12.05.06 13:38 Uhr
 321
 

Formel 1: Doppelführung für Ferrari beim ersten Training in Spanien

Beim ersten freien Training auf dem Circuit Catalunya ließen es die Fahrer gemächlich angehen. Nur neun Piloten, davon drei Stammfahrer, fuhren überhaupt eine gezeitete Runde.

Die beiden Ferraris konnten sich an die Spitze setzen. Felipe Massa fuhr mit 1.15,796 Minuten die schnellste Runde. Michael Schumacher lag drei Zehntelsekunden dahinter und belegte Rang zwei.

Der fleißigste Testfahrer war Alexander Wurz im Williams-Cosworth mit mehr als 20 Runden. Er fuhr in diesem freien Training die drittschnellste Zeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: md2003
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Spanien, Ferrari, Training
Quelle: www.racing1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2006 13:35 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja das kann sich doch sehen lassen, auch wenn das freie Training noch nicht sehr aussagekräftig ist! Am Samstag wissen wir mehr:-)
Kommentar ansehen
12.05.2006 17:32 Uhr von Un4given
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Forza Ferrari: Ich hoffe das Ferrari in Barcelona nochmal gewinnt, das wäre für die Spannung nur förderlich. Für Schumi wärs natürlich auch ein besonderer Triumph bei Alonsos Heim GP.
Kommentar ansehen
12.05.2006 23:03 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Un4given: hoffentlich hast du recht:-) wenn der Schumi gewinnen kann, wäre natürlich wieder alles möglich!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?