11.05.06 16:08 Uhr
 4.301
 

USA: Jeb Bush soll Nachfolger von George W. Bush werden

George W. Bush wird das Amt des US-Präsidenten noch zwei Jahre lang bekleiden. Er hat auch schon einen Nachfolger im Auge: Seinen Bruder Jeb Bush, der zurzeit Gouverneur des Bundesstaates Florida ist.

Laut "St. Petersburg Times" sieht der amtierende Präsident seinen Bruder als "ausgezeichneten Gouverneur" und "herausragende Persönlichkeit". Jeb Bush selbst meinte, dass er nicht nach dem Präsidentenamt strebe.

Der Vater der beiden, Ex-Präsident George Bush Senior, sähe seinen Sohn Jeb ebenfalls gerne im Kampf um das Amt des amerikanischen Präsidenten. 2008 finden die nächsten Wahlen statt. Das Gouverneursamt von Jeb Bush endet im Jahr 2007.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, George W. Bush, Nachfolge
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2006 16:40 Uhr von Reefer187
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wette mit euch dass wenn er kandidiert, er die Wahl gewinnt!!! Die mehrzahl der Amerikaner die wählen, sind nach wie vor zurückgeblieben.
Kommentar ansehen
11.05.2006 16:40 Uhr von loadfreakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: Wie kann man nur Bush und Fair in einem Satz verwenden?
Ansonsten 100% ACK
Kommentar ansehen
11.05.2006 16:49 Uhr von Un4given
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erbrecht: Am besten setzen die mal im Kongreß durch, daß das Präsidentenamt nur noch in der Bush Family vererbt wird. Das würde auch den teuren Wahlkampf überflüssig machen;-)
Kommentar ansehen
11.05.2006 17:00 Uhr von Newswatcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Waaassss??? Nicht schon wieder Bush!!!!!

Das bedeutet 8 JAhre Terror und Krieg!!!!!!!!
Kommentar ansehen
11.05.2006 17:15 Uhr von mercator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Alptraum -: - und selbst die Tatsache, dass Bush laut New York Times die schlechtesten jemals gemessenen Popularitätswerte hat, kommt zu früh - in zwei Jahren haben die traditionellen Bush-Wähler ihren Ärger wieder vergessen und hieven den nächsten ins Amt. Einzige Chance: Die Benzinpreise bleiben oben - denn alles andere einschließlich Irakkrieg geht den meisten an dem Körperteil vorbei, in den Blair, Berlusconi und Angie gekrochen sind (letztere zumindest bei ihrem ersten Besuch vor dem Irakkrieg...)
Kommentar ansehen
11.05.2006 17:35 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das: wärs ja wirklich. Aber ich sehe auch eher Frau Clinton in dieser Position, das würde den Amis auch eher gut stehen, als wieder einer von der Bush-, Erdöl- und Waffenmafia^^
Kommentar ansehen
11.05.2006 17:37 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wtf? heute ist ein schlechter tag ^^....

was soll den das? jeb bush... der name schon. aber wisst ihr was, wenn der da gewinnt, dann flipp ich echt aus ^^ .... ich hab mal vor ca 4 jahren gesagt, dass sich bush das gesetz so hinbiegt, dass er president bleiben kann... aber der patriotische USA-ner würde das nicht akzeptieren, deshalb wird ein clon eingesetzt ^^

ps:
war das nicht dem fox news gehört und bush im jahr 2001(?) als erster TV sender als sieger bezeichnet hatte? war irgend so einer aus der bush familie...
Kommentar ansehen
11.05.2006 17:44 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wunderts jemanden? Nachdem man sich jetzt über Jahrzehnte soviel Mühe damit gemacht hat das Land nach dem Wunsch der George Bushes (Herbert und Walker) zu formen der sollte sich damit einfach abfinden können. Schließlich würde ein "liberaler" Nachfolger eventuell das so schön nach oben gepushte Militärbudget dafür ausgeben endlich mal die 9/11 Affäre aufzuklären.

Ist eine schöne Geschichte ... jetzt schreien gleich wieder alle "Verschwörungsfanatiker", "Antiamerikanisch" etc. ist mir aber schei*egal.
Ich kann mir keinen Reim darauf machen warum die beiden Türme und das WTC7 so kerzengerade zusammengefallen sind und man bei letzterem von "we pulled it" gesprochen hat. Außerdem fehlen mir die angeblich gefundenen Blackboxen aus den Flugzeugen und sämtliche Videoaufzeichnungen vom Pentagon. Obendrein wundert es mich das man für die Blowjob-Affäre von Ex-Präsi Clinton damals 40 Millionen (ja genau 40.000.000 $) ausgab und für die Untersuchung der Ereignisse am 11.09.2001 gerade mal etwa 600.000$ ... das sind vierunddreißig Millionen Dollar die man zu wenig ausgegeben hat. Aber naja man konnte ja gut sparen weil ja alle Beweise sofort vernichtet wurden... da kosten die Gutachter auch nicht soviel.

Ich bin zwar nicht gläubig aber wenn schon in der Bibel etwas von einem "brennenden Bush" und der Offenbarung durch Gott steht...

Achja übrigens: Ist Jeb Bush nicht dieser Politiker der in Florida das Gesetz eingeführt hat das jeder Bürger bei einem Streit sofort eine Waffe ziehen darf um sich "Probleme" vom Hals zu halten? Das ganze nennt man dann "no-retreat" (kein Rückzug). Irgendwie klingt mir das stark nach der Irak/Afghanistanstrategie die wir seit Jahren aus dem weissen Haus kennen. Eine genetische Veranlagung des Bush-Clans zu gewaltbeseelten Lösungen kann man so langsam wohl nicht mehr ausschließen.


"No Retreat Bill"
http://news.bbc.co.uk/...

http://armsandthelaw.com/...

Sogar Touristen werden davor gewarnt in den "Bush-Staat" zu fahren:
http://www.usatoday.com/...

Wer noch mehr Beweise braucht dass man diese Texanische Bedrohung aufhalten muss der soll sich melden... aber Vorsicht ... die Wahrheit tut weh!

Viele Amerikaner wissen um diese Situation und sind damit alles andere als zufrieden aber es bedeutet persönlichen Aufwand und Anstrengung um dort Maßnahmen einzuleiten und naja ... wie man das kennt ... faul siegt ... bei uns ist ja auch die "einfachste" Lösung gewählt worden sonst hätten wir keine sozialistisch erzogene Kanzlerin die sich mit dem US-Regime auf Grund Freund stellt.

Viva la Resistance! Nieder mit dem Bush-Regime!
Kommentar ansehen
11.05.2006 18:03 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Brennender Bush gefällt mir aber im Gegensatz zur Bibel, wo der Busch dabei nicht verbrennt!
Da ist mir in diesem heutigen Fall ein verzehrendes Feuer lieber.
Kommentar ansehen
11.05.2006 18:06 Uhr von KubuS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäGGus: Zu dem Kommentar sag ich nix, um weder von der inen noch von der anderen Seite einen draufzubekommen, wollte nur anmerken das du besser in Mathe aufpassen solltest^^:
40.000.000$ - 600.000$ = 39.400.000$, und nicht wie du meinst 34.000.000$^^
Kommentar ansehen
11.05.2006 18:17 Uhr von mäGGus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KubuS: Erwischt... guilty as charged...

Da bin ich bei meiner eigenen Zahl im Komma verrutscht. Du hast Recht es sind sogar 39,4 Millionen die man nicht ausgegeben hat ;)

Macht´s aber nicht besser...
Kommentar ansehen
11.05.2006 19:25 Uhr von cep28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bushs: Mal als frage in den virtuellen Raum geworfen:
Wieviele Bushs gibt es eigentlich?
Wenn es mindestens 7 männliche sind, auch wenn es über drei generationen gerechnet wird, dann würde mich das sehr stark an die Geschichte mit den apokalyptischen Reitern erinnern. Zwei hätten wir dann schon ertragen müssen...

grüße CEP
Kommentar ansehen
11.05.2006 19:49 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jeb, das passt wieder wie die Faust aufs Auge. (für einige). :-(

Jeb Bush der die grösste Vorahnung hatte das in Florida vielleicht New York irgendwas Grosses im September 2001 passieren würde. Denn er rief zu einem unglaublich Zeitpunkt mit den unglaublichen Worten "Ich, Jeb Bush, als Gouverneur von Florida, ... befinde, dass die öffentliche Wohlfahrt es erfordert, dass die Nationalgarde Floridas trainiert, um Justiz- und Katastrophenschutzpersonal zu unterstützen im Fall öffentlicher Unruhen oder Natur-Katastrophen." die Nationalgarde ein. Also das wird wieder ein gefundenes Fressen für einige und Bücherautoren, wenn es es nicht schon ist! Na ja warten wir mal die nächsten News ab!?

Aber persönlich hab ich gedacht das Condi erstmal Presidente der USA wird, also wird Jeb erst frühestens 2010/2012 (kommt ja immer auf das auszählen an) das Amt übernehmen.

Apropos ... hier schon mal ein blick vom Auge in die Zukunft. ;-)

http://www.rice2008.com

Also packen wir die News nochmal ein und bringen sie später, viel später wieder. ;-)
Kommentar ansehen
11.05.2006 19:55 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh graus: die Bush Dynastie geht weiter....
Hoffentlich spielt der Wähler diesmal nicht mit...
Kommentar ansehen
11.05.2006 21:17 Uhr von psyco666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die erste "Demokratie" der Welt Naja, was soll man von einem Volk erwarten das zunehmend verdummt...
Die gehen halt dern Weg zurück in die Monarchie...
den Jeb ändert die Verfassung so das er lebenslang Präsident sein wird und sein Sohn das Amt erbt...

Ne, aber seht es mal positiv, wenn nach schkimmstenfalls 16 JAhren (George und Jeb) die amerikanische Wirtschaft (abgesehn von der Rüstung natürlich) am Boden liegt und die sozialen Gräben zu einem Bürgerkrieg führen, lehnen wir uns zurück und lächeln über die einstige Weltmacht...
hahahaha
Naja nur so ein Gedankenspiel...
Kommentar ansehen
11.05.2006 21:29 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm, Jetzt mal unabhängig von dem, was man von der Politik Bushs hält, aber ein Jeb Bush als Präsident, wäre dann der entgültige Beweis, dass die Demokratie verloren hat und wir in einer Oligarchie leben.
Ohne zu den oberen Zehntausend zu gehören, hat man keine Chance, an diese Position zu gelangen.
Es sind die schon von der Geburt an zu Elite gehörende Klasse die regiert und nicht das Volk.
Kommentar ansehen
11.05.2006 22:29 Uhr von checker4ever
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach gott vll sollte amn den neo-hitler einfach eliminieren.-.-
wer mehr davon wissen will sollte bücher/texte/usw von John Locke lesen.
Kommentar ansehen
11.05.2006 22:33 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die wahre regierung bleibt eh im hintergrund: also ist eh esgal wer in der öffentlichkeit steht
Kommentar ansehen
12.05.2006 10:07 Uhr von leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der treibt das Spiel mit dem Krieg doch sowieso nur damit das Öl teurer wird und er, der ja auch n Ölmulti ist, mehr Geld verdient.

Wenn es auf die Wahl zu geht, wird es ruhig werden mit Krieg, das die Preise runter gehen.
Die Ölmultis im Irak usw. verdienen ja nur mit.

Alles eine große Verschwöhrung die auf dem Rücken des Volkes ausgetragen wird.

Was spielt das für ne Rolle ob ich 50 Millionen in Monat bekomme oder 75 Millionen.
Das ich doch eh nur n bruchteil von dem was die aufm Konto haben.


Und wenn der Bush die Gesetze ausser kraft setzen kann wie er lustig ist, dann würde ich ihn so oder so nicht wählen. Aber die Amis sind und bleiben anders(komisch)

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?