12.05.06 11:20 Uhr
 2.445
 

Befristete Arbeitsverträge verstoßen gegen das Diskriminierungsverbot

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat in dieser Woche festgestellt, dass die Hartz-IV-Regelung im Teilzeit- und Befristungsgesetz Arbeitnehmer ab 52 Jahren benachteiligt.

Der Hartz-IV-Regelung nach sollen ältere Arbeitnehmer ab 52 befristet beschäftigt werden dürfen, und das ohne Einschränkungen. Dadurch werden sie zwangsläufig von festen Beschäftigungsverhältnissen ausgeschlossen.

Nachdem die deutsche Regierung nach europäischer Auffassung über das Ziel hinaus geschossen ist, verspricht die Große Koalition nun Nachbesserung.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Diskriminierung
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Bundes-Vize Alexander Gauland wirbt um rechtsextreme Identitäre
Grüne fordern für sich auch einen Vizekanzlerposten
Vereinigte Arabische Emirate haben einen Glücksbeauftragten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2006 11:58 Uhr von Un4given
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grau ist alle Theorie: Das ist ja mal sehr fein vom EuGH, aber wem nutzt das? Heutzutage muß man mit 52 Jahren doch froh sein wenn man noch ein paar Zeitungen austragen darf.
Kommentar ansehen
12.05.2006 12:35 Uhr von Luthienne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Es wird dann wohl NICHT darauf hinauslaufen, dass die Regelungen für die Älteren an die für die Jüngeren angepasst werden, sondern genau anders herum- die Situation für die Jüngeren wird ziemlich wahrscheinlich weiter verschärft.
Kommentar ansehen
12.05.2006 15:04 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler: Das war keine Hatz IV Regelung, sondern eine aus Hatz1.
Hat der EuGH bereits im November entschieden: News-ID: 597703
So wird Stück für Stück das stümperhafte Machwerk auseinander genommen. Hilft nur nicht den jetzt gehartzten.
Kommentar ansehen
12.05.2006 15:31 Uhr von pulverschmid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EuGH deckt Deutsches Unrecht auf!!! Und das müssen sich die Autoren der Unrechts-HASS-Hartz-Gesetze erst vom Europäischen Gerichtshof sagen lassen?
Wir wissen ja, welche Gesetzesbrecher federführend bei den HASS-Hartz-Gesetzen gewirkt haben!
Nomen est omen! Wie wahr, wie wahr!
Aber, daß geltende Deutsche Gesetze Verbrecher-Namen tragen, ist wahrhaft einmalig und neu in Deutschland!
Wen wundert dann der Inhalt dieser Gesetze?
Uns nicht!
Kommentar ansehen
12.05.2006 15:55 Uhr von Kingbee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Author von Hartz IV: hat momentan mit sich selbst und dem vor ihm liegenden, kostenlosen Knastaufenthalt genug zu tun.

Der Mann muß sich schließlich (er ist ja nicht mehr der Jüngste, dafür aber der beknackteste) vom vielen "Puffgehen" erholen.

Den wird es wenig interessieren, ob der EUGH ihm seinen Kram um die Ohren haut.

Und der Oberganove Schröder (Ex-Bundens-Un-Kanzler) hat ebenfalls vor lauter Geldzählen keine Zeit.

Und wenn der was sagt, ist es ohnehin nur Gas.
Kommentar ansehen
12.05.2006 21:53 Uhr von dragon_eye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bullshit: Da siehts man mal wieder: Alles hat zwei Seiten:
Man kann auch argumentieren, dass es ungerecht ist wenn sie die gleichen Rechte wie junge AN hätten - weil dann sind stellt sie ja gar keiner mehr ein (ältere AN oft unkündbar aufgrund TV)
Kommentar ansehen
13.05.2006 09:15 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dufte: Nun kriegen die >52 jährigen gar keine Arbeit mehr darauf wird es doch hinauslaufen
Kommentar ansehen
13.05.2006 13:37 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch: ist der geheime Hartz4-Code nicht entschlüsselt worden. Wer weiss wieviel geheime Pornorechnungen in die Kalkulationen des Imperators geflossen sind.
Kommentar ansehen
14.05.2006 04:16 Uhr von Isamu_Dyson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hart iv...ein wort witz: 52? wer stellt denn noch so alte mitarbeiter ein? habe schon damals mit 21 gehört ich wäre zu alt.
was alle wollen...junge leute...die einfach alles machen was der arbeitgeber will. die lassen sich formen und gut hinters licht führen. das klappt bei älteren menschen meistens nicht mehr so gut.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus
Moskau: Mann sticht Moderatorin bei kremlkritischem Radiosender nieder
USA: Leiche von Dreijähriger gefunden - Nachts zur Strafe von Eltern ausgesetzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?