12.05.06 10:19 Uhr
 298
 

Prozess in Bonn: Prügelten Polizisten einen Mann bis zum Hirntod?

In der Nacht zum 16. November 2004 landete ein betrunkener Mann, der 32 Jahre alte Antonio Gia, in der Ausnüchterungszelle und wehrte sich gegen eine Blutabnahme. An Händen und Füßen gefesselt, sollen ihn drei Polizisten misshandelt haben.

Sie quälten ihn zwei Stunden lang, er erlitt einen Herzstillstand und einen Hirntod. Seither ist er gelähmt, befindet sich im Wachkoma, wird künstlich ernährt.

Die Angeklagten scheinen keine Reue zu zeigen, keiner von ihnen entschuldigte sich. Sie leugnen die Tat. Ihnen droht eine Verurteilung wegen schwerer Körperverletzung im Amt. Bis zu zehn Jahre Freiheitsentzug könnten sie erwarten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MajoB.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Prozess, Polizist, Bonn, Prügel
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen
Urteil: Eltern erhalten keinen Bonus beim Rentenbeitrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2006 08:39 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin da echt mal gespannt wie der Fall weitergeht, finde es aber krass, wie die mit dem umgesprungen sind.
Kommentar ansehen
12.05.2006 11:18 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lt. Quelle: wurde der ganze Vorgang von einer Kamera aufgezeichnet. Demnach dürfte die Beweisführung keine allzu große Schwierigkeit sein. Natürlich ist es extrem schwierig, einen betrunkenen Randalierer ruhig zu stellen, aber hier scheinen die Beamten jedes Maß und Ziel verloren zu haben. Dann aber auch: Raus aus dem Dienst mit ihnen.
Kommentar ansehen
13.05.2006 10:27 Uhr von fischhäppchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von polizisten hätte ich sowas nich erwartet, traurige welt...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?