10.05.06 10:00 Uhr
 2.759
 

Versuchte Messerattacke - Schweriner Schüler geht auf Lehrer los

In einer Schweriner Schule ist gestern ein 14-Jähriger mit einem rund 20 Zentimeter langen Küchenmesser auf einen Lehrer losgegangen. Nur durch das Eingreifen des anwesenden Schulpersonals konnte Schlimmeres verhindert werden.

Der Attacke war zuvor ein Zusammentreffen von Lehrer und Siebtklässler im Treppenhaus vorrausgegangen, wo der Lehrer lärmende Schüler zur Ruhe bringen wollte. Bereits dabei griff der Schüler den Lehrer an, wobei er ihn schlug und trat.

Als der geschockte 47-jährige Lehrer sich im Sekretariat von dem Angriff erholen wollte, tauchte der Schüler mit dem Messer auf. Nach der vereitelten Tat flüchtete der 14-jährige Täter, konnte aber später im Umfeld der Schule aufgegriffen werden.


WebReporter: Sir.Locke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Lehrer, Messe, Messer, Versuch, Messerattacke, Schwerin
Quelle: www.svz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2006 10:14 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prügelstrafe. Manchmal könnte ich mich fast dafür erwärmen. Vor allem, wenn ich daran denke, dass diese nette intensivtäter für die meisten seiner Taten wegen Strafunmündigkeit gar nicht belangt werden kann.
Kommentar ansehen
10.05.2006 10:28 Uhr von maqz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hilft nicht wie soll das den praktisch von statten gehen? Angriff auf den Lehrer: 10 Schläge mit dem Rohrstock auf die Handfläche?
Messerattacke: 50 Schläge auf das Hinterteil vor versammelter Klasse?
Prügel haben noch keinem geholfen! Und die schnellen "Lösungen" sind oft keine.
Sind wir nicht intelligenter?


Kommentar ansehen
10.05.2006 10:40 Uhr von booly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und sie hilft doch! Und ob die Prügelstrafe etwas bewirkt!
Frag doch mal deine Großeltern, ob sie sich damals auch sowas getraut haben! Damals herrschte nämlich noch Zucht und Ordnung und die Schüler hatten Respekt vor den Lehrern.
Kommentar ansehen
10.05.2006 10:41 Uhr von rh1974
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maqz: ja das sollten wir sein, leider sind wir auch menschen und ich zitiere: ´...Wo steht geschrieben, daß die Menschen logisch sind?...´.

wenn wir logisch waere wuerde das alles nicht passieren. man koennte mit guten worten ala ´...ach du boeses kind, sowas macht man nicht...´ was bewirken.

leider sehe ich bei so einem fall nicht wie man dort eine vernueftige loesung finden soll, pruegeln allein bringst auf keinen fall.
Kommentar ansehen
10.05.2006 10:59 Uhr von Paganini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausreden: Es geht hier doch nicht darum, Ausreden oder Entschuldigungen für den Schüler zu finden, aber das ist schon klar, daß ein durchschnittlicher Leser auf Bildzeitungsniveau Sätze, wo auf das problematische Umfeld des Täters hingewiesen wid, genau so versteht.

Es geht vielmehr darum, die Gründe für solche Taten zu hinterfragen, um solche Vorkommnisse in Zukunft zu vermeiden. Ist das denn sooooo schwer zu verstehen?

Ihr seht nur nach dem, was passiert ist, nur das, was mit dem Täter jetzt passieren soll. Ihr wollt Genugtuung für Dinge, in die ihr gar nicht involviert seid.

Tz, ist ja immer das selbe hier ...
Kommentar ansehen
10.05.2006 11:14 Uhr von noobgen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Daran hat folgendes schuld: Counter-Strike
und
GTA

Solche Killerspiele sollten endlich verboten werden!
Kommentar ansehen
10.05.2006 11:24 Uhr von Reefer187
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prügelstrafe würde nur euch helfen. Euer Gemüt wäre befriedigt, super!! Seit stolz darauf.

Checkt ihr nciht, dass der Junge schon genug Probleme hat und er mit solchen Aktionen nach Aufmerksamkeit schreit?

Er ist schon genug gestraft. Physische Schmerzen wären nur halb so wild für ihn. Bei diesem Jugendlichen muss ganz wo anderst angesetzt werden.
Kommentar ansehen
10.05.2006 11:41 Uhr von DaggetTheBeaver
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@noobgen: Unvollständig / Prügel: Brutale spiele sind eine sache, aber die gravierendsten gründe für fehlende achtung und respekt sind ignorante eltern und ein falscher, inkompetenter freundeskreis. Sprich, das gesamte umfeld hat den zu dem gemacht, was er ist. Genetisch begünstigt und lange konsequenzenlos hingenommen kann man dem jungen nicht mehr helfen.
Aber vieleicht sollen die eltern gestrafprügelt werden, für die mißlungene aufzucht eines bundesbürgers, der uns zukünftig im knast steuergelder kosten wird.
Kommentar ansehen
10.05.2006 11:55 Uhr von steto123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prügelstrafe hin oder her: Jedenfalls darf es nicht immer wieder zum Täterschutz kommen, wie so häufig der Fall. Schulpflicht ist schön und gut, aber müssen Lehrer sich das alles gefallen lassen? Ich denke nicht!
Und Schüler mit schwiergier Biographie, bei dennen schon verschiedesnste Ansätze ncihts bewirkt haben, sollten nicht von Schule zu Schule durchgereicht werden. Hier braucht man andere Lösungen. Zum Schutz der Lehrer, der anderen Kinder und letzendlich auch des Betroffenen selber.
Kommentar ansehen
10.05.2006 11:55 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hihi. Na, da hab ich ja einiges angerichtet...
Aber mal im Ernst: Dass Prügel allein (!) nichts helfen und in erster linie die Rachegelüste des Mobs befriedigen würden, ist mir durchaus klar. Nur, lieber reefer187, wenn der Lehrer oder Mitschüler nach einem Angriff dieses Milchbubis wegen einer psychischen oder phyischen Verletzung schreit, interessiert mich das erheblich mehr als der Schrei nach Aufmerksamkeit eine offenbar völlig verkorksten Jugendlichen. Und paganini: Ganz klar, nach den Ursachen ist zu forschen, um künftige Fälle zu vermeiden. Aber EBENSO ist eine adäquate Ahndung der bereits eingetretenen "Vorfälle" erforderlich. Da sind wir uns doch hoffentlich einig?
Kommentar ansehen
10.05.2006 12:05 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ab in ein Zuchthaus: Es sollte wieder Erziehungsheim, sogenannte Zuchthäuser geben für solche Schüler. Die Erziehung der Eltern hat versagt und dem Kind kann nicht so geholfen werden.

Züchtigung ( in Amerika gibt es zum Glück sowas) ist da das angebrachteste...
Kommentar ansehen
10.05.2006 12:09 Uhr von Litos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: Es darf aber nicht darum gehen, die Rachegelüste der Geschädigten zu stillen. Das führt zu einem Teufelskreis aus Hass und Gewalt. Stattdessen muss man alles nötige unternehmen, um den Jungen davon abzuhalten, nochmal so etwas zu machen. Da er offensichtlich psychisch labil und gewaltbereit ist, gehört er meiner Meinung nach nicht auf eine Schule, sondern in eine geschlossene Anstalt.
Kommentar ansehen
10.05.2006 12:25 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jugendstrafrecht es sollte massiv verschärft werden (= höhere Strafen, zumindest für Gewaltdelikte), aber die verurteilten Jugendlichen sollten nicht in eine "normale" Strafhaft kommen, sondern in eine Art Jugendhaus, wo die Probleme angegangen werden. Dabei sollte der Täter die Gelegenheit bekommen, z.T. erheblich früher auf Bewährung wieder freizukommen, sofern er sich wirklich redlich um Besserung bemüht, als da wären:

Schulabschluss nachholen (falls noch nicht vorhanden);
Ausbildung innerhalb der JVA abschließen (oder zumindest beginnen und dabei sichtbare Erfolge nachweisen)
Gemeinnützige Arbeit;
psychologische Betreuung;
allemein beanstandungsfreie Führung;
JVA als Arbeitsvermittler vor einer Entlassung;

Die Jugendlichen müssen bei vorzeitiger Entlassung eine günstige Sozialprognose vorweisen (Herauslösen aus einem zuvor bestehenden schlechten Umfeld) und eine Perspektive haben (begonnene Ausbildung, die außerhalb fortgesetzt werden kann, oder aber ein vorhandener Arbeitsplatz).

Dabei sollte mit dem Prinzip Zuckerbrot und Peitsche gearbeitet werden; Besserungsversuche werden zwar belohnt, aber nur bei Erfüllung aller(!) Kriterien kommt vorzeitige Haftentlassung in Frage; negatives Verhalten wird bestraft.

Und bei Tötungsdelikten und schweren Gewalttaten wie beispielsweise Vergewaltigung sollten massive Strafen nach dem Erwachsenenrecht verhängt werden.
Kommentar ansehen
10.05.2006 12:32 Uhr von Volksspeer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prügel haben mir geholfen und mich abgehärtet. Deshalb meine ich, dass disziplinierte Prügelstrafe auch heutzutage hilfreich ist.

Die Jugend von heute braucht eine klare Führung mehr denn je. Dazu sind besonders die Eltern aufgerufen! Sie können die Erziehung nicht den gestressten Lehrern überlassen!! (Anmerkung: Ich bin kein Lehrer). Kinder müssen lernen, dass Gehorsam ihnen zum Besten dient und nicht zur Unterwerfung.
Dann kommen solche Attacken nicht zustande.

Eltern sollten sich bewusst einmischen bei den Tätigkeiten, die ihre Kinder machen. Es muss eine Zensur stattfinden, welche PC-Spiele u. TV-Programme angesehen werden, welchen Freundeskreis die Kinder haben. Da können die Weichen für das spätere Verhalten gestellt werden!

Ebenso wichtig ist auch das sprachliche Niveau. Diese hässlichen Fäkalienwörter sind zu unterlassen.

Liebe muss vorgelebt und gezeigt werden. Hass zwischen Ehepartnern, Hass auf das eigene Schicksal, überträgt sich verstärkt auf die Kinder.

Nehmt euch das exzellente Beispiel von GOTTES Sohn -JESUS CHRISTUS- vor die Augen.
Lest die Bibel! Das ist die allerbeste Lebensanleitung. Die gilt für alle Zeiten und richtet sich nicht nach Wissenschafts- und Modeströmen.
Kommentar ansehen
10.05.2006 13:05 Uhr von Kingbee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Singapur: Zur Sache:

Die jungen Leute in Singapur sind mit Sicherheit genauso clever und aktiv, wie die Leute, die hier leben.
Nur, dort würden sie es nie wagen, einen Lehrer auch nur schief anzusehen.
Das Zauberwort heißt "Caning" und wird angewandt, wenn junge Leute z.B. bei Graffity sprayen usw. erwischt werden.

Dort wurde mal ein amerikanischer Student entsprechend bestraft, was fast zur Invasion durch Reagan geführt hätte (oder war´s schon Clinton.. ist ja auch egal).

Jedenfalls lebt der junge Mann inzwischen fröhlich und gut gebildet in den USA und würde im Leben keine Spraydose mehr in die Hand nehmen.

Geschweige denn einen Lehrer angreifen oder gar ein Messer benutzen bzw. bei sich führen.

Will danmit sagen, das es manchmal halt nicht anders geht.

Nur haben uns die grünen "Gutmenschen" in eine Lage gebracht, das wir bald keine Schulen mehr brauchen, denn wer ist schon so dämlich und ergreift den Beruf des Lehrers, solange es Politiker grüner, verquerter Machart gibt, die die Täter betätscheln wollen und das böse Opfer verdammen.

"Ströbele", schreibe ich nur mal so als Denkanstoß hin....
Kommentar ansehen
10.05.2006 13:16 Uhr von wrong5mile
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jugend von heute: Also, wie man sieht wird es immer schlimmer mit der Jugend! Man sollte sich echt mal gedanken machen! Und die Ausreden, das er aus einem schwierigen Umfeld kommt, ist meiner Meinung nach wieder nur Schwachsinn!

Wie in diesem Artikel in Vreden zu sehen
http://shortnews.stern.de/...

Der Stadt muss mit den Jugendlichen stärker ran gehn!
Kommentar ansehen
10.05.2006 13:25 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Volksspeer: @Volksspeer

"Nehmt euch das exzellente Beispiel von GOTTES Sohn -JESUS CHRISTUS- vor die Augen"

Wo hat man dich denn ausgebuddelt? - lol
Es gibt keinen Sohn Gottes, wer das im 21. Jahrhundert noch nicht kapiert hat, der tut mir echt leid. Der Jesus (der zweifelsohne wohl tatsächlich existiert hat) war ein Gotteslästerer der besten Art, aber ist genausowenig Gottes Sohn wie dass er einer Jungfrau entschlüpft ist. Wahrscheinlich ist dir zu oft auf den Kopf geschlagen worden. So viel zum Thema, dass Prügel dir nicht geschadet hat :-)

und @Vorredner

Die Frage ist bloß ob sie das aus Respekt oder aus Angst tun, das ist ein gewaltiger und nicht zu unterschätzender Unterschied. An meiner Schule gab (und wahrscheinlich gibt) es einen Lehrer, den hat man respektiert, ohne dass er überhaupt die Stimme erheben musste, kommt alles auf die Ausstrahlung an, wer den Rohrstock braucht, um sich Respekt zu verschaffen, dem fehlt es eindeutig an Charisma und Selbstvertrauen.
Kommentar ansehen
10.05.2006 13:47 Uhr von Us-Diego
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wrong5mile und ein paar andere Es kommt nicht ausm Umfeld meinst du? Ja woher soll den dann kommen? Ist das an ihm angewachsen ohne einen Grund oder was?
Prügelstrafe... die meisten leben hier noch im Mittelalter scheint mir. Wieso sagt ihr net gleich man soll ihn auspeitschen ? Weil denkt mal nach: Wieso macht das so ein Kind? immerhin macht es nicht jeder also muss es psychisch oder sonstwie "schäden" haben.
Und die, die denken gleich wieder prügeln, die finden terroristen, vergewaltigungen und sonstigen Kriminälen schei.. auch ok. Prügeln ist ein verbrechen, es ist sogar verboten seine eigenen Kinder zu schlagen.
Kommentar ansehen
10.05.2006 13:56 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Nothing: "Es gibt keinen Sohn Gottes, wer das im 21. Jahrhundert noch nicht kapiert hat, der tut mir echt leid."

Wer hat das bewiesen? Es gibt immer wieder Diskussionen darüber, aber bewiesen ist es nicht! Oder kannst du mir vielleicht eine Quelle nennen, der ich mehr Glauben schenken kann als der Bibel?
Kommentar ansehen
10.05.2006 14:08 Uhr von thobal92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Prügelstrafe? Da haben wir aber was tolles. Na toll nicht? Kind oder Jugendlichen demütigen, ihm zeigen: ICH bin der Stärkere!
Lebe deine Komplexe an etwas anderem aus, als an deinem oder eines anderen Kindes.
A.I. fandet nach solchen schweren Menschen- und Kindesrechtsverletzungen.
Zum Glück. Es gibt ja noch Leute wie Garviel oder booly.
Traurig.
Kommentar ansehen
10.05.2006 14:26 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mondelfe, hmm wieso kommen hier immer alle mit umgekehrter Beweisführung? Das ist wie bei einem Angeklagten, er ist so lange unschuldig, bis seine Schuld eindeutig bewiesen ist.

Es gibt solange keinen Sohn Gottes, bis seine Existenz eindeutig bewiesen ist, ich kann auch ein Buch voller Behauptungen schreiben, aber solange ich keine Nachweise liefere, bleiben es nun einmal Behauptungen, nicht mehr und nicht weniger.

Und die Bibel? Sehr glaubwürdig...
Schöpfungsgeschichte: Keine Nachweise -->
Evolutionstheorie: Massenhaft Indizien

Wobei ich nicht sagen möchte, dass in diesem Buch keine Wahrheiten stecken, die Sintflut hat es wohl gegeben (eine gewöhnliche Naturkatastrophe, möglicherweise ein Tsunami), die Arche ist Ausschmückung...

Sodom und Gomorrha: Höchstwahrscheinlich ein Erdbeben, bei dem Methanquellen Feuer gefangen haben, in Verbindung mit Bodenverflüssigung (gab da mal ein Galileo-Spezial zu), die Strafe Gottes wurde dann hineininterpretiert, weil die Menschen sich diese Dinge einfach nicht erklären konnten.

Die Bibel ist, zumindest im AT, ein Buch der Mythen (Erzählungen, in deren Kern Wahrheit steckt, die aber durch religiöse Symbole und Interpretationen erweitert wurde).

Um es zusammenfassen: Behauptet jemand etwas, so muss er nachweisen, dass er die Wahrheit spricht, und nicht die anderen müssen beweisen, dass er lügt.

So, und jetzt beweise mir bitte die Existenz von Gottes Sohn, dann lasse ich mich gerne bekehren ;-)
Kommentar ansehen
10.05.2006 14:43 Uhr von wrong5mile
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Us-Diego: Ja, das liegt sicher an dem "Ghetto" der heutigen Tage. Inner Schule randalieren sie, hören Musik laut in den Fluren und gehen damit den anderen auf den Geist! Ich möchte hier erwähnen das es sich immer um HipHop/aggro/usw. wie der ganze "Abschaum" von Musik heisst! In den Videos und der Musik selbst ist nur Agressivität drin! Ego-Shooter, die Real wirken, wollen se verbieten! Aber diese Musik, bzw. deren Texte nich?

Ganz im ernst, das mit Prügelstrafe und so is nicht gerechtfertig, das sie vollkommen abgeschafft und verboten wurd!
Wie soll man die Jugend noch im Zaun halten?
Ganicht?

Die Leute die nicht mehr klar kommen sollen sich Hilfe aufsuchen und nicht in irgendner Weise brutal ihren Frust auslassen! Das an dieser Schule hat eh sicherlich weniger mit dem pers. Umfeldzu tun, denn eher um Misserfolg in der Schule!
Kommentar ansehen
10.05.2006 14:57 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thobal92: Oh mei, da haben wir ja einen ganz besonders sanftmütigen SSN-ler. Ich kann dir aber meinen ersten Kommentar gerne nochmal erklären: Da steht was von "fast dafür erwärmen." Du weißt, was "fast" bedeutet? Du weißt, dass "fast Sympathie für etwas zu empfinden" etwas gänzlich anderes ist, als es z.B. lautstark zu fordern?

grummel... dass man hier aber wirklich schon zu jedem einzelnen Kommentar immer eine Leseanleitung geben muss...
Kommentar ansehen
10.05.2006 16:17 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sirLocke: 5 bzw. 6 Punkte sind zwar keine gute, aber auch keine schlechte Bewertung. Liegt in der Mitte.
Die Bewertung bezieht sich hierauf:

"Trenne News und Kommentar
Dein Kommentar soll sich auf die News beziehen. Es ist aber nicht erlaubt, die News im Kommentarfeld weiterzuschreiben. Es ist gerade die Kunst, eine Nachricht in 3x 250 Zeichen zusammenzufassen."
http://shortnews.stern.de/...
Kommentar ansehen
10.05.2006 16:33 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Locke: Aber du sollst ja eben gerade versuchen die news in die 250x3 Zeichen so zusammenzufassen, dass man die wesentlichen Informationen bereits ohne die Quelle hat und du daher ohne noch einen großen teil der News ins Kommentar zu kopieren deine Meinung zu sagen und begründen kannst (darin liegt ja gerade die Herausforderung, die dann auch von uns guten Bewertungen belohnt wird).

Das wäre möglich gewesen, wenn z.B. K1 anders formuliert gewesen wäre (der 1. Satz gibt ja nur das wieder was bereits im Titel steht) und/oder der Messerangriff kürzer dargestellt worden wäre.

Neben dem von Troll-Collect angegebenen Regel-link gab es extra eine Anweisung der Admins diesbezüglich:
http://shortnews.stern.de/...
(sogar selbst infos die nicht in der Quelle stehen, sind offiziell nicht erlaubt, wobei ich persönlich das nicht so eng sehe und Zusatzinformationen die nicht aus der Quelle kommen ohne Probleme akzeptiere).

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?