12.05.06 09:00 Uhr
 2.612
 

Florida: Joggerin von Alligator an Land angegriffen und getötet

In Florida wurde nun eine Frau wahrscheinlich durch einen Alligator-Angriff getötet. Gerichtsmediziner Joshua Perper sagte dem "Miami Herald", dass seiner Überzeugung nach das Tier an Land angriff und die "Beute" dann in einen Kanal zog.

Die Leiche der erst 28 Jahre alten Frau fand man am Mittwoch. Perper schließt auf Grund der geringen Wassermenge in der Lunge aus, dass die Frau ertrank. Der Tod trat wohl durch den Schock und den hohen Blutverlust "sehr schnell" ein, so Perper.

Im Laufe der letzten 58 Jahre gab es in Florida 25 solche Fälle. Das Tier wird jetzt gejagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MajoB.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Land, Florida, Jogger
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Terrormiliz IS ruft zu Anschlag auf Frauenkirche in Dresden auf
Cottbus: Frau findet zwei Leichen in ihrer Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2006 01:13 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist man überhaupt noch irgendwo sicher? ISt echt hefig, dass das Tier an Land angriff, im Fluss hätte man es ja noch verstanden.
Kommentar ansehen
12.05.2006 09:19 Uhr von Mehlano
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Am genialsten finde ich ja noch den Zusatz " Das Tier wird jetzt gejagt. "

...wenn der Mensch in Gebiete vordringt, in denen eben jene Tiere ihren Lebensraum haben, muss man sich iwo doch gar nicht wundern... - und selbst wenn nicht, der Alligator ist eben ein TIER ...
Kommentar ansehen
12.05.2006 09:26 Uhr von Eradicator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Wurde nun wahrscheinlich...": Das ist ja eine tolle Aussage.
1.Das Wort "nun" besitzt keinen zeitlichen Kontext, sondern dient hier, als "Füllwort".
2. Wenn es nur "wahrscheinlich" ist, warum ist die Überschrift als Fakt formuliert?
Kommentar ansehen
12.05.2006 09:35 Uhr von cry`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hört sich schon irgendwie ein bisschen komisch an... würde gerne wissen wie weit das Reptil vom Wasser weg war oder wie nah die Joggerin am Fluss/See gelaufen is.

Aber naja die Fiecher gehn da ja schon seit längerem in die Städte und Pools der Anwohner...

ist bestimmt ne gute story für CSI :)
Kommentar ansehen
12.05.2006 09:50 Uhr von Timmey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wochenende! Merkwürdig ist auch, dass die Joggerin nicht in der Lage war weg zu laufen, Krokodile sind am Land sehr träge Gesellen, dafür im Wasser um so schneller. Weiß ja nicht wo die Joggerin lang gelaufen ist aber auf dem Land ist so eine Riesenechse nur schwer zu übersehen!

Finds zwar auch Schade, dass dieses eine Tier jetzt gejagd wird aber leider lässt sich das nur schwer umgehen, da Tiere die ein Mal einen Menschen angefallen haben nicht mehr davor zurück schrecken erneut einen Menschen an zu fallen. Vielleicht sollte man sich wirklich mal fragen wer in wessen Territorium eingedrungen ist!
Kommentar ansehen
12.05.2006 09:54 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Timmey: "Weiß ja nicht wo die Joggerin lang gelaufen ist aber auf dem Land ist so eine Riesenechse nur schwer zu übersehen! "

Ja, genau. Hast du schon mal einen in freier Wildbahn gesehen??
Kommentar ansehen
12.05.2006 10:09 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: da baut man mitten in das von alligatoren bewohnte gebiet siedlungen und wundert sich, dass es verluste gibt.

mich wundert das nicht.
Kommentar ansehen
12.05.2006 10:17 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: Das ist die gleiche Form von Intelligenz, mit der in Deutschland Neubaugebiete direkt in der Überschwemmungszone des angrenzenden Flusses ausgewiesen werden...
Kommentar ansehen
12.05.2006 11:28 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tragische Sache aber einen Kommentar kann ich mir jetzt nicht verkneifen...

Was lernen wir daraus: In Florida besser immer einen Gartenschlauch dabeihaben: http://shortnews.stern.de/...

;)
Kommentar ansehen
12.05.2006 11:42 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
garviel: genau. und hinterher heulen, weil einem die felle, bzw. die häuser davongeschwommen sind.
Kommentar ansehen
13.05.2006 11:51 Uhr von nester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@timmey: "krokodiele sind an land ziemlich träge gesellen"
FALSCH!
sie sind nur dehr unwenidg. heißt: laufen käönnen sie weit schneller als man glauben möchte. nur das mit den kurven und hackenschlagen bekommen sie nicht so ganz hin. das heißt das wenn die joggerin an einem busch verbeilief aus dem ein krokodil hervorschießt hat sie nicht allzuviele chancen..

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?