecken... Erschwerend kommt hinzu das man nun sieht was dabei heraus kommt, wenn Vorstandsvorsitzende großer Unternehmen, wie Peter Hartz es einer ist, Gesetze machen lässt, die die Schwachen unseres Landes betreffen...

Es wird Zeit dass sich was in diesem Land ändert... Ich wähle ab jetzt nur noch Links, weil es keine Alternative mehr zu Rechts gibt. Die "Volksparteien" gibt es nicht mehr...
Kommentar ansehen
13.05.2006 12:19 Uhr von ROBKAYE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten...
Ich sehe schon wieder die Flut an Rechtschreibverbesserungsvorschlägen auf mich zukommen... ;-)
Kommentar ansehen
13.05.2006 12:20 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war natürlich nicht beabsichtigt. Niemals
Kommentar ansehen
13.05.2006 12:24 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war doch klar: alle experten sagen das schon vorher voraus (also die nicht von der regierung bezahlt werden) und es wird trotzdem gemacht .
das gleiche läuft im momnet bei anderen sachen ab mehrwertster z.b. na ja die bekommen unser land schon klein und genau das ist ihr ziel.
Kommentar ansehen
13.05.2006 12:29 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sie bereiten unser land für die "schlachtung" vor: und kaum einer merkt es . die es merken werden nur belächelt vom volk weil dieses schon doch die medien so programmiert ist das es diesen vorgang erst bemerken werden wenn es zu spät ist.
bei der wahl hat man auch keine wahl, nur von wem man verraten werden will .
Kommentar ansehen
13.05.2006 12:35 Uhr von cruelannexy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
als ob jemand was anderes erwartet hätte... sogar ein drittklässler versteht wozu leute einstellen? man kann doch euro jobber schuften lassen ausser ja unsere regierung sind ja keine drittklässler... das ist nur ein idiotenpack der nur im sinne der Reichen regiert und geld von steuern und von den reichen geschoben bekommt. Und wenn ich mir dann noch das genau einer wie Herr Harz die gesetze macht dann wird mir schlecht. Und die scheiss demonstrationen und ähnliches nutzt eh nicht mann wird nur mit versprechen durch politiker und medien wie ein hund hingehalten. Mann muss was machen oder deutschland geht langsam runter und ohne gewalt wird es kaum enden...
Kommentar ansehen
13.05.2006 12:53 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eben: das war doch der Sinn von Hartz4?

Löhne drücken soweit es überhaupt möglich ist - der Druck wird halt nicht nur auf die Arbeitslosen vergrößert sondern vor allem auf die Arbeitnehmer

In die gleiche Kerbe schlugen doch auch die brutalstmöglichen Abschlüsse in Hessen sowie in Stoiberland - mehr arbeiten - und gleich mal tausende Jobs streichen - womit man erst die Gier von Siemens etc. vorbereitet hatte die ja auch Mehrarbeit abtrotzten

In diese Kerbe schlugen ja auch diese 18-min-pro-Tag - Verarsche denn es sind nicht die 18 min / Tag die so übel sind sondern die Tausenden von Jobs die deswegen wegfallen werden

Der Staat bereitet vor - die Firmen nutzen aus

Und ihr kleinen Arschlöcher da draußen schaut wie ihr ab nächstem Jahr die Pendlerpauschale ausgleicht oder die Mehrwertsteuererhöhung oder was es nicht noch für Feuchttraumphantasien gibt...
Kommentar ansehen
13.05.2006 13:19 Uhr von Savina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
denn sie wissen nicht, was sie tun! passt doch haargenau!

Unsere Politiker haben nicht die geringste Ahnung, was sie mit den meisten Gesetzentwürfen ins Rollen bringen!
Wie ich anderweitig bei SSN berichtet habe, kenne ich Firmen, welche die Vollzeitjobs komplett streichen und alles mit "Geringverdienern" und "Minijobs" auffüllen. Und das funktioniert!
Früher 25 Vollzeitbeschäftigte ...... heute 30 Leute mit entweder Minijob, oder als Geringverdiener oder nur auf Stundenbasis! Und im Gegenzug nur noch 5 Leute im Vollzeitjob!

Da fällt einem doch nix mehr ein dazu!
Kommentar ansehen
13.05.2006 13:27 Uhr von Savina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: einige andere kommen auf die Wahnsinnsidee, nur noch die tatsächliche Arbeitszeit zu bezahlen:

Beispiel Taxifahrer:
Man will (hat schon teilweise) nur noch die "Reine Fahrzeit" bezahlen und nicht mehr die Standzeiten!
Das ist unter aller Würde. Also nichts mehr mit Prozentualem Anteil am Umsatz - nein Stundenjob - was Du fährst, kriegst bezahlt! Und wenn ich nun 12 Stunden im Taxi sitze und drei Stunden davon reine Fahrzeit habe - wovon soll ich leben?

Beispiel Busfahrer:
Auch hier will man nur noch die reinen Fahrzeiten bezahlen! Die Wartezeiten (warten auf den Kunden am Zielort, wenn die einen Spaziergang oder eine Besichtigung machen) soll nichtmehr bezahlt werden.
Das ist nicht normal - zum Beispiel stand ich gestern 7 Stunden an einem Theater, bis die Leute wieder zurückgefahren sind!
Hatte insgesamt 2 Stunden Fahrzeit und 7 Stunden Wartezeit - das heißt, ich bekäme anstelle von 9 Stunden nur 2 Stunden bezahlt!

Das sind Aussichten!
Kommentar ansehen
13.05.2006 13:34 Uhr von Un4given
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo soll das enden: Das schlimme an der ganzen verkorksten Situation in Deutschland ist, daß sich das Problem wahrscheinlich nicht mehr mit den Mitteln der parlamentarischen Demokratie lösen läßt. Soll heißen, wenn sich das Volk nicht bald mit allen Mitteln gegen die "Verarschung" durch unsere Politiker wehrt, sind wir wirklich verraten und verkauft.Ich bin selbst ziemlich ratlos, denke aber nicht das Wahlen eine erwähnenswerte Verbesserung in DE bringen könnten.
Hier noch der ein oder andere Magenbitter;-):
http://www.volksprotest.de
Kommentar ansehen
13.05.2006 13:35 Uhr von slev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal sehen wie lange noch: mal sehen wie lange das noch so weiter geht .Im damaligem "Osten " fing auch mal alles so harmlos an bis es dann geknallt hat , aber das war gewaltig
Kommentar ansehen
13.05.2006 13:47 Uhr von johagle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Savina: <<<Das sind Aussichten!>>>

Tja... kann ich nur unterstreichen was davor schon gesagt hat. Sie haben die Regierung die sie verdienen.

Die Deutschen schauen seit 40 Jahren zu, wie diese „Regierungen“ das Land zugrunde richten. Seit 40 Jahren schaut man zu wie die Industrie unsere Politiker bezahlt um das Desaster zu unterstützen. Immer weiter tragen sie ihre Werbekriege auf unsere Kosten aus! Millionen werden dabei in aufwendigen Webespots und Pseudostars verbraten und beim Personal gespart. Die Menschen sind nur noch für die Industrie da und nicht die Industrie für die Menschen! Wir gehen schlimmste Zeiten entgegen wenn wir nicht endlich den Arsch hoch bekommen und uns wehren!
Kommentar ansehen
13.05.2006 13:47 Uhr von Götterspötter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
UND !!!!!! ........ ES WIRD NOCH VIEL SCHLIMMER KOMMEN !!

nicht nur weil durch Harz4 die Menschen immer ärmer werden und die Preise für die "Grundbedürfnisse" zur selben Zeit steigen werden !!

sondern auch durch die "dumme" und "unüberlegte" Gesundheits- und Sozial-reformen ....

- Man geht nicht mehr zum Arzt weil man "nicht krank" ist, sondern weil man sich die "Zuzahlungen" nicht leisten kann oder will. Das wird in ein paar Jahren zu "Folgekrankheiten" kommen, die dann 3-mal-so-teuer werden !!

- Die Rentenreform wird die Alterns-armut der Geburten-starken Jahrgänge (der heute 35-45zig jährigen) in ca. 10 Jahren in den Sozialkassen ankommen. Da diese Altersgruppe nicht mehr genug "privat" vorsogen wird können und bis "dahin" die Preise noch weiter steigen werden, also eine Sicherung der Grundversorgung nicht mehr möglich sein wird. Faktum !
Viele dieser Menschen wird sich an den Staat wenden müssen, um Zuzahlungen zu erhalten, um überhaubt leben zu können. Wird dies verweigert ! ist der "Friede" in Deutschland stark gefährdet !

- Kinderarmut kontra Kriminalität ...durch die schlechte Sozial-politik werden alleinerziehende Mütter oder Familien mit mehr als 3 Kindern diese nicht mehr - nennen wir es mal "sozial-gerecht" aufziehen können. Auch werden diese Kinder keine gute und für die globale Gesellschaft ausreichende Ausbildung mehr erhalten können. Dies wird - gerade in Ballungsgebieten zu erhöhter Kriminalität und Gewaltbereitschaft (sowohl unter Jugendlichen als auch jungen Erwachsenen) führen, da keine Alternative - bzw. kein Soziales Netz diese mehr auffangen wird. !!
Was im "modernen Amerika" durch die dortige Getto-kultur noch halbwegs funktioniert, da Arme in Ihren - und reiche im "Anderen" Getto wohnen .....

....wird hier zu grossen Unruhen, sinnloser Gewalt und einem Staatsgebilde führen, welches nicht mehr kontrolierbar sein wird. ---- Paris war da nur ein "Kinderspielplatz" .....

auch wird es eine neue Form der "Ausländer-feindlichkeit" geben, da die Wirtschaft - durch die zu schlecht ausgebildete Deutsche Gesellschaft (und zwar von Haubtschule bis Studium!!) - die "green-Card" einfordern wird müssen, um die letzten "gebliebenen" Arbeitsplätze - mit importierten Arbeitern - halten zu können !! .... "Also z.B. Inder, Chinessen ..... oder Osteuropäer" ....dort wird heute schon alles gemacht, um die Menschen "fit-4-global-playing" zu machen und Kosten spielen keine Rolle !!!

.... ich könnte jetzt noch weiter "kurz-philosophieren" ..... aber das reicht ja erstmal ...... :( ... grrrr. um die Inkompetenz und "Dummheit" unserer politischen "Vorturner" aufzuzeigen!!!!

und wer mir das nicht glaubt ! ..... kann sich diesen Text gerne Kopieren und ein mal im Jahr mit der aktuellen "Situation" vergleichen ! Besonders falls hier ein paar angehende Politiker mitlesen - nicht das es in der Zukunft wieder heisst

"WIR HABEN DAS JA NICHT VORHERSEHEN KÖNNEN" !!!!

Man kann alles "VORHERSEHEN" .... man muss nur mal vom "HOHEN ROSS" und sein Prinzessinen-Syndrom behandeln lassen und mal das Hirn einschalten !!!!

Leider ist der Mensch nicht gerade dafür bekannt - immer die inteligentesten Menschen zu seinen "Beratern" und "Bossen" zu machen ...... siehe 2000 Jahre politische Geschichte auf diesem Planeten !!!!
Kommentar ansehen
13.05.2006 13:57 Uhr von cruelannexy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da fällt mir noch was ein...: Vergleicht mal wieviel Arbeitslose man vor Machtantritt A.Hitlers hatte und wieviel man jetzt hat ? Auch die immer nach unten steigende lebenslage der Menschen damals und jetzt..., merkt ihr was ? Da fällt mir ein Satz ein das genau zu heutigen Politik pass:
"Ich führe euch herrlichen ´pleiten´ entgegen"
Damit mein ich nicht das Hitler wiederkommen soll, doch irgendwas gegen die Volksverachtende und Kriminelle Politik sollte man jetzt unternehmen sonst siehts bald viel schlimmer aus....
Kommentar ansehen
13.05.2006 14:13 Uhr von El_kritiko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brauchen ne neue Partei und zwar eine die mit dem ganzen Korruptions- und Inkompetenz-Sumpf in Berlin aufräumt. Natürlich würde das nur funktionieren wenn diese Partei die absolute Mehrheit hätte. Sobald man Koallitionen eingehen müsste wärs vorbei mit dem Wunschtraum einer Bundesweiten Reform.

Also wer macht mit und gründet mit mir ne Partei? :-)
Kommentar ansehen
13.05.2006 14:42 Uhr von Luck Frank
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hartz IV und die Folgen: Solange Politiker in den großen und auch kleinen Firmen in den Vorständen sitzen, wird sich an dieser Siteration nichts ändern. Ich glaube es ist an der Zeit das die Bürger dieses Landes endlich aufwachen und über das nachdenken was sich in diesem Land politisch wie auch wirtschaftlich tut .es ist eigentlich schon 5 nach zwölf. Wir haben sie gewählt um UNS zu vertreten, und nicht umgekehrt.
Kommentar ansehen
13.05.2006 15:06 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Idee Hartz4: war ansich gut aber die Sache hatte ein kleinen Haken.

Wenn ich auf der Ausgabenseute Spare muss ich als Staat auch was auf der einnahmen seite was verändern. Zu deutsch die Lohnnebenkosten senken um den Arbeitgebern die Möglichkeit zu schaffen Leute einzustellen ohnedabei Verlust zu machen.

Den Arbeitgebern ist kein Vorwurf zu machen sie tun das einzig richtige für ein Unternehmen sie versuchen den Gewinn zu maximieren was das natürliche Ziel eines jeden unternehmens ist.
Kommentar ansehen
13.05.2006 15:25 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss sich nur angucken wer der geistige Vater von Hartz IV war und wo er jetzt steht, alles andere erübrigt sich damit...
Kommentar ansehen
13.05.2006 16:07 Uhr von Linuxu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man kann sich hier oder: in der Stammkneipe das Maul zerreissen wie man will.
Es bringt nichts.Und Warum ist das so.
1.) die meisten Menchen haben noch genug Geld.
z.Z ist die sogenannte Erbengeneration präsent.
Es gibt viele die Anfang 40 sind und haben von ihren Eltern,Großeltern Häuser ,Geld und Grundstücke geerbt.
Ich erinnere mal das es in D noch 2 Billionen Euro an Privatvermögen gibt.Für die gibt es keine Probleme und denen ist es eigendlich egal was das tägliche Leben kostet.

2.)Die Mentalität der Deutschen ist.
"Meckern in der Stammkneipe,meckern im Umfeld und bei Kollegen."
Aber selber nichts machen und darauf warten das die anderen was machen.
Darauf kann man aber lage warten.

Ändern wird sich erst was wenn 60-70 % der Bevölkerung um ihr tägliches Essen kämpfen muß.

3.) es ist hier in D nicht möglich einigkeit unter das Volk zu bringen.
Beispiel:
es gibt mehr wie 5 Millionen (offiziel) Arbeitslose.
es gibt zig Millionen Renter
Das sind Menschen die vom Staat am meisten geschröpft werden.Was machen diese beiden Gruppen?
Nichts,rein garnichts.
Wenn diese Gruppen jeweils eine Partei bilden würde die sich einig sind ,könnten die bei der nächsten Wahl kganz locker in die Regierung kommen und konnten was machen.
Aber nichts passiert,weil es keine Einigkeit gibt.

nochwas:
nach wie vor gibt es zwei Deutsche:
die blöden Ossies und die scheiß Wessies
und das nach fast 16 jahren.
Solag es nicht nur ein Volk gibt kommt auch keine Einigkeit.

cu
Kommentar ansehen
13.05.2006 16:41 Uhr von newsfeed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es wird zeit viva la revolution!

lange wird es sicher nicht mehr dauern...
Kommentar ansehen
13.05.2006 17:05 Uhr von mikepsy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
01.01.2007 wird ein Tag sein an dem man sprichwörtlich das Genick gebrochen bekommt.

Aber paßt auf, wer ist mal wieder alles Schuld, aus sicht der Politiker? WIR.

Ich möchte nicht Radikal werden, aber das einzige was hilft sind Randale wie in Frankreich, die können sich wenigstens durchsetzen!

Aber wir deutsche sind zu feige, immer viel reden aber nichts dagegen unternehmen.

Ich frag mich wie in 5 Jahren wenn nicht sogar schon früher, ein Rentner hier überleben will? Mit einer Rente von 600€ !

Soll man sich mit 50 erschiessen damit die Kohle sparen können?

Mein Opa meinte schon, die DEUTSCHEN haben keinen zusammenhalt mehr wie früher nach dem Krieg. Aber der wird wieder kommen wenn es allen schlecht geht...
Kommentar ansehen
13.05.2006 17:21 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist ja kaum so: das davor nicht gewarnt wurde.

Aber wie immer konnte man das ja vorher nicht wissen.

Genau wie uns die Regierung mit den 3% Mehrwertsteuer ein Riesenei legt. Aber klar, hat man ja nicht vorher gewußt...
Kommentar ansehen
13.05.2006 19:57 Uhr von Knusperhase
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es kommt noch mehr es kommt ja noch mehr ab dem nächsten jahr (2007)

da es den politikern noch nicht genug kohle für ihre taschen (schwarze konten) ist wollen sie ja noch mehr haben

neben den 3%-Punkten die sie demnächst erhöhen werden kommt ja noch gewisse reichensteuer hinzu (ab 250.000 € jährlich - zusätzlich 3 % steuern an den staat)

und erst vor nicht allzulangen zeit wurden noch gewisse belastungen für den arbeitnehmer verabschiedet
damit meine ich, dass jeder arbeitnehmer 0,9 % regelsatz für die krankenkasse zusätzlich bezahlen muss

und für die jüngeren generationen (was auch mich betrifft) ist es mittlerweile auch nicht leichter geworden
jeder jugendliche über 23 jahren, welcher auch kinderlos ist muss zusätzlich 0,25 % zuschlag an die pflegeversicherung bezahlen

genau das schreckt viele jugendliche davon ab kinder in die welt zu setzen, denn man denkt ja vorher nach, wie man "zuerst" sich ausreichend versorgen kann und dann denkt man an die "zukünftige" familie. andere jugendliche reisen einfach aus, wenn sie eine chance wittern.

aber wenn es wirklich so weitergehen soll, dann wird es deutschland extrem schlecht gehn, denn wie sagte man früher so schön?
>>> wer viele Kinder hat, der wird später von ihnen versorgt <<<
ergo: keine kinder in D , keine rente (versorgung) für die zukunft
____________________________________________

zu Harz IV

tja, die beliebte ausrede unserer politiker ist wie immer dieselbe: "Wir haben es nicht ahnen können, dass es so kommen wird". Mittlerweile sieht es viel erschreckender aus als es in den Medien verbreitet wird.
z. B. in unserer gegen hat ein Büro ihre 12 Vollzeitbeschäftigen entlassen und stattdessen 1-€-jobler eingestellt (sie können ja jeden monat einen neuen holen) und die früheren eingestellten sind entweder arbeitslos oder sind als 1-€-jobler irgendwo woanders eingestellt

wie die frau ferkel (oder war das die merkel? egal) gemeint hat, dass unsere arbeitslosenquote laut "statistik" gesunken sind. ich wills mal nur deutlicher machen _laut Statiskik_ wobei in wirklichkeit genau das gegenteil bewirkt wird.




____________________________________________
ps: wenn es eine partei gäbe, die genau das machen würde, was viele deutsche bürger verlangen. dann würden die wahlergebnisse ganz anders aussehen, als nur diese mieserablen wahlbeteiligungen von durchschnittlich etwa 20 % der wahlberechtigten.

pps: wenn es zu einem massenstreik wie in frankreich kommen wird, werde ich auf jedenfall dabei sein
Kommentar ansehen
13.05.2006 20:10 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und es geht noch dreister Viele stellen heute nur noch Praktikanten ein, denen sie gar nichts zahlen - weil sie ja froh sein müssen Berufserfahrung dadurch zu gewinnen!!! Das betrifft nicht nur Architekten nach dem Studium sondern immer mehr Berufsgruppen. Ich weiß von Praktika bis zu einem Jahr! Zwischenzeitlich zahlt der Staat für den Lebensunterhalt.
Kommentar ansehen
13.05.2006 20:23 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@der erleuchter und co: praktikas? -.-

musste für meine 2 jährige fachoberschule noch 1 jahr praktikum machen...

ich sage dazu einfach nur krank.. habe versucht die zeit einfach alles einzustecken und zu schlucken wie es nur ging.. habe fast alles gemacht was sie von mir wollten (keine wahl, da schule extrem wichtig war)
und das lustigste war, das sie einem immer geistig unterschätz haben..(Jugend von heute ist eh geistig behindert(zumindest hab ich mich jedesmal so behandelt gefühlt))

das erste praktikum habe ich von 12 monate auf 1 gekürzt, weil ich schon der tocher von der cheffin beim umzug helfen musste!!!! dazu drufte ich das halbe telefonbuch nach kunden durchsuchen und anschließend allen angebote schreiben -.-

zudem musste ich die kunden abwimmeln, weil sie die aufträge nicht rechtzeitig beenden konnten..

als ich dann gesagt habe, das ich gehe und ihnen noch viel erfolg wünsche, hat sie sofort nach dem ich den scheißladen verlassen habe, bei meiner lehrerin angeruffen und mich in grund und boden schlecht geredet..zum glück war meine lehrerin sehr intlligent und hat ihre lügen durchschaut (:

und wenn ich mir hier so die kommentare durchlese, weis ich ganz genau, warum ich die hoffnung noch NICHT aufgegeben habe.

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Hartz IV: Alleinerziehende können vom Mindestlohn nicht leben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?