11.05.06 14:35 Uhr
 1.566
 

Thailands erster Supersportwagen: der Cobra Arbitrage GT

In dem Supersportwagen, der dem Maserati MC12 ähnelt, wird der 3,2-Liter-V6-Motor aus dem Golf R32 verbaut. Rein optisch verspricht der Arbitrage GT bereits sehr viel.

Der 900 kg leichte Carbon-Renner wird wahlweise mit 240 PS oder mit 550 PS ausgeliefert. Letzteres wird dank einer Twin-Turbo-Aufladung ereicht. Das maximale Drehmoment von 786 Nm entspricht wahrlich einem Supersportwagen.

Optisch kennzeichnen den Arbitrage GT die oben angeschlagenen Flügeltüren, sowie ein Wellen-Spoiler am Heck.
Der genaue Preis steht noch nicht fest, aber für die Topversion wird er bei ca. 90.000 Euro liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gohanf
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Thailand, GT, Supersportwagen
Quelle: www.auto-motor-sport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basis für Dieselmanipulationen: Deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht
Belgien: 79-Jährige wird in Porsche mit Tempo 238 auf Autobahn erwischt
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2006 14:30 Uhr von gohanf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bilder sollte man sich unbedingt angucken.
Der Wagen sieht meiner Meinung nach richtig geil aus. Und mit den 550 PS ist er mehr als ausreichend Motorisiert.
Kommentar ansehen
11.05.2006 15:04 Uhr von Tobi-iboT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: also in thailand kann man das ding nicht gerade fahren denn die straßen dort sind nicht gerade die besten vor allem auf dem land
ist wohl eher für den europäischen oder amerikanischen markt gedacht
Kommentar ansehen
11.05.2006 15:12 Uhr von gohanf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vorredner: Ja laut quelle ist der Wagen Hauptsächlich für den Amerikanischen markt vorgesehen.
Bei den Strassenverhältnissen in Thailand würde der nicht sehr weit kommen. Ist zwar 15 Jahre her das ich da war, aber damals waren riesige Schlaglöcher normal und mehr als häufig anzutreffen. Meine Eltern mussten damals mit ihren Motorrädern meistens schlangenlinien Fahren. zumindest wenn man ausserhalb einer größeren Stadt war. Vielleicht hat sich das ja heute schon ein wenig verbessert ;-)
Kommentar ansehen
11.05.2006 15:35 Uhr von funk0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sieht aus wie ne karre aus burnout revenge :)

so far
Kommentar ansehen
11.05.2006 16:22 Uhr von .insanity.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und sieht aus wie der motor aus dem hier:)
http://www.webwombat.com.au/...

wobei ich sagen muss
ich wuerde wohl eher den golf nehmen :) da er besser aussieht und weils nen golf ist:)
ausserdem hat es viel mehr style mit so nem auto des race zu machen
Kommentar ansehen
11.05.2006 22:44 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht schlecht! Und für die Topversion NUR 90.000 Euro! Da stimmt das Preis/Leistungsverhältnis noch:-)))
Kommentar ansehen
11.05.2006 22:58 Uhr von Kurogami
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@md2003: Und wenn dir bei 200 noch ein paar zerquetschten Sachen das Ding dann unter deinem Hintern auseinander bricht dann weißte echt warum die Karre "nur" 90.000 € kosten soll...

Ich schließ mich .insanity. an, würde auch den Golf nehmen. Da weiß man wenigstens was man bekommt und außerdem sieht der Arbitrage gelinde gesagt bescheuert aus ;D aber is ja nur meine Meinung, kann ja nich für euch sprechen.
Kommentar ansehen
13.05.2006 22:29 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wieder: so ein 25 liter-schlucker. weshalb baut man solche autos?? ich versteh´s einfach nicht. sportwagen sind sicher reizvoll und manchmal schön. aber erstens nur für einen bruchteil der bevölkerung zu bezahlen und einfach in den verbrauchsdaten eigentlich umweltschutz-technisch nicht zu vertreten. sorry. sau unnötig.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?