09.05.06 16:02 Uhr
 201
 

Dresden: Dreijähriger fiel in die Elbe - Passant bewahrte ihn vor dem Ertrinken

Am Montagabend war ein Dreijähriger mit seinen Eltern auf den Elbwiesen beim Spielen, als das Kind plötzlich in den Fluss stürzte und zu ertrinken drohte. Ein Vorübergehender hatte dies beobachtet und wollte den Jungen aus dem Wasser holen.

Dem 25-Jährigen misslang dies jedoch alleine, so dass die Hilfe vom Lebensgefährten der Mutter notwendig wurde. Die Aktion war schließlich erfolgreich. Der Körper des Jungen war unterkühlt. Er musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dresden, Passant, Ertrinken, Elbe
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Hochwasser-Gaffer behindern Arbeit von Einsatzkräften
Festgenommene deutsche IS-Anhängerinnen arbeiteten wohl für Religionspolizei
Hessen: Ab Herbst soll Computersoftware Straftaten vorhersagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verregneter Sommer sorgt für viele Mücken, dafür gibt es kaum Wespen
Niedersachsen: Hochwasser-Gaffer behindern Arbeit von Einsatzkräften
USA: Dealer dreht Kunden Brokkoli statt Marihuana für 10.000 Dollar an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?