12.05.06 13:13 Uhr
 274
 

Tarifverhandlung gescheitert: Ab Montag nur noch Not-OPs

Am Freitagvormittag scheiterten in Dresden die Tarifverhandlungen, die 22.000 Ärzte an Uni-Kliniken betreffen. Eine elfstündige Verhandlung konnte keine Lösung bringen. Die Streiks werden nun ausgeweitet.

Von den Streiks betroffen sind ab Montag 35 Universitätskliniken und psychiatrische Krankenhäuser. Nur noch Not-OPs werden dann durchgeführt, am Komfort wird es dann "etwas mangeln" sagte Montgomery, Vorsitzender des Marburger Bundes.

Assistenzärzte sollten ab 01.07. im ersten Jahr 510 € pro Monat und im dritten Jahr 750 € mehr bekommen. Der MB lehnte ab, da es insbesondere für junge Ärzte zu wenig sei. Gestreikt wird erstmal eine Woche, der MB ist aber bereit für neue Gespräche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MajoB.
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tarif, Montag, Not, Tarifverhandlung
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2006 12:36 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
PS: Ihr solltet euch die Quelle mal durchlesen, die liefert noch mehr Infos ;)

Ich find es gut, dass die Mediziner streiken. Für den Stress und die Verantwortung die sie jeden Tag haben ist echt mal mehr Kohle fällig.
Kommentar ansehen
12.05.2006 13:21 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
yep: man sagt zwar immer ärzte seien stinkreich, aber oft ist das nicht so, und die arbeiten oft mal einfach 24 h durch, es MUSS sein, da sonst evtl leute sterben, wenn es zu wenig personal gibt. aber trotz allem ist es doch ein traumjob, anderen zu helfen. ich denke jeder arzt würde es wieder so machen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?