10.05.06 19:15 Uhr
 3.090
 

Trotz Milliardengewinns: DaimlerChrysler zahlt 2006 voraussichtlich keine Steuern

Laut einem Medienbericht muss der Konzern DaimlerChrysler im Jahr 2006 an die Kommunen in Deutschland keine Steuern zahlen. Die Gewinnerwartung des Konzerns liegt in diesem Jahr bei sechs Milliarden Euro.

Für die Kommunen bedeutet das, dass sie auf Steuereinnahmen von vielen Millionen Euro verzichten müssten. Die Steuergesetze in Deutschland ermöglichen es internationalen Konzernen, Gewinne und Verluste in In- und Ausland gegeneinander aufzurechnen.

Bereits im Vorjahr zahlte DaimlerChrysler in Deutschland keine Steuern. Der Konzernsprecher wollte zu dem Medienbericht keine Stellungnahme abgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: artefaktum
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Steuer, Milliarde, Daimler, Chrysler
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2006 19:34 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nichts Neues: Und was macht diese Regierung dagegen? Führt noch eine Neidsteuer ein um die Bürger zu streicheln. Das bringt zwar nichts, sieht aber nett aus.

Die sollten endlich anfangen unser Steuergesetz radikal umzukrempeln. Steuergerechtigkeit kann man mit dem Molloch an Steuergesetzen nicht mehr erreichen. Eine einfache, klar zu durchschauende Steuergesetzgebung ist notwendig. Niedrige Steuersätze und Wegfall aller Ausnahmen helfen der Wirtschaft und dem Staat.

Abgabenordnung • Alkopopsteuergesetz • Außensteuergesetz • Bewertungsgesetz • Biersteuergesetz • Branntweinsteuergesetz • Doppelbesteuerungsabkommen • Einkommensteuergesetz • Erbschaftsteuergesetz • Feuerschutzsteuergesetz • Gewerbesteuergesetz • Grunderwerbsteuergesetz • Grundsteuergesetz • Investmentsteuergesetz • Kaffeesteuergesetz • Kirchensteuergesetz • Körperschaftsteuergesetz • Kraftfahrzeugsteuergesetz • Mineralölsteuergesetz • Rennwett- und Lotteriegesetz • Schaumweinsteuergesetz • Solidaritätszuschlaggesetz • Spielvergnügungsteuergesetz • Stromsteuergesetz (Deutschland) • Tabaksteuergesetz • Umsatzsteuergesetz • Umwandlungssteuergesetz • Versicherungsteuergesetz • Vermögensteuergesetz • Zollkodex (EU-Recht) • Zollkodex-Durchführungsverordnung (EU-Recht) • Zwischenerzeugnissteuergesetz
Kommentar ansehen
10.05.2006 19:55 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange das dumme Volk schluckt und die Sünden: böcke der Medien akzeptiert....solange wird sich auch nichts ändern....

Die Menschen meinen wohl immer noch, das die Politiker für sie arbeiten, nein ihr TROTTEL, sie arbeiten für die Wirtschaft, ihr bezahlt sie nur :(
Kommentar ansehen
10.05.2006 20:46 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is ja auch richtig so: schliesslich ist der endgültige gewinn ja eine summe aller einkünfte abzüglich ausgaben, wenn ich richtig rechnen kann, und wenn da unterm strich nix rauskommt, braucht man auch nix zahlen.
in 3 jahren kanns ja auch anders sein, da wird in D. 3 Mrd. euro verlust gemacht und im ausland 5 Mrd. gewinn.
dann sagen die blutsauger vom finanzamt auch nicht, ach ihr hab 3 mrd verlust ihr braucht da nichts zu zahlen, aba da stehnse danngleich vor dr tür . grrrrr
Kommentar ansehen
10.05.2006 20:53 Uhr von blutherz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naund: jederkann sich nebengewerblich selbsständig machen.
Und dann auch seine Verluste steuerlich absetzen, das Steuergesetz macht da keinen Unterschied.
Nur die wenigsten wissen das und scheuen den Verwaltungsaufwand, aber bei paar 1000eu die da rausspringen könnten sollte jeder mal drüber nachdenken.
DANN müsste unser Staat etwas an den Steuergesetzen ändern :)
Kommentar ansehen
11.05.2006 02:26 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lest ihr auch ma seriöse nachrichten? dann wüsstet ihr wie beschissen daimler im moment weltweit aufgestellt ist... und was spricht dagegen die gewinne in deutschland mit den verlusten im ausland zu verrechnen? Wie grimpi schon sagte, es geht ums gesamtergebnis des ganzen konzerns, und da schreibt daimler tief rote zahlen.
Kommentar ansehen
11.05.2006 08:07 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leute haltet euch nicht so sehr mit den Steuergeschenken und Tricksereien auf -

konzentriert euch lieber auf die Bösewichte wie sie euch ja auch präsentiert werden -

Ausländer! (nicht einbürgerungswillig)
Hartz-4-Empfänger! (arbeitsscheu - verderben Daimler die Bilanz mit ihrer abscheulichen Armut)
Moslems! (Sind der Untergang der Welt)

So lerne ich es aus den Medien.

Das Daimler natürlich neben zigtausenden Arbeitslosen mehr natürlich alle Hebel in Bewegung setzen wird ihre Gewinne nicht zu versteuern (Abschreibungsobjekte lassen sich immer kaufen damit ja kein Gewinn ausgewiesen werden kann) und sich einen Dreck um die Gesellschaft schert während die Gesellschaft respektive die Politik der Wirtschaft alles an Gefallen tun soll (wodurch trotzdem NULL Arbeitsplätze herausspringt, wobei klar wird wer Reiter und wer Pferd ist) - DAS ist das Sicherheitsrisiko Nr. 1 bzgl. "innere Sicherheit" und nicht diese lächerliche Ausländerhatz und Moslemtreiberei wie es die Medien im Auftrag der Politik mitmachen.

Baue ein Feindbild auf und gebe dem Volk das Gefühl für es dazusein - dann kann man auf anderen Feldern Entgegenkommen erwarten. Was sollte die Wirkung von Propaganda aufheben?

Volk = Verarschungsmasse
Kommentar ansehen
11.05.2006 08:33 Uhr von RealBisonHunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke@davor: treffend! dem ist leider nichts mehr hinzuzufügen! genau so läuft es; warum hier einige user diese schmarotzer a la daimler auch noch in schutz nehmen verstehe ich
nicht...naja vielleicht haben diese ihre BWL studium gerade erst begonnen! solche aussagen kennt man ja von der Volkelite *lol* der BWL-Heuschrecken...

hoffe dass das volk langsam mal aufwacht und sich erhebt..obgleich ich weiss dass dies nur passieren wird (jedenfalls in deutschland) wenn das Bier teurer wird, die bundesliga verschlüsselt und der sprit noch teurer wird! anders kannst du die deutschen nicht motivieren.

wie man sieht hat sich das alte "panem et circensis" mal wieder bewährt...armes land :(

gewinnmaximierung, share-holder-value und wie diese ganzen dinge heissen...wir schaufeln uns unser grab..und die "global" heuschrecken beschleunigen diese entwicklung um ein vielfaches...

wehrt euch...gegen die gleichschaltung durch die Medien, Fastfoodketten und den restlichen Schrott den unsere "zivilisation" hervorgebracht hat...

Kultur ist es wenn ich mir aus dem schädel meines feindes einen netten becher schnitze...zivilisation ist es wenn ich dafür bestraft werde...^^
Kommentar ansehen
11.05.2006 08:55 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ grimpi: >>in 3 jahren kanns ja auch anders sein, da wird in D. 3 Mrd. euro verlust gemacht und im ausland 5 Mrd. gewinn.<<

Ich doch sowieso ein absoluter Schwachfug daß man die Gewinne und Verluste anderer Länder auf die Steuer aufrechnet. Wie blöd ist das denn bitte?

Da mache ich hierzulande eine Firma auf, bezahle die hohen Produktions- und Personalkosten, und zahle im Gegenzug dafür keine Steuern weil ich in einem anderen Land eine Firma habe die keinen Gewinn sondern Verlust macht. Das nenne ich mal Logik.

Dann kann sich ja theoretisch JEDE deutsche Firma irgendwo in China ein Werk eröffnen, beschäftigt dort ein paar Chinesen zum Mindestlohn, wirtschaftet absichtlich schlecht UND/ODER fälscht die Bilanzen, und schon zahlt man hier keine Steuern mehr. Als ob man irgendwelche Steuerprüfer nach China schicken würde um deren Bilanzen zu prüfen!!!???

Bei dieser Steuerpolitik würde es mich ja nicht wundern wenn das nicht schon längst seit Jahren oder Jahrzehnten so gehandhabt wird.

Die Regierung beschenkt die großen Konzerne wo es nur geht, aber die Klein- und Kleinstbetriebe läßt man durch den Rost fallen. Was interessiert es mich wenn Daimler zb. in Amerika 100 Mrd. Dollar Verlust macht?? Hier machen sie GEWINN, und JEDER Betrieb, zumindest jeder kleine Betrieb MUSS für Gewinn Steuern zahlen. Wieso sollte die Steuer von Ausland abhängig sein?? Das ist ein Wahnsinn.

Die Chefetage von Daimler Chrysler hat sich das schon hingebogen, echt toll. Mal sehen wie lange es dauern wird bis man für eine weitere Gewinnoptimierung wieder ein paar Hundert Leute entläßt. Die Schlagzeilen dazu..... demnächst auf ssn.
Kommentar ansehen
12.05.2006 16:53 Uhr von Luzifers hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmvieh: Eine kleiner Textauszug von"ne Schoene Jrooss" aus dem Album Affjetaut von Bap.

Die ärm Säu hängen in Situationen
Die nur erklärbar sind durch Hirnamputationen
Die haben se nach und nach im Gleichschritt Richtung Schwachsinn geschickt
Oh, leeven Orwell vierunachzich iss nah
Sind mittlerweile nur noch vier läppsche Jahr
Es läuft so ähnlich ab,nur unauffällig und viel raffinierter gemacht.
Der Trick funktioniert janz zügig und reibungslos
Etappenweise Entmündigung klappt famos
freiwillig eingemacht und nach und nach zum verblöden gebracht.
Noch zu empfehlen wer dem ganzen Komplott:
Schenkt jedem doch ne Aufblasbar-Gott(uss Vinyl)
Abwaschbar,exacte Maße,verbrauchergerecht(gefühlsecht)
BAP Oktober 1980 in Hochdeutsche übersetzt
Für die die meinen der Scheiss fing mit einem gewissen Schroeder oder Fischer an.
Für die Ahnungslosen Kohlkinder
Scheiss Pisageneration.

Wissen ist Macht.
Nichts wissen macht auch nix.
Reden ist Silber ,schweigen ist Gold.
Wer Gold kann schweigen.

Ad noctum
Kommentar ansehen
12.05.2006 20:08 Uhr von chizra-Nali
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
RB Hunter meinte daß das Volk nur aufwachen würde, wenn das Bier teurer wird.
Na dann müßten ja einige aufgewacht sein, denn seit 2.5.06 kostet das Schlopi (Schloss-Pils)
bei P**s statt bisher 1,65 nun 1,69 Euro, der Sechserpack (plus 1,50 Pfand).
Immerhin fast ein Cent pro Plastikbuddel.

Noch n Tipp: kauft nix mehr bei denen, die keine Steuer zahlen...anders merken die es nie.
Kommentar ansehen
15.05.2006 10:34 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WAAAAS??? schlopi teurer???

REVOLUTION!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

;-)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?