12.05.06 11:32 Uhr
 1.451
 

Berlin: Wasser ist genug vorhanden, dennoch steigt ständig der Preis

Die Berliner Wasserbetriebe haben in den letzten drei Jahren den Wasserpreis ständig erhöht, obwohl mehr Wasser vorhanden ist, als verbraucht wird. Im vergangenen Jahr musste ein Berliner Zwei-Personen-Haushalt 150 Euro mehr als München zahlen.

Die Besitzer des Monopolisten bekommen Jahr für Jahr ihr Kapital verzinst. Wird weniger Wasser verbraucht und werden weniger Erträge erwirtschaftet, erhöht man die Gebühren.

"Wir wollen prüfen, ob die Tarifkalkulationen ordentlich und nachvollziehbar sind", so die SPD-Fraktion im Berliner Senat. Allerdings gibt es bereits Gerüchte, dass in der nächsten Woche weitere Gebührenerhöhungen auf den Weg gebracht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Preis, Wasser
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung
BMW: Razzia des Bundeskartellamts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2006 11:43 Uhr von SPINNERDELUXE2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[ironie]RICHTIG SO !!! erhöht nur alles 2007 wird ein SCHÖNES TEURES jahr Juhu na dann Prost ! [/ironie]

Is ja nich so das nur in berlin alles teurer wird ....
Kommentar ansehen
12.05.2006 12:13 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch logisch: das wasser läßt sich nicht so einfach "kloballlisieren" !

wasser ist der einzigste rohstoff der nicht verloren gehen kann

erst der systemfehler macht es durch finanzierung zum verlust !


"wahnsinn ist bei induviduen ist selten , aber in gruppen , nationen und epochen die regel" !!!

nietzsche
Kommentar ansehen
12.05.2006 12:41 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unsere politiker haben uns verkauft: das sollte den leuten hier langsam klar werden und das ist leider nicht nur bei der wasserversorgung so.
@urinstein stimme dir 100% zu
Kommentar ansehen
12.05.2006 13:04 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bestes beispiel: sind z.b. die müllgebühren, man spart und trennt wo es nur geht, als dank werden die gebühren erhöht ^^


aber glaubt ihr wirklich , dass auch nur ein politiker genug arsch in der anzughose hat und sowas verhindert ? ich glaube eher nicht.....
Kommentar ansehen
12.05.2006 14:38 Uhr von Ferkel2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jo ha: deutschland geht den bach runter.. macht ruhig weiter so und steckt euch alles in die taschen........................................................................
scheiss egoistenpenise^
hoffe die menschheit stirbt bald aus, dann ist schluss mit dem crap den die hier veranstalten. wird besser für alle sein
hab euch liep
Kommentar ansehen
12.05.2006 15:54 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol* - Privatisierungswahn: Wo bleiben unsere Privatisierungskrieger, die uns weißmachen wollen, durch Privatunternehmen wird die Versorgung besser und billiger als beim Staat?

Aus der Quelle:

>>
"Bei zwei Berliner Wohnungsunternehmen zahlen 15 000 Mieter heute schon mehr für Wasser als für Wärme“, sagt Siegfried Rehberg. ...
Berliner Wasser ist bald so kostbar, wie das schwarze Gold aus Krisenregionen im Nahen Osten.
...
Verloren die Wasserbetriebe die Wirtschaftlichkeit aus den Augen? Dies legt der Bericht des Berliner Rechnungshofes für 2002 nahe: Die Prüfer rechneten „vermeidbare Aufwendungen von mehr als einer Milliarde Euro infolge gravierender Mängel und Versäumnisse bei der Klärwerkskonzeption“ zusammen. Die Firma solle Investitionen wieder nach Wirtschaftlichkeitskriterien vornehmen, „damit Unternehmen und Einwohner nicht unnötig finanziell belastet werden“.
...
Doch die denken gar nicht daran, ihr Investment aufzugeben: „Die Ergebnisse der Berliner Wasserbetriebe entsprechen unseren Erwartungen und erfüllen unsere Rendite-Anforderungen“, sagt ein Sprecher von RWE-Energie. "
<<<


RWE - ist das nicht einer der 4 Energie-Besatzungsmächte, die uns mit Privatisierungs-günstigen Strompreisen beglückt?
Kommentar ansehen
12.05.2006 19:14 Uhr von snickerman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wasser ist ein Lebensmittel! Und sollte entsprechend teuer sein, meinte jüngst ein vertreter der Globalkapitalisten-
in der dritten Welt sterben jährlich Millionen an Infektionen durch schmutziges Wasser...
Kommentar ansehen
12.05.2006 20:50 Uhr von Bundespropagandamin.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch schlimmer ist es, dass es viele Bundesländer gibt, in denen die Wasserversorgung von amerikanischen Unternehmen übernommen wird, welche dann in den USA dafür Subventionen bekommen, denn die Amerikaner wollen uns von sich abhängig machen. Wasser, Strom, Strassen, etc. sollten im Besitz des Staates bleiben und erst Recht nicht an mehrheitlich ausländische Firmen verkauft werden.

Bis dann
Kommentar ansehen
13.05.2006 11:57 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urinstein: Nix Polizeischläger, sondern demnächst Bundeswehrpanzer!
*freu*, endlich Action

PS: Wenn die nicht froh wären über jeden, der hier abhaut, hätten wir schon längst wieder ne Mauer...
Kommentar ansehen
11.06.2006 16:34 Uhr von ladym.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Alfadhir / Sehr gut! Sehr gut ausgedrückt! Stimmt. Die haben uns verraten und verkauft!
Kommentar ansehen
11.06.2006 19:45 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sitzt im Vorstand? Wahrscheinlich sind im Vorstand und im Aufsichtsrat "u n s e r e" Parteibonzen, die sich hüten werden, die Hand zu beißen, die sie füttert.

ES LEBE DIE DEMOKRATUR !

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?