12.05.06 19:15 Uhr
 156
 

Putin bekämpft Korruption im Land mit Entlassungen von Beamten

Der russische Präsident Wladimir Putin hat im Zuge des Kampfes gegen die Korruption Beamte aus den Bereichen Polizei, Geheimdienst, Justiz und Zoll entlassen. Gleich drei Generäle mussten beim Inlandsgeheimdienst gehen, so die Presseagentur Interfax.

Im föderalen Zolldienst mussten zwei Vizechefs gehen. Vor zwei Tagen musste Putin in einer Rede gestehen, dass im Kampf gegen die Korruption im Lande bisher zu wenig Erfolge zu vermelden waren.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Land, Entlassung, Wladimir Putin, Beamte, Korruption
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin warnt Donald Trump: Er falle auf Nordkorea herein
Nordkorea-Konflikt: Wladimir Putin warnt vor einer "militärischer Hysterie"
Urlaubsbilder: Wladimir Putin inszeniert sich wieder einmal oben ohne

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2006 20:39 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange die entlassenen Leute wirklich korrupt waren, ist das in Ordnung. Aber man sollte daran denken, das man seinen Beamten jeden Monat ihr Gehalt zahlen soll und nicht jeden dritten, wenn überhaupt. Außerdem sind Putin und Konsorten sowieso die korrutesten im ganzen Staat.

Bis dann
Kommentar ansehen
12.05.2006 22:00 Uhr von LordHector
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre es nicht vielleicht sinnvoll, dies auch in Deutschland mal einer genaueren Prüfung und Überlegung zu unterziehen? Ich glaub schon, dass einige Zollbeamten z.B. ziemlichen Dreck am stecken haben ^^
Kommentar ansehen
13.05.2006 01:38 Uhr von moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glauben ist nicht Wissen: Bürschchen!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin warnt Donald Trump: Er falle auf Nordkorea herein
Nordkorea-Konflikt: Wladimir Putin warnt vor einer "militärischer Hysterie"
Urlaubsbilder: Wladimir Putin inszeniert sich wieder einmal oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?