09.05.06 19:04 Uhr
 7.552
 

Das "Super-Cookie": Microsofts neuestes Patent, um Internet-User auszuspionieren

Um den Anbietern von Internetseiten noch weiter zu ermöglichen, das Verhalten ihrer Nutzer zu analysieren, hat Microsoft eine neue Methode zum Patent angemeldet, Cookies auf dem PC des Users zu hinterlegen.

Das neue Super-Cookie ermöglicht die Speicherung von noch mehr Informationen als bisher, zum Beispiel die Dauer, die sich ein Internetsurfer für ein Produkt interessiert.

Ein Microsoft-Sprecher betonte ausdrücklich, dass dabei alle Datenschutzrichtlinien streng eingehalten werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: black_d
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Microsoft, User, Patent, Cookie
Quelle: www.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2006 18:38 Uhr von black_d
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke mal, das mit dem Einhalten der Datenschutzrichtlinien ist mal wieder sehr weit dehnbar zu verstehen.
Kommentar ansehen
09.05.2006 19:32 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Volles Verständnis für Microsoft: Klar will die Firma so viel wie möglich über das Nutzerverhalten erfahren. Schuld haben nur die Millionen User, die überhaupt nicht wissen was ein Cookie ist, aber trotzdem jeder Website das setzen von Cookies erlauben.

Der typische Spruch "ich hab doch nichts zu bverbergen" zeigt doch wie egal den Menschen die Privatsphäre ist. Erst wenn es überhaupt keine mehr gibt, wird die Masse erstaunt feststellen das dies gar nicht gut ist.
Kommentar ansehen
09.05.2006 19:40 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schätze dann werde ich wohl: keine cookies mehr zulassen. datenschutzrichtlinien hin oder her, ich finde einfach, dass es die webseitenanbieter einen sch***dreck angeht, wie lange ich mir welches produkt ansehe.
bei amazon gebe ich mit meiner anmeldung und der zustimmung der agb mein einverständnis, dass gespeichert wird, welche produkte ich mir angesehen habe etc.
aber anbietern, auf deren webseiten ich zufällig beim surfen stoße, möchte ich nicht mein surfverhalten nicht präsentieren. ergo: keine cookies mehr zulassen.
Kommentar ansehen
09.05.2006 19:48 Uhr von Phoebe5035
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups! fehler: "möchte ich nicht mein surfverhalten präsentieren"

oder

"möchte ich mein surfverhalten nicht präsentieren"

da ist mir ein "nicht" zuviel reingerutscht :)
Kommentar ansehen
09.05.2006 20:20 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Æshættr: Ehj du bist ja voll der Checker. Kennt Firefox unter Linux keine Cookies?
Kommentar ansehen
09.05.2006 20:35 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bilde ich mir das nur ein - oder geht dies mit asp oder php programmierten Internetseiten nicht nahezu cookie-frei und ich erhalte trotzdem alle Angaben wie angesehene Artikel, aufgerufene Links (meiner Seite) usw. IP-bezogen mit allem Schnickschnack und allen Auswertungen um das Kundenverhalten zu erkennen?
Oder entgeht mir etwas zu dem ich unbedingt Kekse brauche?
Kommentar ansehen
09.05.2006 20:35 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Æshættr: Ja genau und dann bin ich auch vor meinem Arbeitsplatz sicher.

Du Held!
Kommentar ansehen
09.05.2006 20:39 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Die ASP und PHP Seiten können dich nur solange erkennen wie du draufbist. Ein Cookie kann aber lange gespeichert werden.

An alle "Abschalter", Cookies sind für viele Dinge zu gebrauchen, nicht nur für Werbung. Wundert euch also nicht mal wieder wenn einiges nicht mehr geht...
Kommentar ansehen
09.05.2006 20:54 Uhr von sh00ting m00se
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Buster_: ya das geht VÖLLIG cookie frei!!! zumindest mit knoppix linux, da wird man echt bei jedem cookie gefragt ob man den haben will oder nicht, wenn man ihn nicht nimmt dann lehnt man ihn halt ab
Kommentar ansehen
09.05.2006 21:04 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sh00ting m00se: Das weiß ich auch, aber es gibt immer noch bescheuerte Seiten, die bestimmte Einstellungen in Cookies speichern.
Lehnst du ab hats du zwar kein Problem, kannst aber auch nicht Einkaufen oder musst dich auf jeder Seite neu Authentifizieren. Das es anders geht ist klar.

Bislang habe ich immer bessere Seiten gefunden und dort eingekauft oder andere Foren, die auch ohne Cookies funktionieren. Das gleiche Problem hast du mit Streams oder Plugins (nicht aus Datenschutzgründen). Willst du den Inhalt must du dir nicht vertrauenswürdige Software installieren oder mit DRM leben. Verzichtest du darauf, gibt es zumindest dort keinen Inhalt.
Kommentar ansehen
09.05.2006 21:11 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sh00ting m00se: Na das ist aber ein Unterschied. So kann ich das bei Windows auch einstellen, brauch ich kein Linux...manche haben echt keine Ahnung... wie schon jemand sagte, Cookies sind sinnvoll für einige Sachen zu gebrauchen..

Zum Thema: Mir persönlich ist das scheiß egal. Hui. Ihr tut euch immer recht wichtig. Als wenn die genau EURE Daten haben wollen. Da wird eine riesige Statistik erstellt. Bei sowas würd ich sogar freiwillig mitmachen, wieso auch nicht.Was mich aber interessiert, ich mein, ihr hackt ja wieder alle auf Microsoft rum, ABER - Wieso bekommt denn Microsoft alle Super Cookies zu sehen? Ich mein, ist das so? Microsoft sieht doch ebensowenig meine ganzen normalen Cookies. Außer die haben ein Agreement mit z.B. Amazon, dass sie die Daten bekommen aber sonst. Hmm.
Kommentar ansehen
09.05.2006 23:00 Uhr von Marvin55
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder scheissen sich die deutschen Surfparanoiker in die Hosen! Huch man weiss wann ich wo und wie lange war. Na und??? Würdet ihr in Schweden leben, würdet ihr euch sicher selbst killen. Jeder kann dort jedermanns Daten einsehen. Was versdteuert im letzten Jahr, welche Mathezensur auf dem Abschlusszeugnis usw. usw. Kotzt doch nicht blos ab, weil jemand weiss, dass ihr auf http://www.hiergibtsnursex.com gewesen seid. Leute, die ihre Anonymität so hoch bewerten, sollte man SEHR genau beobachten. Was wollen die wohl so anonym tun?

Ein Beispiel ist das hier. Weshalb nicht den vollen Namen, damit man nicht soviel Mist tippen kann. Ein Werner Ernst Müller überlegt sich sehr gut, was er tut, ein ´Hasibunny´ nicht!
Kommentar ansehen
09.05.2006 23:09 Uhr von Reizhirn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aus dem land der datenschützer^^: irgendwie glaube ich dem das nicht...
ich überlege gerade, was ich fördern muss, damit dieser missbrauch nicht noch schlimmere formen annimmt... updates verweigern, browser wechseln... wie kann man sich gegen sowas wehren?
Kommentar ansehen
09.05.2006 23:21 Uhr von «azero»
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ThomasHambrecht, Cookies waren gestern. Es geht sogar noch viel einfacher:
Simples capturen mit Ajax. Serienmäßig im Mozilla eingebaut. Im IE ab der nächsten Version oder mit Patch/ActiveX schon heute. Der User merkt oberflächlich nix. Damit kannst du gegebenenfalls sogar streamen, wo der Cursor steht. (Es soll ja Leute geben, die "mit dem Cursor lesen".) Bildposition, momentan sichbare Ausschnitte und andere interessante Dinge selbstverständlich auch...

Lass´ die Freaks hier mal von ihrem cookie-freien Linux-Firefox träumen und ihre Sessions hijacken. ;)
Kommentar ansehen
10.05.2006 06:25 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: Das ist ja mal interessant, dass Firefox sowas eingebaut hat. Aber da wollt ihr das dann sicherlich oder? :D Das einzige was der dumme IE schlechter kann als alle anderen Browser ist die Code-Verarbeitung.
Kommentar ansehen
10.05.2006 08:08 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Marvin55: Über soviel Naivität kann man sich nur wundern...

Das Internet ist übrigens kein rechtsfreier Raum, auch wenn du dir das so vorstellts. Die Idee anonym zu sein nur weil mein ein Pseudonym verwendet, lässt erkennen welch einfacher Geist hinter dieser Aussage steht.

Das "...ich hab doch nix zu verbergen" Argument, ist nicht durchdacht. Es gibt schliesslich sowas wie Privat- und Intimsphäre und als Individuen sollten diese auch wahrnehmen, da sie enggekoppelt mit dem Begriff Freiheit sind. Wer das nicht versteht, darf gerne in ein totalitäres System auswandern und sich komplett durchleuchten lassen.
Kommentar ansehen
10.05.2006 08:49 Uhr von Maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe die Aufregung nicht ! Es wird doch niemand gezwungen diese Cookies z nutzen ! Jeder, der das nicht möchte, kann die Cookies entweder abschalten oder diese so steuern, wie er sie braucht.

Für mich sind Cookies Hilfsmittel, die für den USER und den Betreiber von Internetangeboten eine Hilfe sind. Bei vilenen Dingen bieten Cookies einen deutlich besseren Komfort biem Surfen auf den Lieblingsseiten.

Glaubt Ihr etwa, dass Ihr wo anders nicht ausspioniert werdet?

Wie ist es z.B. im Supermarkt? glaubt Ihr nicht, dass das Einkaufsverhalten der Kunden an Hand der Einkaufszettel analysiert wird, um zu sehen, welche Bezüge es zwischen den einzelnen Produkten gibt, um sie dann optimal in den Verkaufsräumen positionieren zu können? Theoretisch kann man sogar über die EC-Karte, die inzwischen die meisten im Supermarkt nutzen, das Kaufverhalten von bestimmten Personen über Monate und Jahre hinweg untersuchen.

Und das war nur ein Beispeil aus unserem Alltag. Jetzt überlegt mal, was Banken mit den Daten anfangen können, die dort gespeichert werden, vor allem, wenn man EC und Kreditkarten nutzt.

Nur weil ein Onlineshop eine IP-Nummer hat, weiß er noch lange nicht, wer hinter dieser IP steckt, es sei denn, dass man sich dort freiwillig anmeldet und seine Daten dort freiwillig hinterlegt.

Im realen Leben, habe ich keine Chance, dieser "Überwachung" zu entgehen - im Internet sind es ein paar Klicks und ich bin für viele nahezu unsichtbar. Und wenn ich noch einen anonymen Proxy benutze, bekommen die Internetseiten, die meine IP scannen, keine brauchbaren Daten.

Sicher ist mit einem gewissen technischen Aufwand einiges möglich, aber das ist für den allgemeinen Einsatz zu aufwendig und zu teuer und verstößt dann noch gegen bestehende Gesetze.

Ach ja, und wer zu dumm ist, diese Einstellungen am Browser vor zu nehmen, der sollte sich vom Internet fern halten. Ich fahre ja auch nicht mit dem Auto in den Urlaub, ohne dass ich weiß, wie man ein Auto bedient, es richtig fährt oder auf welche Verkehrsregeln ich wann und wo zu achten habe.

Jeder der im Internet untwergs ist, sollte sich vorher über die Risiken und die nötigen Sicherheitsmaßnahmen erkundigen. Denn es macht keinen Sinn Cookies zu sperren, wenn man Trojaner und Spyware auf dem Rechner hat. ;-)

Ich gehe davon aus, dass legale Internetseiten sich auch an die Gestze halte und einem nicht schaden wollen. Wobei Spyware und Trojaner dazu da sind Gesetze zu brechen und dem User zu schaden - und diese Schädlinge haben ganz andere Mittel, als Super-Cookies. ;-)

Übrigens, ich kann aus Erfahrung sagen, dass die meisten PCs, die im Internet genutzt werden, irgdendeinen "Schädling" im System haben. Das gilt für ALLE PCs, wo keine Schutzsoftware installiert ist und auch für Systeme, wo diverse Virenscanner laufe, die mit Spyware nicht viel anfangen können. Dabei ist mir der Virenscanner von Symantec schon oft negativ aufgefallen - nur mal so zur Info.
Kommentar ansehen
10.05.2006 09:03 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Maglion: Ich habe auf meinem System kaum Schutzsoftware und keine Trojaner oder Spyware. Firewall brauche ich nicht, da der Router das für mich macht, und für Viren lasse ich ab und zu das kostenlose Anti-Vir laufen, aber nicht im Dauerbetrieb. Mein Rechner ist seit langem absolut Clean, den ich surfe damit ja nicht auf jede komische Porn oder Warez Page...

Auf Schrott-Tools die mein System bremsen kann ich verzichten!
Kommentar ansehen
10.05.2006 09:21 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Falsch wiedergegeben: Schaut den keiner mehr in die Quelle, oder gar in andere Medien?

Das Patent wurde bereits vor 6 Jahren angemeldet (und nicht erst jetzt, wie es im ersten Abschnitt steht), es wurde nur eben jetzt erteilt.

Neu ist daran mittlerweile nichts mehr, auch ermöglicht es keine weitern Informationen wie bisher, wie im Abschnitt zwei behauptet wird: Zitat Quelle: "Das Patent wurde ursprünglich im Jahr 2000 eingebracht und mittlerweile schon vom derzeitigen Stand der Technik eingeholt. Viele der beschriebenen Methoden werden schon seit einiger Zeit von Webseiten genutzt..."
Kommentar ansehen
10.05.2006 09:22 Uhr von Maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cyrus2k1: die Firewall in Deinem Router ist so sicher, wie ein abgeschlossenes Cabrio das man Tag und Nacht mit offenem Verdeck rumstehen läßt. ;-)

Und Antivir findet bei weiten nicht alle Schädlinge und wenn man ein System so wenig schützt, wie Du es tust, dann genügt es nicht, ab und zu eine Scansoftware über das System laufen zu lassen, denn es gibt genügend Schädlinge, die diese Software manipulieren bzw. grundsätzlich nicht von jedem Scanprogramm gefunden werden.

Grundsätzlich ist es fahrlässige ohne ausreichende Schutzsoftware ins Internet zu gehen.

Übrigens, nur weil gewisse Internetseiten einen ordentlichen Eindruck machen, heißt es nicht, dass deren Server auch sauber sind. ;-) Denn gerade die großen Portale sind die zentralen Angriffsziele für NEUE Schädlinge und sie verbreiten sich dann so lange, bis sie entdeckt und beseitigt werden. Das geht zwar meistens recht schnell, aber bei Seiten, die am Tag Millionen Zugriffe haben, kann man sich ja ausmalen, wie schnell sich dann so ein Schädling verbreitet.

Ich hatte schon viele PCs in "Behandlung" bei denen die Anwender sicher waren, dass sie clean sind - dem war aber oft nicht so. ;-)
Kommentar ansehen
10.05.2006 11:59 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal zu info (cookies und Sicherheit davor): Das "Kaufverhalten" ist nur für eins wichtig. Für individuelle Werbung. Im Zeitalter der EDV ist es Problemlos möglich, Werbung zu "schalten" für ein einzigen Kunden.

Ein Bespiel: Jemand surft nach einen bestimmten Marke/Produkt z.b. Deo´s . Eine andere Webseite die zum selben Konzern gehört, liest den cookie aus, und schon bekommst du "zufällig" genau die Startseite wo genau das ist was du grade suchst.
ca. 30 % höherer Umsatz. So einfach ist das.

Da cookies aber nerven mache ich folgendes. :)
Ich starte opera, lasse automatisch alle cookies zu, und die einstellung "beim beenden cookies löschen"
Und schon hab ich meine ruhe. :)

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
11.05.2006 11:07 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Windoof: also ich nutze noch windoof, da aber zum surfen den firefox. bei dem gibt es eine einstellung, dass nach dem schliessen des firefox eine meldung erscheint, das alles gelöscht werden soll, welche ich nur noch bestätigen muss. eine auswahl hab ich bereits im vorfeld angelegt (cookies mit dabei). desweiteren nutz ich das TOR-Netzwerk um mich unerkannt im netz rumtreiben zu können.

NEIN, ich mache nichts illegales, ich nutze nur mein recht, dass ich daten nur denjenigen gebe, wo ich es will und nicht jedem x-beliebigem website-betreiber oder so.......

um aber sicher zu gehen , jage ich die cookies manchmal auch zum spass durch deepdelete und lasse sie so richtig zerhackseln.

wem das zu aufwendig ist, ist mit adaware gut bedient, das teil findet auch ganz nette cookies die man deleten sollte........

sicherheit is in der heutigen digitalen zeit ein hohes gut was der dumme 08/15-surfer leider noch nicht begriffen hat.........


nutzt alle tor , dann wird das netzwerk auch schneller und alle haben was davon. aber vergesst gleich eins, tor dient nicht dem anonymen filesharing, sondern nur zum surfen. sharing lüppt da nähmlich nicht so richtig und das ist gut so
Kommentar ansehen
12.05.2006 22:51 Uhr von ringom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cookie? <script src="http://www.google-analytics.com/..." type="text/javascript">

</script>
<script type="text/javascript">
<!--
_uacct = "UA-202946-2";
urchinTracker();
//-->
</script>

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?