12.05.06 13:25 Uhr
 10.490
 

Mann glaubte, er sei Jesus: Nun ist seine Tochter tot

Offenbar glaubte ein Züricher Familienvater, er sei Jesus. Daher erzog er seine zwei Töchter nach alttestamentarischen Methoden und machte ihnen klar, dass Frauen den Männern unterworfen sind.

Wie ein Informant der "Blick" sagte, wurden die zwei Mädchen im Alter von fünf und acht Jahren oftmals für Stunden im Badezimmer eingesperrt oder mussten stundenlang am Boden liegen. Nun ist das jüngste Kind tot. Angeblich sei es von der Treppe gestürzt.

Nun wurde der Vater der beiden Kinder festgenommen. Er lebte in Wila ZH mit Anhängern in einer Art WG. Diese vergötterten ihn und unterstützten ihn finanziell. Die zweite Tochter wird im Moment noch untersucht.


WebReporter: da_don
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Tochter, Jesus
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2006 13:52 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie kaputt: kann man sein... wegen glauben. ich finde das gehört in der heutigen zeit endlich abgeschafft.
Kommentar ansehen
12.05.2006 14:11 Uhr von Un4given
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Religion&Verbrechen: Wie viele schwerste Verbrechen wurden schon im Namen von Religionen begangen? Aber hier gehts wohl eher um nen Fall von Geisteskrankheit.
Kommentar ansehen
12.05.2006 14:20 Uhr von Chromgott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ICH BIN GOTT! Bitte überweist an
Ktn:344873833
BLZ: 34535533

Danke!

Mal ehrlich wie kann man so doof sein und auf solche Typen reinfallen?? Wenn zu mir wer kommen würde und mir sagt er sei Jesus , kriegter aus nem Tätschlen auf der Schulter, nur noch ein mitleidiges Lächeln und kein Geld.
Warum lässt man kleine Kinder bei solchen Psychos? Solchen Vögeln sollte man ne Jacke geben und keine Kinder...
Kommentar ansehen
12.05.2006 14:24 Uhr von gutdrauf22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht unwichtig: Die schwere Kopfverletzung als Todesursache hätte meiner Meinung nach erwähnt werden müssen. Auch, dass die Staatsanwaltschaft angibt, dass ein Treppensturz eben nicht diese Art der Kopfverletzung erklärt, zeigt, dass hier ein Gewaltverbrechen wahrscheinlich ist.
Zum Schluss noch eine kurze konstruktive Kritik am Satzbau: Versuche zu vermeiden, viele sehr kurze Sätze hintereinander zu schreiben, dies trübt ein wenig den Lesefluß. Ansonsten aber alles ok :)
Kommentar ansehen
12.05.2006 14:47 Uhr von cep28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo Jesus, eines der 10 Gebote lautet: "Du sollst nicht töten".
Ehrlich gesagt, möchte ich nicht wirklich wissen wieviele kranke und geistig verwirrte draußen vor unseren Türen auf den Strassen so herum irren, allerdings neugierig auf eine statistische Zahl wäre ich schon, nur interesse halber.

grüße CEP
Kommentar ansehen
12.05.2006 14:57 Uhr von t.weuster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was wäre wenn er wirklich Jesus wäre?

Naja wie dem auch sei, was der tragische Tod seiner Tochter mit seinem Glauen zu tun hat weiß ich absolut nicht. Sich für Jesus halten und von der Treppe fallen hat eine Verbindung wie Oliver Kahn und Teppichboden.

Aber der Autor der News hat es tatsächlich geschafft, die zwei Absolut verschiedenen Sachen in der Überschrift in Verbindung zu bringen - Respekt für diese Leistung. Als Anerkennung gibts 1 Punkt wegen absichtlichem "in die Irre führen".

schönen sonnigen Tag noch
Kommentar ansehen
12.05.2006 15:02 Uhr von Dayta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich und meine frau sind jesus: jetzt ist auch zu spät die kleine ist tot .. vorher hätte man reagieren sollen aber da hatte wohl keiner die eier
Kommentar ansehen
12.05.2006 15:18 Uhr von Freshmaker_01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hatten auch mal nen jesus in der stadt, hat eines Tages nackt bei uns im Teich gebadet und wollte predigen :D:D:D:D:D
Kommentar ansehen
12.05.2006 15:22 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Konfus. Alltestamentarisches hat mit Jesus als Begründer des Neuen Testaments nicht sehr viel zu tun. Der "echte" Jesus hat die Unterordnung der Frauen unter die Männer gelockert und begrenzt, nicht verschärft. Weder im AT noch im NT ist von Einsperren oder am Boden liegen die Rede. Und ob der Tod des Mädchens irgendwas mit dem Jesuswahn zu tun hat, ist offenbar auch noch nicht geklärt.
Die Quelle ist zwar ähnlich konfus, trotzdem ist die News Schrott, auch wegen zu großer Ähnlichkeit mit der Quelle.
Kommentar ansehen
12.05.2006 15:41 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@da_don: Die Überschrift zeigt allerdings keinerlei Logik und stellt mehr ein Paradoxon dar. Die Original-Titelzeile ist da schon schlüssiger.
Aber, die Meldung ansich ist ntürlich erschreckend und traurig. Genauso ahnden, wie den übrigen religiösen Wahnsinn heute, der ebenfalls mitten unter uns praktiziert wird!
Also insgesamt eine höchst mäßige Meldung, die mir widerstrebt, sie auch nur zu bewerten.
Überhaupt scheinen sich unter der Rubrik "Brennpunkte" immer mehr konfuse Autoren zu sammeln. Ein Phänomen oder zu große inhaltliche Nähe mancher?
Kommentar ansehen
12.05.2006 15:46 Uhr von styxxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jesus Also was alles im Namen Jesus gemacht wird ist hart. Ich glaube kaum, dass ihm das gefallen würde ;)
Im ernst: Er hat sich damals gegen diverse Dinge aufgelehnt, die später von der Kirche in seinem Namen wieder begangen wurde.
Und ich bin mir auch nicht sicher, ob er selbst Frauen unterdrückte. Hatte er doch nach neusten Studien ein recht offenes Verhältnis zu ihnen und Maria Magdalena wohl sogar den Fortbestand seiner Geschichte zu verdanken.

Kann ja jeder glauben, was er will. Aber sobald es anderen Menschen Schaden zufügt ist für mich Schluss. Leider passiert das recht oft...
Kommentar ansehen
12.05.2006 16:03 Uhr von das dingens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jesus: steht jesus nicht für güte und vergeben?
frei zitiert: und was ihr dem geringsten an tut ist, als ob ihr es mir selbst an tut.
Kommentar ansehen
12.05.2006 23:36 Uhr von absolut_namenlos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wird Zeit dass den mal jemand ans Kreuz nagelt ;)
Kommentar ansehen
13.05.2006 10:18 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ t.weuster: >>was wäre wenn... er wirklich Jesus wäre?<<

Dann hätte er seine Tochter wieder zum Leben erwecken können.

Solche Spinner gibt es leider immer wieder. Da sieht man mal wie weit einem Religion und Glauben treiben kann. Im Namen Gottes und Jesus sind bisher weit mehr Menschen gestorben als in beiden Weltkriegen zusammen (das waren mal mindestens 60 Mio)

Ein Beispiel: http://hanningeranschnur.de.vu

Das ist doch der Wahnsinn hoch 3. Loggt euch dort mal in den Chat (redlich: Redekanal) ein, oder ins Forum. Lesen kann man ohne Anmeldung. Das ist schon sooooooo weit weg von jeglicher Realität. Der Typ hat einfach mal eben das Christentum neu gegründet. Dazu sag ich nur: Halleluja, lobet den Herrn.

Religion und Glaube waren immer schon eine gefährliche Sache. Schließlich glaubt man an nicht beweisbare Existenzen, und diese werden nötigenfalls mit (Waffen)Gewalt verteidigt. Früher führte man Kreuzzüge, folterte und verbrannte alle die anders dachten, und heute wie damals ist man unterwegs um Menschen zu zwangsmissionieren. Man zwingt ihnen einen Glauben auf den sie nicht haben und nicht haben wollen.

Das was sich "Kirche" nennt nenne ich VERBRECHER!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
13.05.2006 10:32 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WIE???? kommt der typ drauf jesus zu sein????!!!!
der is seit 2000 jahren tot.... außerdem kann NIEMAND beweißen dass es ihn wirklich gegeben hat!

un ich halte auch sowas wie jesus/maria/ ect. erscheinen für schwachsinn!
Kommentar ansehen
13.05.2006 10:55 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fischhäppchen: Wie kannst du es wagen die Existenz von Jesus anzuzweifeln??? Neulich in einer Kneipe habe ich ihn zusammen mit dem heiligen Geist und Elvis gesehen!!!!!!!

Bitte als Ironie verstehen ;-)
Kommentar ansehen
13.05.2006 13:28 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@joeiiiiiiii: ich bin zwar katholisch, bin aber der meinung, dass es jesus nicht unbedingt gab. ich glaub nich wirklich an sowas dass jmd menschen von blindheit/ect. befreit/befreien kann!

*g* hättest ihn ja ma fotografieren können ;)

gut, sonst hätte ich gesagt, hör auf drogen zu nehmen :)
Kommentar ansehen
13.05.2006 18:21 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ fischhäppchen: Du glaubst mir wohl nicht daß ich mit Elvis und Jesus saufen war, oder? ;-)

Naja....ok....der Typ hatte lange Haare und nen Bart.... und geheißen hat er Georg,... aber was solls? Er hat so ausgesehen ;-)

Aber um wieder zur News zurückzukommen: Der Typ hielt sich für Jesus!!!! Das muß doch auch mal jemandem auffallen, oder??? Der hatte Anhänger (Jünger)!!!!!!! Der wurde von denen finanziell unterstützt.... so etwas bleibt doch selten geheim.

Irgendwann erzählt iregendwer iregndwem irgendwas..... oder?
Kommentar ansehen
16.05.2006 09:35 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mitten unter uns gibt es: nicht nur einen Jesus, sondern ganz viele! Jeder glaubt an irgendetwas und ist von sich überzeugt. Solange das nicht in Wahn umschlägt, ist das auch ok. Aber wehe, der Zustand verschlimmert sich!

Was der Mann getan hat, wäre auch ohne den Tod seiner Tochter verwerflich! Denkt mal drüber nach...

Daß er nicht Jesus ist, weiß er jetzt allerdings selbst. Der "echte" nämlich konnte Tote zum Leben erwecken... (Scheiß Ironie bei einem so ernsten Thema)

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?