10.05.06 14:35 Uhr
 2.852
 

Nanotechnologie: flexible Fliesentapete

Eine neue Entwicklung der Firma Degussa mit dem Namen "ccflex" könnte eine Alternative zu herkömmlichen Fliesen werden. Dabei handelt es sich um eine Art Tapete aus Kunststoffvlies, die mit keramischen Partikeln beschichtet worden ist.

Das Material behält dabei die Flexibilität des Kunststoffs und bleibt gleichzeitig genauso beständig und wasserfest wie eine Fliese. Dabei ist die Fliesentapete nur einen halben Millimeter dick - ideal für die Anwendung in Krankenhäusern.

Der Herstellungsprozess der Fliesentapete bietet im Vergleich zu bisher gängigen Verfahren ebenfalls Vorteile, da die Beschichtung bei nur 250 °C angebracht werden kann statt der sonst beim Sintervorgang üblichen über 1.000 °C.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gofisch
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Nanotechnologie
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf
Trennungskinder haben es schwerer im Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2006 14:31 Uhr von gofisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Möglichkeiten der Nanotechnologie erscheinen unerschöpflich, eine Unsicherheit bleibt dennoch. Über die Auswirkungen der Nanopartikel auf den menschlichen Körper ist bislang nur wenig bekannt. Segen oder Fluch - die Zukunft wird es zeigen.
Kommentar ansehen
10.05.2006 16:42 Uhr von XoniXXX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sag nur eins: egal ob es der gesundheit eines menschen schadet oder nicht: die zukunft schaded immer: nämlich dem geld. alles neue kostet money und davon immer mehr.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechtes Newsportal "Breitbart" attackiert nun plötzlich Donald Trump
Martin Schulz fordert in Wahlkampfrede Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland
Hessen: Mann betankt Auto versehentlich mit explosivem Wasserstoffperoxid


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?