11.05.06 14:57 Uhr
 2.415
 

Keine ".xxx"-Domains: ICANN verhindert Sex-Domain

Die Internet-Behörde ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers) hat die Sex-Domainendung ".xxx" verhindert. Gestern ist die Entscheidung gegen eine Domain für pornografische Internetseiten gefallen.

Grund für die Ablehnung ist die Kontrolle der Inhalte dieser Websites. Auch mehrere UNO-Mitgliedsstaaten kritisierten die Domainendung. ICANN-Chef Twomey wies allerdings daraufhin, dass sich die ICANN nicht von der US-Regierung bevormunden ließe.

Mit der Domainendung sollten Kinder besser geschützt werden. Allerdings wäre es keine Pflicht gewesen Pornodomains in .xxx umzubenennen.


WebReporter: THE-PUNISHER
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sex, Domain, ICANN
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2006 14:53 Uhr von THE-PUNISHER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre dann quasi der Online-Puff gewesen? Ich denke auch, dass es nicht viel gebracht hätte außer Geld.
Kommentar ansehen
11.05.2006 15:02 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: dann halt nicht. Ich besuche eh nie Pornoseiten, von daher ist es eh wurscht, welche Endung die haben.
Kommentar ansehen
11.05.2006 15:05 Uhr von THE-PUNISHER
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ahja: irgendwie glaub ich dir das nicht, aber ich weiß ja das du die pornoas lieber selbst drehst äh natürlich hinter der kamera -fg- :P
Kommentar ansehen
11.05.2006 15:59 Uhr von kozzah.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre sehr sinnvoll gewesen Denn nur so hätte man vernünftige Filter für Jugendschutz auf die Beine stellen können. Einfach alles, was für <18 nicht geeignet ist, auf .xxx-domains beschränken, und gut wäre gewesen.

Aber nein, irgendwelche verbohrten alten Säcke checken nicht, dass das Internet zu 50% aus Pornoseiten besteht und wollen lieber dass die Adressen wie normale Seiten aussehen...

Man denke nur mal an thewhitehouse.com



Kommentar ansehen
11.05.2006 16:05 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kozzah: "Allerdings wäre es keine Pflicht gewesen Pornodomains in .xxx umzubenennen" d. h. es wäre überhaupt nicht sinnvoll gewesen.
Kommentar ansehen
11.05.2006 16:07 Uhr von happe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neu im Angebot ... @ kozzah: noch was zum Beitrag von kozzah ;-)

Jetzt neu im Angebot:
Das komplette Internet auf 957 DVDs
Wahlweise auch ohne Pornos auf 3 CDs
Kommentar ansehen
11.05.2006 20:03 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kozzah. ich sehe du denkst mit....

bring du doch mal ne praktikable lösung für deine idee:
wer bekommt sex.xxx ?
der sex.de oder der sex.com besitzer ? (sex.ru sex.fr sex.fr usw.)
ausserdem wird trotzdem niemand kontrollieren was ich auf meiner pfannekuchenrezepte.de seite mache !
Kommentar ansehen
11.05.2006 20:23 Uhr von sebix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre: einfach fantastisch, wenn ich dadurch einen .xxx-Filter in meinen Browser machen könnte und in Zukunft von derartigen Pop-Ups verschont werden würde. Obwohl ja eigentlich eher der Spam das Problem ist. Das Thema Sex-Seiten ist ja eigentlich nicht mehr so extrem wie es früher schonmal war, wo man fast keine Seite öffnen konnte ohne massiv durch Muschis bedrängt zu werden. Das war sehr nervig!
Kommentar ansehen
11.05.2006 21:29 Uhr von ottonilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kampf gegen den Orwell- Staat: Bei der .xxx-Domain hätte man doch irgendwann jede Site auf pornographischen Inhalt untersucht.

Es ist mir schon klar das einige diese Kontrollen für Sinnvoll halten würden (? @kozzah?). Aber da hat man dann hier eine kleine Kontrolle, dort einen kleinen Standartcheck und wundert sich plötzlich darüber, dass 1984 der Realität näher gekommen ist als man eigentlich wollte!
Kommentar ansehen
11.05.2006 23:33 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@S8472: Weder
pfannekuchenrezepte.de
noch
pfannenkuchenrezepte.de

... ist registriert.
Und ich hab mich nach Deinem Kommentar so auf gute Rezepte gefreut.
Eigentlich komisch, dass diese Domains frei sind.
Kommentar ansehen
11.05.2006 23:58 Uhr von ChristianWagner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wäre nicht sehr sinnvoll gewesen: Denn so hätte man Filter für Jugendschutz auf die Beine gestellt. Einfach alles, was für <18 nicht geeignet ist, auf .xxx-domains beschränken, und gut wäre gewesen.

Man denke nur mal an thewhitehouse.com
Kommentar ansehen
12.05.2006 09:36 Uhr von Ferkel2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann wärs leichter für die kiddies solche seiten zu besuchen, man bräuchte ja dann nur seiten zu scannnen die mit xxx enden .
So kann man über meta daten und schlagwörter seiten verbieten. Sollten alle eltern auch machen, find das veranwortungslos kinder einfach an den rechner zu setzen mit uneingeschränktem inet zugang. .....

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?