10.05.06 18:00 Uhr
 3.594
 

Irland: Teil eines abgestürzten US-Kampfjets am Strand angespült

Ein Teil eines US-Kampfjets wurde am Freitag an einem irischen Strand angespült - mehr als 4.900 Meilen von der ursprünglichen Absturzstelle entfernt. Der Jet stürzte 2002 bei Key West in Florida/USA ab.

Charlie Coughlan - ein pensionierter Pilot - entdeckte das Teil am Strand beim irischen West Cork. Es handelt sich hierbei um einen Teil der Heckflosse des Jets. Seriennummer und Insignien der Flugstaffel der F-14 Tomcat waren noch lesbar.

Die Maschine stürzte am 3. Oktober 2002 während eines Übungsfluges ab. Die Piloten konnten sich damals mittels Schleudersitz aus dem Flugzeug retten. Am Dienstag bestätigte die Navy, dass es sich tatsächlich um einen Teil dieser Maschine handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Kampf, Teil, Strand, Irland, Kampfjet
Quelle: www.wftv.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
Urteil: Amokfahrer von Graz bekommt Lebenslang
Spanien: 17-Jährige versteht Bungee-Jumping-Anweisung falsch und springt in Tod

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2006 23:03 Uhr von yes-well
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krass: Tja da hat die Tomcat wohl schwimmen gelernt und dabei mehr vom Meer gesehen als jeder Mensch.

Was ich fazinierend finde ist, das die Seriennummer noch lessbar war, die müßte eigentlich wie der größte teil verrotten sein oder? Und im Salzwasser rostet Metall ja bekanntlich noch schneller. Oder aus was für einem Material bestehen die angeschwemten teile?
Kommentar ansehen
10.05.2006 23:46 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nun ja: was man so alles findet wenn man am strand spazieren geht...manchmal schon seltsam
Kommentar ansehen
11.05.2006 12:12 Uhr von KingBO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja früher haben sich die Einwohner Irlands vom Strandgut angespülter Schiffe was passendes rausgesucht...heute sind es Reste von abgestürzten Kampfjets ;o)

greetz...BO!
Kommentar ansehen
11.05.2006 12:50 Uhr von rigo23
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yea Lol hammer zz, die navy halt nicht eher Fehler zugeben bis sie Publik werden...lol wie geil...

muuuhhaaaaa
Kommentar ansehen
11.05.2006 13:03 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KLAR...Das US-Militär ist ja unbesiegbar, unantast: bar und unüberwindbar....Offiziell gesehen...
Kommentar ansehen
11.05.2006 13:55 Uhr von vdamm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
speed: 5 Kilometer Luftlinie pro Tag (oder hab´ ich mich verrechnet?)
Das scheint mir recht schnell.
Kommentar ansehen
11.05.2006 14:47 Uhr von dragoneye
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Material der Heckflosse: Aluminium, vielleicht Titan, eventuell Kunststoffe aber auf jeden Fall kein Stahl.
Kommentar ansehen
11.05.2006 15:37 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ koyan

Die USA haben wenigstens sinnvolle Flugzeuge im Gegensatz zu deinen Schrottländern.

@ dragoneye

Titan
Kommentar ansehen
13.05.2006 11:45 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EIne sogenannte Flaschenpost, benannt nach den Piloten... ;-)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?