10.05.06 13:26 Uhr
 671
 

Sehr stiller Prozess in Arnsberg: lesbische Täterin taubstumm, das Opfer auch

Die lesbische und taubstumme Jessica L. steht nun vor dem Gericht in Arnsberg wegen versuchten Mordes. Ihr wird vorgeworfen, dem ebenfalls taubstummen Opfer in einem heftigen Streit ein Küchenmesser zweimal in den Rücken gestochen zu haben.

Die Angeklagte ist der Ansicht, dass die Tat ein Unfall gewesen sei und sie das Messer aus Angst holte, ihre Freundin könne sie erschießen. Beim Betreten des Raumes stolperte sie über die Bettkante und traf so das Opfer versehentlich am Rücken.

Glaubhaft wirkt das in den Augen des Richters nicht, da er große Zweifel an dieser Aussage hat. Das Opfer, damals in Lebensgefahr schwebend, verlor über zwei Liter Blut. Das Opfer Olivia K. und die Angeklagte gehen inzwischen getrennte Wege.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MajoB.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Opfer, Täter, homosexuell, Arnsberg
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2006 13:19 Uhr von MajoB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Fall ist krass. In der Quelle steht zwar in der Überschrift, dass sie stritten, weil das Opfer einen taubstummen Geliebten hatte, aber später wird davon nicht mehr berichtet, deshalb ließ ich es raus.
Kommentar ansehen
10.05.2006 13:45 Uhr von cheshire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
quelle naja, inhaltlich stimmt das was die quelle angibt aber wie immer ist es deutlich überzogen dargestellt..
zum einen wird in der quelle das wort taubstumm öfter wiederholt obwohl "gehörlos" wohl die angemessenere ausdrucksweise wäre... soweit ich weiß empfinden gehörlose den begriff taubstumm als beleidigend... (ich geh mal davon aus daß MajoB. nur das Wort verwendet hat weil die Quelle es so oft benutzte)
Zum anderen wird in der quelle von einer 23cm klinge berichtet, in den unterlagen des landsgerichts arnsberg ist die klinge komischerweise nur 17cm lang... in diesen unterlagen steht aber auch das was in der überschrift bei bild beschrieben ist, auch wenn der redakteur das wort taubstumm wohl wirklich geil gefunden haben muss (ebenso wie das wort lesbe)...
Kommentar ansehen
10.05.2006 14:31 Uhr von Klaus Helfrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unvollständig und falsch wiedergegeben: Zitat Quelle:

Die Staatsanwältin schilderte, was dann geschah: „Das Opfer drehte sich um und wollte das Messer mit ihren Händen festhalten. Da stieß ihr die Angeklagte die 23 Zentimeter lange Klinge in den Hals.“

Fehlt vollkommen in der News.

++++

Zweiter Absatz News:
"Die Angeklagte ist der Ansicht, dass die Tat ein Unfall gewesen sei und sie das Messer aus Angst holte, ihre Freundin könne sie erschießen. Beim Betreten des Raumes stolperte sie über die Bettkante und traf so das Opfer versehentlich am Rücken."

Da es sich um die Aussage der Angeklagten handelt und in indirekter Rede berichtet wird, sind natürlich alle Sätze im Konjunktiv zu fassen.
Kommentar ansehen
10.05.2006 16:34 Uhr von DisturbedDreaming
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muha: also sorry... aber ich kann gleich nicht mehr *lach*

1. Die Überschrift: Sehr stiller Prozess in Arnsberg: lesbische Täterin taubstumm, das Opfer auch
Göttlich ... zum kaputt lachen
2. Die Stelle: [...]in einem heftigen Streit[...]
Ich würde gerne mal einen heftigen streit von zwei taubstummen sehen ... ich glaub da könnte selbst chackie chan noch was dazu lernen .. *lach*

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?