12.05.06 21:26 Uhr
 420
 

Berliner Lidl-Filialen wurden Ziel eines Erpressungsversuchs

Aufgrund eines Erpressungsversuchs hat Lidl verschiedene Produkte zurückgezogen. Betroffen sind alle Berliner Filialen des Lebensmittel-Discounters. Andere Lidl-Zweigstellen sind nicht betroffen.

Möglicherweise ist Marmelade oder Babynahrung verunreinigt, welche von Dienstag an in den verschiedenen Berliner Lidl-Filialen gekauft wurde.

Kunden können die betroffenen Produkte bei der Polizei oder einer Lidl-Filiale abgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: md2003
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Ziel, Lidl, Filiale, Erpressung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simbabwe: Großwildjäger von Elefant getötet
Mindestens 22 Tote bei vermeintlichem Selbstmordanschlag in Manchester
Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2006 21:24 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder Lidl! Die sind doch schon so oft erpresst worden - hoffentlich passiert hier keinem etwas! Nicht auszudenken, wenn z. B. ein Säugling verunreinigte Babynahrung bekommt:-(((
Kommentar ansehen
12.05.2006 21:47 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
horror: finde es persönlich okay, wenn mal nen bischen druck auf konzernen ausgeübt wird..

aber sowas sprenkt doch jegelichen menschenverstand

hoffentlich finden sie den erpresser so schnell es geht und verknacken ihn ne weile...
Kommentar ansehen
12.05.2006 21:49 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
möglicherweise warum geben die nicht konkret an, um welche produkte es sich handelt. mit "möglicherweise Marmelade oder Babynahrung" kann ja nun alles und nichts gemeint sein.
Kommentar ansehen
13.05.2006 10:02 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sortiment: lidl hat marmelade und babynahrung in ALLEN berliner filialen komplet aus dem sortiment genommen, so meine quellen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simbabwe: Großwildjäger von Elefant getötet
Ältester Mensch stammt vielleicht nicht aus Afrika, sondern Südosteuropa
Militärgeheimdienst ermittelt gegen Stabsoffizier wegen Kritik an von der Leyen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?