12.05.06 14:57 Uhr
 211
 

53-Jähriger überlebte schwerverletzt Pistolenschüsse: Mordkomplott aus Habgier?

Am Abend des 31. März fielen auf einem Parkplatz bei Hofheim-Wildsachsen vier Schüsse aus einer Kleinkaliberpistole.
Das Opfer, ein 53-jähriger Mann, erlitt lebensbedrohliche Kopfverletzungen, die er zum Glück überlebte.

Laut Staatsanwältin Doris Möller-Scheu handelt es sich bei den mutmaßlichen Tätern um die ehemalige Lebensgefährtin des Opfers, deren Tochter sowie um zwei männliche Tatverdächtige, über deren Inhaftierung noch entschieden werden muss.

Als Motiv wird Geldgier vermutet, da eine Lebensversicherung über 200.000 Euro zugunsten der Frau bestand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: das dingens
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Pistole, Habgier
Quelle: www.allgemeine-zeitung.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2006 14:53 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sonderbar finde ich dabei, das über die Inhaftierung des mutmaßlichen Schützen derzeit entschieden werden muss.
Die Lebensgefährtin als Auftraggeberin und deren Tochter jedoch schon in Haft sitzen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?